Kategorie-Archiv: Allgemein

Merkwürdige Zusammenhänge – Merkel, der Medienmogul und die Clinton-Millionen – alle gegen Trump

0Shares

Immer mehr wird deutlich, dass die Obama-Regierung sich von der Clinton-Kampagne hat missbrauchen lassen, um das Team von Donald Trump zu sabotieren (jouwatch berichtete). Dabei rücken nun auch die Verstrickungen der umstrittenen Clinton-Stiftung in den Fokus, und ihre Verbindungen zur Merkel-Regierung. (Autor:Collin McMahon)

Die Merkel-Regierung hat im Vorfeld der Wahl 4,7 Mio. Euro Steuergelder als „Entwicklungshilfe“ an die Clinton-Stiftung überwiesen, wie jouwatch-Autorin Vera Lengsfeld vor einem Jahr enthüllte. Die Clinton-Stiftung gibt vor, eine mildtätige Stiftung zu sein, die Hilfsprojekte in aller Welt unterstützt. Der Korruptionsforscher Peter Schweizer hat jedoch in seinem Buch „Clinton Cash“ enthüllt, wie die Clinton-Stiftung Millionen- und Milliarden-Spenden von Firmen und Menschen sammelte, die etwas von den USA und der Außenministerin Hillary Clinton erreichen wollen. Nach Schweizers Darstellung war die Clinton-Stiftung eigentlich ein getarnter Lobby-Verein, mit dem man sich das Wohlwollen des U.S.-Außenministeriums erkaufen konnte: „Während die Clinton-Stiftung sich mit wohltätigen Zwecken wie dem Kampf gegen AIDS und gegen Fettleibigkeit sowie wirtschaftlicher Förderung schmückt, und dabei sicher auch einiges an lobenswerter Arbeit leistet, scheint der moralische Anspruch dieser guten Taten als Vorwand und Nebelkerze für persönlichen Profit und Selbstbeweihräucherung zu dienen“, schreibt Schweizer.

Clinton Cash“ enthüllte z.B., dass Bill Clinton enge Kontakte zum kasachischen Diktator Nursultan Nasarbajew pflegte, und dem kanadischen Spekulanten Frank Giustra geholfen hatte, aus dem Nichts alle anderen, erfahreneren Mitbewerber auszubooten und 50% der Uranschürfrechte Kasachstans zu sichern. Giustra spendete dafür mindestens $131,3 Millionen und die Hälfte seiner zukünftigen Erlöse an die Clinton-Stiftung. Das ganze geschah unter dem Deckmantel der „AIDS-Hilfe“, obwohl es in Kasachstan lediglich 1,500 AIDS-Kranke gibt. Im Gegenzug half Hillary Clinton der russischen Rosatom, durch den Kauf von Giustras Uranium One die Kontrolle über den Großteil des US-Uranvorkommens zu bekommen. Die Clinton-Stiftung erhielt dafür mindestens $145 Million, die sie teilweise nicht offenlegte.

Hillary Clinton hatte Barack Obama völlige Transparenz versprochen, als er sie zur Außenministerin machte. „Clinton Cash“ enthüllte jedoch, dass die Clinton-Stiftung viele Zahlungen verheimlicht hatte, die dazu in zeitlichem Zusammenhang mit sensiblen Entscheidungen des Außenministeriums standen. Oft war Bill nur wenige Tage vor Hillary in einem rohstoffreichen, korrupten Dritte-Welt-Land wie Nordkorea oder der Demokratischen Republik Kongo, kassierte Hunderttausende für Reden zu Gutmenschenthemen wie Umwelt, AIDS oder Nachhaltigkeit, bevor er Außenministerin Hillary die Klinke in die Hand gab. Plötzlich wurden wichtige Handelsabkommen geschlossen, die Hillary Clinton vor wenigen Jahren noch vehement abgelehnt hatte. Die Clintons waren laut Hillary „bettelarm“, als sie 2001 das Weiße Haus verließen, schafften es jedoch durch ihr „humanitäres Engagement“ seitdem mindestens $153 Millionen an Tantiemen für Reden und Auftritte zu verdienen.

Nun sind E-Mails aufgetaucht, die ein Licht auf die Verbindung zwischen der Merkel-Regierung und der Clinton-Stiftung werfen. Die Lobbygruppe Judicial Watch hat Einsicht in 3439 dienstliche E-Mails eingeklagt, die Hillary Clinton illegalerweise gelöscht hatte, die aber ihre engste Vertraute Huma Abedin auf dem Laptop ihres inhaftierten Ex-Mannes Anthony Weiner gespeichert hatte. Das Außenministerium hatte bis zur Klage die Herausgabe dieser E-Mails verweigert.

In einer dieser E-Mails fordert der Chef der „Clinton Global Initiative“ Douglas Band Hillary-Assistentin Abedin auf, dem deutschen Medienunternehmer Karlheinz Kögel „etwas Gutes zu tun“ weil er Hillary Clinton als Laudatorin für seinen „Deutschen Medienpreis“ an Angela Merkel 2009 gewinnen wollte.

Karlheinz Kögel ist Unternehmer aus Baden-Baden, Begründer des Last-Minute-Reiseanbieters L’Tur und der Media Control GmbH, die Verkaufscharts für Bücher, Videos und Games zusammenstellt. Außerdem verleiht Kögel seit 1992 den Deutschen Medienpreis, einer dieser rätselhaften Preise wie dem „Bambi“ oder dem „Cinema for Peace“, mit dem deutsche Medienmogule sich gerne im Rampenlicht der Promis als Weltenretter inszenieren.

Der Deutsche Medienpreis ging nur im ersten Jahr an einen Medienmacher, an RTL-Begründer Helmut Thoma. Danach ging er immer an Politiker und Vorzeige-Gutmenschen wie Gerhard Schröder (2000), Hillary Clinton (2004), Bono (2005), George Clooney (2012) und Barack Obama (2016). Kögel hatte 1999 händeringend versucht, den Preis an Bill Clinton zu verleihen, der aber nicht zur Gala in Baden-Baden erschienen war. Daraufhin bestieg Kögel höchstselbst ein Flugzeug, um seinen „renommierten Preis“ dem Präsidenten im Oval Office persönlich auszuhändigen, so wichtig war es ihm.

Oder vielleicht hatte Kögel nur mitgekriegt, wie die Clinton-Stiftung und das Geschäft mit den Milliardenspenden wirklich funktionierte, und wollte sich einkaufen. Seine Rechnung ging auf jeden Fall auf, denn er und Bill Clinton wurden dicke Freunde. 2008 spendete die Media Control GmbH $250.000 an die Clinton-Stiftung, und Kögel persönlich noch mal bis zu $250.000. Bill Clinton berief ihn in den Vorstand seines schwedischen Ablegers, der William J. Clinton Foundation Insamlingsstiftelse in Stockholm.

Obwohl Hillary Clinton versprochen hatte, die Finanzen ihrer Stiftung offenzulegen, als sie Außenministerin wurde, wurde der schwedische Ableger dabei übersehen. Die Schwedische Clinton-Stiftung hatte keine Angestellten oder Aktivitäten und diente lediglich dazu, unter dem Radar Geld zu sammeln. Aus staatlichen und privaten Quellen in Schweden nahm die Stiftung $26 Millionen ein, mindestens $5,4 Millionen davon verdeckt. Zur gleichen Zeit verzichtete Hillary Clinton als Außenministerin großzügig auf Sanktionen gegen schwedische Firmen, die Geschäfte mit dem Iran machen wollten, so wie Kommunkationsanbieter Ericsson.

Ericsson hatte vorher noch nie an die Clinton-Stiftung gespendet oder eine Clinton-Rede gebucht. Als die USA jedoch drohten, Firmen die mit dem Terror-Regime Handel trieben auf eine „Schwarze Liste“ zu setzen, beschloss Ericsson plötzlich, die höchstdotierte Rede zu buchen, die Bill Clinton je gehalten hat. Am 12.11.2011 sprach Bill Clinton auf einer Telekommesse in Hongkong, sagte belanglose Dinge über die Zukunft der Kommunikation und der Welt, und erhielt dafür eine dreiviertel Million Dollar. Als das US-Außenministerium am 19.11.2011 die Schwarze Liste der Firmen veröffentlichte, die mit Iran Handel trieben, stand Ericsson nicht darauf. Ericsson konnte dafür dem Mullah-Regime die Technologie liefern, um Oppositionelle zu orten und abzuhören, die auch verwendet wurde, um in diesem Januar die aufkommende Protestbewegung im Keim zu ersticken. Ericsson ist außerdem Mitglied der „Clinton Global Initiative“, und zahlt seit 2010 eine jährliche Mitgliedsgebühr von $20.000.

Deutsche Firmen hatten zu dieser Zeit auch ein großes Interesse an lukrativen Aufträgen mit dem Mullah-Regime in Teheran, brauchten dafür aber auch das Wohlwollen des U.S.-Außenministeriums. Siemens hatte z.B. die Steuerungselemente für die Zyklotronen geliefert, mit dem der Iran Uran zum Atombombenbau anreichern wollte. Zufälligerweise entdeckte Siemens in dieser Zeit auch ihr humanitäres Engagement und spendete großzügig an die Clinton-Stiftung. Siemens erhielt daraufhin in USA Milliardenkredite der amerikanischen Export-Import Bank.

„Im Prinzip ist nichts dagegen zu sagen, wie die Clinton-Stiftung Politik und Wirtschaft verbindet, denn damit könnte viel Gutes getan werden“ schreibt Peter Schweizer in „Clinton Cash“. „Das Problem ist, dass dabei Grenzen verschwimmen, und sehr viel Geld mit sehr wenig Rechenschaft darüber fließt. Und dazu muss die Clinton-Stiftung sich die Hände nicht einmal schmutzig machen: Es gibt zwar jede Menge Fotos von Bill, Hillary oder Tochter Chelsea, die in Afrika kranke Kinder in die Kamera halten, aber eigentlich leistet die Stiftung, die ihren Namen trägt, sehr wenig direkte humanitäre Hilfe vor Ort.“ Sie vermittelt, vernetzt, und lenkt Geldströme. „Dieser Ansatz ist eigentlich optimal für einen Politiker“, so Schweizer: „Mit möglichst wenig Eigenverantwortung kann man sich jeden Erfolg ans Revers heften und jedes Versagen anderen in die Schuhe schieben.“

Karlheinz Kögel scheint jedenfalls sehr viel daran gelegen haben, die Machtmenschen aus dem Clinton-Lager einzuladen, damit sie sich als Gutmenschen inszenieren und vermutlich mit Kögels Freunden und Partnern kontakten konnten. Am 13.2.2004 erhielt Senatorin Hillary Clinton nach Bill ebenfalls den „Deutschen Medienpreis“. Die Laudatio hielt Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auf Einladung von Hillary Clinton kam unter anderem der linke Mega-Spender und Medien-Unternehmer Haim Saban, dem damals die Fernsehsender Pro7 und SAT.1 gehörten.

Am 9.2.2010 ging der „Deutsche Medienpreis“ wiederum an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Kögel wollte Hillary Clinton als Laudatorin gewinnen, wie aus der E-Mail von Doug Band an Huma Abedin hervorging. Hillary Clinton war zu dieser Zeit jedoch Außenministerin unter Barack Obama geworden, und ihre Zeit war kostbarer geworden. Die Laudatio auf Merkel hielt stattdessen kurzfristig Opern-Star Anna Netrebko. Kögel musste sich mit einem Grußwort von Clinton aus USA begnügen. Sie nannte darin Angela Merkel eine „nicht aufzuhaltende Frau“.

Am 26.2.2013 erhielt Gutmenschen-Aktivist George Clooney den Preis, und parallel dazu einen Privattermin bei Angela Merkel – eigentlich sehr ungewöhnlich für einen Schauspieler. Clooney und Frau Amal lobten Angela Merkels Engagement für Flüchtlinge und ermutigten sie „mehr zu tun“. Als die Nachbarschaft von George Clooneys Villa am Comer See 2016 im Zuge des massenhaften Zustroms illegaler Wirtschaftsmigranten aus Afrika überrannt wurde, nahmen die Clooneys jedoch keine „Flüchtlinge“ in ihrer Luxusvilla auf, sondern siedelten wieder in die USA um.

Am 25.5.2017 erhielt Ex-Präsident Barack Obama den Kögel-Preis, traf sich mit Angela Merkel auf dem Evangelischen Kirchentag und nutzte seinen Aufenthalt in Deutschland, um die Politik seines Amtsnachfolgers Donald Trump zu kritisieren. Preisstifter Karlheinz Kögel fand, dass mit dem Auszug Obamas aus dem Weißen Haus auch „Anstand und Würde“ ausgezogen seien.

(Anm.: Im Geschäftsbericht 2014 der William J. Clinton Foundation Insamlingsstiftelse wird Kögel noch als Vorstandsmitglied geführt.)

Lesen Sie auch:
FBI-Affäre: Obama und Hillary belastet – Merkel involviert?
Hillary Clinton, das FBI und der britische Geheimagent: „Mit allen Mitteln verhindern, dass Trump Präsident wird“
Der Clinton-Obama-Spitzelskandal: Chronologie eines Lauschangriffs

Quelle: Jouwatch – JOURNAL FÜR MEDIENKRITIK UND GEGENÖFFENTLICHKEIT

Collin McMahon ist Autor und Übersetzer. Er schreibt ein Buch über Donald Trump, das im Mai im Antaios Verlag erscheint. Dort können Sie mehr über die Korruptionsvorwürfe gegen die Clinton-Stiftung erfahren. Hier kann man ihn unterstützen.


Wie ALLES begann – Die LÜGEN & Fake News über den US-Präsidenten Donald Trump – Gefälschte FOTOS & Fernsehbilder! Begonnen haben die News Fakes über Präsident Trump mit den Bildern seiner Wahlvereidigung in Washington US-Ortszeit 18:00 Uhr. Die ARD hat Bilder von US-Sendern übernommen, die morgens um 8:20 Uhr einen leeren Platz vor dem Kapitol in Washington zeigten und diese mit Bildern verglichen, welche die Obama Vereidigung am Abend um 18:00 Uhr zeigten. Dabei wurde auch gefälschtes Bildmaterial verwendet! Der volle Platz, der fast genauso voll war, wie bei Obama, um 18:00 Uhr wurde aber nie gezeigt. Der Autor Uwe Melzer hat die richtigen Bilder mit den exakten Uhrzeiten aus direkten Sendungen von England und den USA übernommen. Zusätzlich gibt es ein Foto aus der Washington Tageszeitung, dass ebenfalls einen vollen Platz um 18:00 zur Vereidigung von Donald Trump zeigt. (Autor: Uwe Melzer) …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Donald Trump ist ein guter Mensch mit Geschichten über die der Mainstream nicht berichtet!
Die Berichterstattung über den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump ist überwiegend negativ. Seit seinem Wahlsieg im November 2016 wird der Milliardär in den Medien kategorisch kritisiert und in das schlechtmöglichste Bild gerückt. Es gibt auch andere Geschichten über Donald Trump – als die, die man jetzt überwiegend in den westlichen Medien liest. Vielleicht haben die Menschen in den USA ihn auch deshalb zu ihrem rechtmäßigen Präsidenten gewählt. So wurde 2012 der östliche Teil der USA vom Hurrikan Sandy stark verwüstet und New York war stark von dieser Naturkatastrophe betroffen. Der Milliardär öffnete daraufhin den Trump Towers für Hunderte von betroffenen Menschen und versorgte sie mit Kaffee und Essen. (Autor: Uwe Melzer) …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Video das Donald Trump zum neuen Präsidenten der USA gemacht hat!
Schon lang vor der Wahlnacht haben wir seit Wochen dieses Video, das unter anderem Donald Trump zum neuen Präsidenten der USA gemacht hat, laufend veröffentlicht. Dieses Video zeigt einen völlig anderen Trump, nämlich einen tatsächlich würdigen und fähigen Politiker für das Amt des US-Präsidenten. Und es gibt Sie doch die Lügenpresse im TV und den Medien, denn diese Rede wurde nie im Deutschen Fernsehen gezeigt, kein USA-Studio von ARD oder ZDF haben darüber berichtet, keine deutsche Zeitung hat das jemals veröffentlicht. Diese positive Seite von Donald Trump wurde in Deutschland nie erwähnt. Aber die Amerikaner haben diese Rede von Trump gesehen und gehört und entsprechend gewählt. (Autor: Uwe Melzer) …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Erdogan & Türkei rekrutieren tausende von Ex-IS-Kämpfer für Ihren schmutzigen Krieg und Völkermord gegen die Kurden

0Shares

Die Türkei wird beschuldigt, zu Tausenden Ex-IS-Kämpfer zu rekrutieren, um Kurden in Syrien anzugreifen!

Exklusiv: Ein ehemaliger Kämpfer der IS sagt gegenüber The Independent, dass die Türkei den Namen der inzwischen nicht mehr existierenden, von den Westmächten unterstützten Freien Syrischen Armee benutzt, um ihre Verwendung von Jihad-Söldnern zu verbergen! Die Türkei rekrutiert und schult IS-Kämpfer, um ihre Invasion in die kurdische Enklave Afrin in Nordsyrien zu führen, so eine Quelle aus der ehemaligen IS.

„Die meisten von denen, die in Afrin (Verwaltungssitz der Kurden) gegen die YPG (kurdische Armee) kämpfen, sind IS, obwohl die Türkei sie trainiert hat, ihre Angriffstaktiken zu ändern“, sagte Faraj, ein ehemaliger IS-Kämpfer aus dem Nordosten Syriens, der in engem Kontakt mit der Jihadi-Bewegung steht.

In einem Telefoninterview mit The Independent fügte er hinzu: „Die Türkei hat zu Beginn ihrer Operation versucht, die Leute zu täuschen, indem sie sagte, dass sie den IS bekämpft, aber tatsächlich trainieren sie IS-Mitglieder und schicken sie nach Afrin.“

Geschätzte 6.000 türkische Soldaten und 10.000 Soldaten der Freien Syrischen Armee (FSA) drangen am 20. Januar nach Syrien ein und versprachen, die YPG (kurdische Armee) aus Afrin zu vertreiben.

Der Angriff wurde von der FSA angeführt, einer Gruppe von nicht-jihadistischen syrischen Rebellen, die einst vom Westen unterstützt wurden. Die meisten ihrer Kämpfer, die an der „Operation Ölzweig“ der Türkei teilnahmen, waren bis vor kurzem Mitglieder von IS.

Einige der FSA-Truppen, die nach Afrin vorrücken, sind überraschend offen gegenüber Al-Qaida und ihren Ablegern. Ein online veröffentlichtes Video zeigt drei uniformierte Jihadis, die ein Loblied auf ihre vergangenen Schlachten singen und „wie wir in Grosny (Tschetschenien) und Dagestan (Nordkaukasus) standhaft waren. Und wir nahmen Tora Bora (das ehemalige Hauptquartier von Osama bin Laden). Und jetzt kämpfen wir in Afrin gegen die Kurden.“

Der IS erlitt letztes Jahr schwere Niederlagen und verlor Mosul im Irak nach einer Belagerung von neun Monaten und Raqqa in Syrien nach einer viermonatigen Belagerung. Das Kalifat, das 2014 von seinem Anführer Abu Baqr al-Baghdadi ausgerufen wurde, wurde zerstört, und die meisten seiner erfahrenen Kommandanten und Kämpfer wurden getötet oder zerstreut.

Aber es gibt Anzeichen dafür, dass der IS in den letzten zwei Monaten versucht hat, sich in Syrien und im Irak wiederzubeleben, lokale Gegner zu ermorden und Guerillaangriffe auf abgelegene und schlecht verteidigte Orte zu starten.

IS-Kämpfer schließen sich der Invasionstruppe der FSA und der türkischen Armee an, weil sie von den türkischen Behörden unter Druck gesetzt werden.
Aus der Perspektive der Türkei bedeutet die Rekrutierung ehemaliger IS-Kämpfer, dass sie auf einen großen Pool von professionellen und erfahrenen Soldaten zurückgreifen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie keine Türken sind. Wenn sie schwere Verluste erleiden, wird das der türkischen Regierung keinen Schaden zufügen.

Der IS und die Türkei versuchen, sich gegenseitig für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Faraj, 32, ein Araber aus der gemischten kurdisch-arabischen Provinz Hasakah im Nordosten Syriens, sagt, dass er die YPG (kurdische Armee) nicht mag, aber er ist misstrauisch gegenüber der Türkei und glaubt, dass diese versucht, den IS zu manipulieren. „Die Türkei behandelt IS wie Toilettenpapier“, sagt er. „Nach dem Gebrauch werden sie weggeworfen.“

Der Türkei ist es offensichtlich bewusst, dass die Verwendung von IS-Kämpfern als Speerspitze für den Angriff auf Afrin, selbst wenn sie als FSA bezeichnet werden, wahrscheinlich internationale Kritik hervorrufen wird.

Faraj sagt, dass türkische Kommandanten den IS davon abgehalten haben, ihre traditionelle Taktik des extensiven Einsatzes von Selbstmordattentätern und Autobomben bei Afrin anzuwenden, weil dies die Zusammenarbeit zwischen IS und der Türkei offen legen würde.

Er sagt, dass die FSA-Männer „professionell sind, Autobombenanschläge zu planen, da sie Erfahrung mit dem IS in Raqqa und Mosul haben“.

Aber er zitiert türkische Offiziere, die einer FSA-Gruppe in Ausbildung sagten, dass wir Selbstmordattentate durch IS-Kämpfer durchführen lassen und es der YPG (kurdischen Armee) und der PKK (Kurdische Arbeiterpartei) anlasten, so dass die Welt überzeugt sein wird, dass diese die Terroristen sind.

Seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs im Jahr 2011 hat die Türkei ein ambivalentes Verhältnis zu Jihad-Gruppen. Anfangs erlaubte sie ausländischen Dschihad-Kämpfern und Militärlieferanten, nach Syrien zu gelangen, obwohl diese Toleranz nach dem Fall Mosuls im Juni 2014 nachließ.

Dennoch machte Ankara durch seine Aktionen während der Belagerung der kurdischen Stadt Kobani deutlich, dass es der Türkei lieber gewesen wäre, wenn der IS den Sieg errungen hätte. Stattdessen siegte die YPG (kurdische Armee).

Als die YPG mit Unterstützung der US-Luftwaffe nach Kobani vorrückte, hatte die Türkei die Priorität, die Schaffung eines de facto kurdischen Staates in Syrien unter militärischem Schutz der USA zu verhindern. Die USA befinden sich in einer besonders schwierigen Lage. Es war die YPG, die die Bodentruppen zur Verfügung stellte, die, unterstützt von US-Luftangriffen, den IS in vielen Schlachten besiegt hat. Ohne sie hätte es keinen Sieg über IS gegeben, wie Präsident Trump in seiner Rede zur Lage der Nation behauptet hat. Aber die YPG steht jetzt einigen der IS-Kämpfer in Afrika gegenüber, mit denen sie in den letzten vier Jahren gekämpft hat. Es wird nicht gut aussehen, wenn die USA ihre bewährten kurdischen Verbündeten aufgeben, weil sie keine Konfrontation mit der Türkei wollen.

Eine solche Konfrontation mit den USA ist jederzeit möglich. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan drohte am Wochenende, die türkische Invasion auf die arabische Stadt Manbij auszuweiten, die nach langer Belagerung 2016 von der YPG aus gegen den IS eingenommen wurde. Er sagte, die Amerikaner „sagen uns: Komm nicht nach Manbij.“ Wir werden nach Manbij kommen, um diese Gebiete ihren rechtmäßigen Besitzern zu übergeben.“ Das bedeutet dort die Kurden zu vernichten.

Die Kämpfe zwischen Türken und Kurden und die wachsende Konfrontation zwischen den USA und der Türkei liegen im Interesse des IS. Der IS hat nicht die Kraft, sich von seinen vernichtenden Niederlagen im letzten Jahr zu erholen, aber die Gegner, mit denen der IS damals konfrontiert war, kämpfen nun andere Schlachten.

Die letzten Reste des IS-Widerstand zu eliminieren ist nicht mehr ihre erste Priorität der Kurden. Sie müssen sich jetzt gegen die Türkei wehren. Die YPG hat Einheiten, die dem IS im äußersten Osten Syriens gegenüberstanden, in den Westen verlegt, wo sie die Türken abwehren sollen.

Die Türkei ist fast drei Wochen nach ihrer Invasion Afrins militärisch nicht in einer sehr starken Position. Erdogan kann nur durch Bombardierung rund um die Uhr gewinnen, und dafür braucht er die russische Erlaubnis, die er wahrscheinlich nicht bekommen wird. Wenn die Türkei Ihre Angriffe ausweiten will, werden sie mehr Kampfsoldaten brauchen, und dafür werden die IS-Kämpfer rekrutiert und diese bei einem neuen Krieg gegen die Kurden einsetzen zu können. Im Grunde genommen begeht die Türkei Völkermord an den Kurden mit Hilfe von ehemaligen IS-Soldaten.

Die türkische Botschaft in Großbritannien wurde um Stellungnahme gebeten, reagierte jedoch nicht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Autor: Patrick Cockburn
Quelle: www.independent.co.uk/news/world


Lesen Sie dazu auch diese Presseartikel über Erdogan und die Türkei von Autor Uwe Melzer:
14.12.2017 Seit 22.01.2015 ruft der türkische Staatspräsident Erdogan jährlich bis heute immer wieder öffentlich zum Krieg gegen Israel auf. Bericht lesen
24.07.2017 Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen – Das bedeutet Krieg gegen Israel & Erdogan finanziert Terror gegen Juden! Bereits am 30.05.2015 prophezeite Erdogan in einer Rede ein muslimisches Jerusalem. Bericht lesen
15.03.2017 Demokratische Maske des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist gefallen! Die Türkei ist auf dem Weg zu einer islamischen Staatsdiktatur mit dem Rechtssystem der Scharia: Bericht lesen
08.01.2017 Erdogan-Clan herrscht in der Türkei über Energie, Öl und Wasser – Dokumente bestätigen Beziehungen zwischen Erdogan und IS Bericht lesen
17.10.2016 Türkei Erdogan-Clan – Erdogans Schwiegersohn, Berat Albayrak, wegen Mails an den Islamischen #Staat in Bedrängnis!- Erdogan Clan in der Türkei Verbindungen zum Islamischen Staat mehrfach nachgewiesen! Bericht lesen
27.04.2016 Präsident Erdogan der Türkei hat nur das eine Ziel die Demokratie ab zu schaffen und eine islamische Staatsdiktatur mit dem Rechtssystem der Scharia einzuführen mit ihm als den Oberkalifen. Bericht lesen
14.04.2016 Aktuelle türkische Hilfe für ISIS / Daesh – Ein Bericht des russischen Geheimdienstes – Teil 2: Bericht lesen
19.02.2016 Aktuelle türkische Hilfe für ISIS / Daesh – Ein Bericht des russischen Geheimdienstes – Teil 1: Bericht lesen
08.12.2015 Türkei – Beweise: Erdogan-Clan kauft ÖL von ISIS – und verkauft Waffen an den IS. Der Sohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan – Bilal Erdogan – finanziert ISIS. Bericht lesen
01.06.2015 Erdogan prophezeit in einer Rede am 30.05.2015 ein muslimisches Jerusalem – Das bedeutet Krieg gegen Israel! Bericht lesen
22.01.2015 Islamische Türkei – eine biblische Prophezeiung erfüllt sich mit Erdogan als oberster Kalif eines islamischen 10-Staaten-Bundes. Bericht lesen

Eine Auflistung aller Presseartikel von Autor Uwe Melzer über den Islam mit allen Internetlinks erhalten Sie auch als kostenloses PDF-Dokument.

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Wie ALLES begann – Die LÜGEN & Fake News über den US-Präsidenten Donald Trump – Gefälschte FOTOS & Fernsehbilder

2Shares

FAKE NEWS AWARD: So rechnet US-Präsident Donald Trump mit der LÜGEN-PRESSE ab!

Lügen … Fake News … Vertuschungen … Manipulationen …
US-Präsident Donald Trump rechnet mit der Fake News-Presse ab!

Im November 2016 hat die US-Präsidentschaftswahl Donald Trump gewonnen! Donald Trump hat sich gegen Hillary Clinton durchgesetzt. Der Kandidat der Republikaner wurde der 45. Präsident der USA. (von Autor Uwe Melzer)

In Deutschland ist man fest davon ausgegangen, dass Hillary Clinton gewinnt und die neue amerikanische Präsidentin wird. Die Bundesregierung unter Angela Merkel hat sogar Millionen an deutschen Steuergeldern für den amerikanischen Wahlkampf von Hillary Clinton gespendet, obwohl diese in amerikanischen Finanzkreisen als korrupt gilt.

Der Autor Uwe Melzer war persönlich mehrfach in den USA und zwar nicht an der Ost- oder Westküste in New York, Miami, San Franzisko oder Los Angeles sondern im amerikanischen Kernland, im Indianland unter anderem in Ohio, Texas und Oklahoma. Hier herrscht noch eine konservative, christliche Kultur. Die Menschen denken völlig anders, als das deutsche Nachrichtensender oder Presseagenturen vermuten, die nur in den USA an der Ost- und Westküste beheimatet sind. Der Autor wusste deshalb, dass Donald Trump die Wahl gewinnen würde, sobald er seine Kandidatur angekündigt hatte.

Persönlich habe ich mir die gesamte Wahlnacht über 8 Stunden lang im November 2016 in die ARD angesehen. Hier begannen die News Fakes über Donald Trump. Jetzt schreibe ich diesen Artikel, weil diese News Fakes über Trump in Deutschland ins unermessliche steigen und wir einfach für dumm verkauft werden.

6 Stunden vor der Wahlentscheidung berichtet die ARD ausschließlich darüber dass Hillary Clinton die neue Präsidentin der USA würde. Was Sie Alles dann politisch in Angriff nimmt. Wie gut das Verhältnis der deutschen Bundesregierung und Angela Merkel zu Clinton sei. Welche Verdienste sich als Außenministerin erworben hätte. Und natürlich warum der „dumme Baumäzen“ Donald Trump gar keine Chance hätte die Wahl zu gewinnen. Das ging tatsächlich 6 Stunden lang so. Es wurde eine Lüge nach der anderen über Trump berichtet und eine Wohltat nach der anderen über Hillary Clinton. Das ganze endete damit, dass sogar eine große deutsche Tageszeitung bereits eine Zeitung mit Titelblatt druckte mit der Überschrift: „Guten Morgen Frau Präsidentin Clinton“, weil sich diese Zeitung auf die Aussagen im ARD-USA-Wahlstudio verlassen hat.

Die größte Sprachlosigkeit und die erstaunsten Gesichter, die ich jemals im Fernsehen gesehen habe, gab es, als in diese Nacht zu später Stunde die erste Hochrechnung mit dem Wahlsieg von Donald Trump erschien, die von Clinton nicht mehr einholbar war. Fassungsloses Entsetzen und Sprachlosigkeit zeichnete das gesamte ARD-Team. Es dauert fast 10 Minuten bis diese wieder einen normalen Satz moderieren konnten. Dem ARD-Team wurde an diesem Abend klar, dass Sie ungeschminkt 6 Stunden lang kompletten Unsinn und Blödsinn moderiert hatten und keine Ahnung von der tatsächlichen Realität im mittleren, konservativen Amerika hatten.

Die aktuelle Fake News und der Höhepunkt der Fake-News-Welle über den US-Präsidenten Donald Trump ist das am 05.01.2018 in den USA erschienene Buch „Fire and Fury“ von Autor Michael Wolff. Sogar eine Fernsehserie soll aus dem angeblichen Enthüllungsbuch über Trump in Hollywood entstehen.

Dieses Buch wurde wahrscheinlich von Hillary Clinton bzw. dem Clinton-Clan als Rache für die verlorene US-Wahl in Auftrag gegeben.
Der Clinton-Clan pflegt unter anderem sehr gute und enge Beziehungen zu den islamischen, arabischen Staaten. Diese haben den Clintons ebenfalls Millionen von Dollar für den US-Wahlkampf von Hillary Clinton gespendet. Es kann davon ausgegangen werden, dass dies nicht ohne entsprechende Gegenleistungen geschehen ist. In dem Buch werden namentlich Menschen zitiert, die es im weißen Haus in Washington aktuell gar nicht gibt und auch nie gegeben hat. Angeblich hat der Autor Michael Wolff für seine Behauptungen Tonbandaufnahmen. Er will aber keine einzige Tonbandaufnahme veröffentlichen, um angeblich seine Informanten zu schützen. Da aber die Informanten namentlich im Buch erwähnt sind, kann diese Schutzbehauptung nicht gelten. Der Umkehrschluss ist, es gibt für wichtige und unwahre Behauptungen in diesem Buch keine Beweise und keine Tonbandaufnahmen.

Zusätzlich sollte man wissen, dass durch den Sieg der konservativen Partei durch Trump viele demokratische Angestellte und hochrangige Geheimnisträger ihre Jobs und Ihre Positionen im „Weißen Haus“ verloren haben.
Aussagen dieser Personen im Buch von Michael Wolff sind daher eher als Racheakt zu werden, denn als konkrete und wahre Sachverhalte. Das gilt auch für den ehemaligen Chefstrategen Stephen Bannon, von dem sich Präsident Trump im August 2017 getrennt hat. Wegen einem Einspruch von Donald Trump gegen die Veröffentlichung dieses Buches wurde der Verkaufsstart extra um 4 Tage vorgezogen, um einem Verbot zu entgehen. Bei der nun nachfolgenden, gerichtlichen Auseinandersetzung um den Wahrheitsgehalt in diesem Buch ist damit zu rechnen, dass das Buch oder weite Teilen davon verboten werden. Trotzdem wird der Inhalt von deutschen Nachrichtensendern wie ARD und ZDF und der deutschen Presse mit Begeisterung verbreitet.

Am Ende dieses Artikels sind zwei Presseartikel aufgelistet, die dokumentieren, wer Donald Trump wirklich ist.

Begonnen haben die extremen News Fakes über Präsident Trump mit den Bildern seiner Wahlvereidigung in Washington US-Ortszeit 18:00 Uhr. Die ARD hat Bilder von US-Sendern übernommen, die morgens um 8:20 Uhr einen leeren Platz vor dem Kapitol in Washington zeigten.
Diese Bilder wurden aber regelmäßig eingeblendet bei jeder Vormoderation und auch noch kurz vor der eigentlichen Vereidigung um 18:00 Uhr. Dabei wurde auch gefälschtes Bildmaterial verwendet (siehe Fotos unten)! Dann wurde sogar kommentiert, dass sich viel weniger Menschen für die Vereidigung von Donald Trump interessieren würden, als bei der Vereidigung von Obama. Und immer wieder wurden Bilder von dem leeren oder halbleeren Platz vor dem Kapitol eingeblendet, die aus den Uhrzeiten von morgens 8:20 Uhr bis 12:00 Uhr stammten. Der volle Platz, der fast genauso voll war, wie bei Obama, um 18:00 Uhr wurde aber nie gezeigt. Das war die erste massive News Fake mit falschen Bildern aus USA.

Der Autor Uwe Melzer hat die richtigen Bilder mit den exakten Uhrzeiten aus direkten Sendungen von England und den USA übernommen. Zusätzlich gibt es ein Foto aus der Washington Tageszeitung, dass ebenfalls einen vollen Platz um 18:00 zur Vereidigung von Donald Trump zeigt. Man musste schon genau mit einer Lupe aus dem Hubschraube zählen, um festzustellen, dass bei ca. 1,2 Millionen Menschen vielleicht einige 10.000 weniger da waren als bei Obama. An den Fotos des vollen Platzes um 18:00 Uhr vor dem Kapitol in Washington sah der Platz genauso voll aus, wie bei Obama. Dabei ist noch anzumerken, dass diese Obama-Bilder durch Einkopieren von zusätzlichen Zuschauern ebenfalls gefälscht waren (siehe Fotos unten). Bis heute halten sich diese falschen Fernsehbilder der ARD und werden immer noch eingeblendet. Daraus resultierten auch monatelange Berichte, es wären viel weniger Menschen zur Vereidigung von Trump dagewesen, als bei Obama. Nachfolgend erhalten Sie die Originalfotos mit Uhrzeiten.

Hier der Beweis mit Fotos aus unterschiedlichen Quellen, wie bereits bei der Vereidigung von Donald Trump die ARD massive Falschmeldungen mit falschen Fernsehbildern in Deutschland verbreitet hat. Und das hält bis zum heutigen Tag an.

Foto 1 zeigt einen Twitter Tweet mit der Uhrzeit 8:20 rechts Trump Vereidigung vor dem Kapitol in Washington. Dieses Foto haben Fernsehanstalten mit dem Foto der Obama-Vereidigung um 18:00 Uhr verglichen.

Foto 2 deckt den Betrug vollständig auf mit einem Foto aus einer anderen Perspektive von hinten. Gleichzeitig wurden Besucher unsichtbar gemacht durch Bildaufhellung bei Trump-Vereidigung.

Foto 3 zeigt den Kapitol Vorplatz bei Trump Vereidigung um 11:12 Uhr. Diese Fernsehbilder wurden aber von der ARD auch noch bis 18:00 Uhr als reale Bilder bei Trump-Vorberichten gezeigt.

Foto 4 zeigt die erste Meldung im Social Media Netz in den USA an, dass hier mit falschen Bildern gesendet wird.

Foto 5 ist das echte Bild von allen echten, realen und richtigen Besuchern bei der Trump-Vereidigung mit einem vollem Platz vor dem Kapitol in Washington.

Foto 6 bestätigt den vollen Platz beim Kapitol von Foto 5.

Foto 7 Ein Bild aus einer Washingtoner Tageszeitung, die dieses Foto von dem vollen Platz vor dem Kapitol am nächsten Tag als Titelbild veröffentlicht hat.

Foto 8 Trump-Vereidigung aus einer anderen Perspektive

Foto 9 Beweist, dass das Obama-Bild mit den vielen Besuchern gefälscht ist. Es wurde durch Vergrößerung nachgewiesen, dass dieselben Farbpunkte von Besuchern, mit dem gleichen Muster, an anderen Stellen mehrfach einkopiert wurden, die vorher dunkel und Menschenleer waren. Auf den linken Fotos sieht man, wie die Farbmuster verglichen wurden.

Foto 10 beweist, dass auf dem Foto der Trump-Vereidigung Besucher unsichtbar gemacht wurden, in dem das Bild einfach aufgehellt wurde. Eine starke Vergrößerung machte die Fälschung sichtbar.

Foto 11 ist die vergrößerte Fälschung aus Bild 10. Das Bild wurde größer und dunkler gemacht, um die Menschenmassen sichtbar zu machen, die durch Bildaufhellung hätten verschwinden sollen.

Foto 12 zeigt die Clinton Vereidigung 1993 wo tatsächlich wesentlich weniger Menschen da waren, als bei Obama oder Trump. Darüber wurde aber im Fernsehen oder der Presse nie diskutiert.

Allein diese Bilder sollten Sie dazu bringen, alle negativen Berichte über den amerikanischen Präsidenten im Deutschen Fernsehen und der Deutschen Presse zu hinterfragen. Wenn irgend ein Demokrat in den USA etwas Negatives über Trump sagt, dann ist das sofort eine große Schlagzeile in Deutschland. In den USA aber werden solche Meldungen kaum erwähnt. Lesen Sie dazu auch die Presseberichte über Donald Trump am Ende dieses Artikels.

In der Tat gab und gibt es andauernd eine desaströse, unredliche und falsche Berichterstattung über ihn und seine Amtsgeschäfte. Auch hierzulande! Deshalb hat er, Donald Trump, auch in der Nacht am 17.01.2018 den Medien einen „Fake News Awards“ verliehen. Natürlich ging das weitgehend in der hiesigen Mainstream-Presse unter.

Die BILD berichtete zwar darüber, verzichtete aber – wohl auf Rücksicht auf die amerikanischen Pressekollegen – auf eine genaue Aufstellung darüber, wie diese falsche Berichterstattung tatsächlich aussieht!

Deshalb sind nachfolgend nur einige wenige Fake News der US-amerikanischen Presse über Donald Trump, die mit dem Fake News Awards ausgezeichnet wurden, zusammengestellt. Diese wurden von der deutschen Presse mit begeistern aufgenommen und verbreitet. (Autor: Guido Grandt)

Die Medien lügen, dass sich die Balken biegen!

1. Paul Krugman von der New York Times behauptete fälschlicherweise, am Tag des historischen, erdrutschartigen Sieges von Präsident Trump, dass sich die Wirtschaft nie erholen werde.

2. ABC News ‚Brian Ross berichtete falsch, dass sich die Märkte in einer Abwärtsspirale befänden.

3. CNN berichtete fälschlicherweise, dass der Kandidat Donald Trump und sein Sohn Donald J. Trump, Jr. Zugriff auf gehackte Dokumente von WikiLeaks hatten.

4. TIME berichtete fälschlicherweise, dass Präsident Trump eine Büste von Martin Luther King, Jr. aus dem Oval Office entfernt hätte.

5. Die Washington Post berichtete falsch, dass die eigentlich massiv ausverkaufte Kundgebung des Präsidenten in Pensacola, Florida leer sei. Der unehrliche Reporter zeigte ein Bild der leeren Arena HOURS, bevor die Menge hereinströmte.

6. CNN bearbeitete (manipulierte) ein Video so, um den Eindruck zu erwecken, dass Präsident Trump während eines Besuchs des japanischen Premierministers trotzig überfischte. Der japanische Premierminister führte den Weg tatsächlich mit der Fütterung.

7. CNN berichtete falsch über das Treffen von Anthony Scaramucci mit einem Russen, aber zog es aufgrund eines „erheblichen Zusammenbruchs im Prozess“ zurück.

8. Newsweek berichtete fälschlicherweise, dass die polnische First Lady Agata Kornhauser-Duda Präsident Trump die Hand nicht geschüttelt hätte.

9. CNN berichtete falsch, der ehemalige FBI-Direktor James Comey würde die Behauptung von Präsident Trump bestreiten, dass ihm gesagt wurde, er würde nicht untersucht.

10. Die New York Times behauptete fälschlicherweise auf der Titelseite, dass die Trump-Regierung einen Klimabericht versteckt habe.

11. Und zu guter Letzt: Russische Absprachen sind vielleicht der größte Schwindel, mit dem das amerikanische Volk konfrontiert wurde. Es gibt keine Koalition!

Originalquelle hier anklicken!

Tatsächlich konzentrierten sich die Medien zu 90 % auf eine negative Berichterstattung – und Fake News wie oben beschrieben – über Donald Trump und seine Amtsgeschäfte.

Doch die Realität sieht ganz anders aus und diese wurden dagegen von der deutschen Presse nie berichtet:

1. Die Wirtschaft hat seit der Amtseinführung des Präsidenten fast 2 Millionen Arbeitsplätze geschaffen und mehr als 8 Billionen Dollar an Wohlstand gewonnen.

2. Afroamerikaner und Hispanics haben die niedrigste Arbeitslosenquote in der Geschichte.

3. Der Präsident unterzeichnete historische Steuersenkungen und Erleichterungen für hart arbeitende Amerikaner, die seit Präsident Reagan nicht mehr gesehen wurden.

4. Präsident Trumps Plan, die Vorschriften zu streichen, hat das Mandat „2 out für jeden 1 in“ überschritten und 22 Deregulierungsmaßnahmen für jede neue Regulierungsmaßnahme erlassen.

5. Der Präsident hat einen amerikanischen Energieboom ausgelöst, indem er die Bestimmungen der Obama-Ära beendete, die Keystone-Pipeline genehmigte, Millionen von Morgen für die Energieexploration versteigerte und ANWR erschloss.

6. Der IS ist im Rückzug, nachdem er im Irak und in Syrien zerschlagen wurde.

7. Präsident Trump folgte seinem Versprechen, Jerusalem als Hauptstadt des Staates Israel anzuerkennen, und wies das Außenministerium an, mit der Verlegung der Botschaft zu beginnen.

8. Mit der Unterstützung von Präsident Trump zahlen mehr Mitgliedsländer ihren gerechten Anteil für die gemeinsame Verteidigung in der NATO-Allianz.

9. Trump hat den Veterans Accountability and Whistleblower Protection Act unterschrieben, um hochrangigen Beamten in der VA zu erlauben, versagende Angestellte zu entlassen und Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um Whistleblower zu schützen.

10. Präsident Trump hielt sein Versprechen und ernannte den Richter Neil Gorsuch zum Obersten Gerichtshof der USA.

Originalquelle hier anklicken!

Eigentlich sollten auch wir dafür plädieren, dass auch in Deutschland für die Mainstream-Presse ein Fake News Award vergeben wird!

So können Zuschauer, Zuhörer und Leser schnell erkennen, wie sie täglich angelogen oder manipuliert und welche Fakten tatsächlich vertuscht werden!

Quelle: www.guidograndt.de / Gesamtartikel, Fotos und Zusatztexte von Autor Uwe Melzer


Donald Trump ist ein guter Mensch mit Geschichten über die der Mainstream nicht berichtet!
Die Berichterstattung über den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump ist überwiegend negativ. Seit seinem Wahlsieg im November 2016 wird der Milliardär in den Medien kategorisch kritisiert und in das schlechtmöglichste Bild gerückt. Es gibt auch andere Geschichten über Donald Trump – als die, die man jetzt überwiegend in den westlichen Medien liest. Vielleicht haben die Menschen in den USA ihn auch deshalb zu ihrem rechtmäßigen Präsidenten gewählt. So wurde 2012 der östliche Teil der USA vom Hurrikan Sandy stark verwüstet und New York war stark von dieser Naturkatastrophe betroffen. Der Milliardär öffnete daraufhin den Trump Towers für Hunderte von betroffenen Menschen und versorgte sie mit Kaffee und Essen. (Autor: Uwe Melzer) …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Video das Donald Trump zum neuen Präsidenten der USA gemacht hat!
Schon lang vor der Wahlnacht haben wir seit Wochen dieses Video, das unter anderem Donald Trump zum neuen Präsidenten der USA gemacht hat, laufend veröffentlicht. Dieses Video zeigt einen völlig anderen Trump, nämlich einen tatsächlich würdigen und fähigen Politiker für das Amt des US-Präsidenten. Und es gibt Sie doch die Lügenpresse im TV und den Medien, denn diese Rede wurde nie im Deutschen Fernsehen gezeigt, kein USA-Studio von ARD oder ZDF haben darüber berichtet, keine deutsche Zeitung hat das jemals veröffentlicht. Diese positive Seite von Donald Trump wurde in Deutschland nie erwähnt. Aber die Amerikaner haben diese Rede von Trump gesehen und gehört und entsprechend gewählt. (Autor: Uwe Melzer) …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Deutschland der Exportweltmeister ist 2018 wie jedes Jahr seit 2012 wieder Weltmeister im Lohndumping! Es profitieren nur die Superreichen!

0Shares

Seit dem Jahre 2012 hat es Deutschland geschafft jedes Jahr den Weltmeistertitel im Lohndumping zu verteidigen! Das ist eine Schande und ein Skandal für die angeblich führende Wirtschaftsnation der Welt. Der deutsche Staat sorgt dafür, dass Superreiche immer Reicher werden! Reiche Ihre Einkommen durch Steuertricks und Subventionen nur teilweise versteuern und dafür deutsche Facharbeiter über die Jobcenter zu Billiglöhnen arbeiten müssen, die nicht ausreichen eine Familie zu unterhalten oder eine Rente zu erwirtschaften von der man leben könnte. Die Wahrheit ist unter anderem, dass in den nächsten Jahren bis zu 12 Millionen Rentner Zuzahlung zum Lebensunterhalt über SBG II benötigen. Für viele Arbeiter (innen) und Rentner (innen) ist Deutschland ein Armutsstaat.

Deutschland hat den größten Exportüberschuss der Welt. Die Wirtschaft in Deutschland wächst, die Arbeitslosigkeit hat den niedrigsten Stand seit Jahren und es werden Waren im Wert von 118,2 Milliarden Euro ins Ausland exportiert. Super, mehr geht nicht! Doch warum sind immer noch etwa 16 Millionen Menschen in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht? Deutschland, das Niedrig-Lohn-Land ist Weltmeister im Lohndumping.

Bereits 2012 hatten wir mit unserem Beitrag Deutschland ist Weltmeister bei Lohndumping! Für Aufsehen gesorgt, doch wie sieht es nur 5 Jahre später aus?

„Wir müssen Strukturreformen durchsetzen, auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt, um wettbewerbsfähig zu bleiben, “ sagte damals Wolfgang Schäuble.

Arm trotz Arbeit?

Trotz niedriger Arbeitslosenzahlen sind in Deutschland knapp 20 Prozent der Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das entspricht etwa 16 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt im November 2017 mitteilte. Bereits 2013 ergaben Haushaltsbefragungen, dass 379 000 der armutsgefährdeten Erwerbstätigen im Jahr ihre Miete nicht rechtzeitig bezahlen konnten. 417 000 verzichteten auf ein angemessenes Heizen und 538 000 sparten beim Essen, indem sie nur jeden zweiten Tag eine vollwertige Mahlzeit zu sich nahmen. Siehe: Arm trotz Arbeit – Wenn der Lohn nicht mehr zum Leben reicht

Die Deutschen haben die zweitgrößte Steuer– und Abgabenlast aller OECD-Mitgliedsstaaten zu schultern. Nur in Belgien ist der Satz noch höher, wie die Grafik von Statista zeigt. Eine gemeinsame Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) und des Statistischen Bundesamtes zeigt, dass bei einem alleinstehenden Durchschnittsverdiener 49,4 Prozent des Bruttoeinkommens für Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden. In Belgien sind es sogar 54 Prozent, der OECD-Durchschnitt liegt bei 36 Prozent. Quelle statista.com

Obwohl, ganz stimmt es auch nicht, in Belgien sollen die Arbeitgeber mehr zahlen. Deutschland wäre dann in der Tabelle Spitzenreiter! Außerdem sind Belgiens Stundensätze die höchsten der Eurozone.

Der durchschnittliche belgische Stundenlohn betrug 2016 einschließlich aller Nebenkosten 39,2 Euro (2015: 39,1 Euro) Deutschland waren 2016 im Schnitt 33,0 Euro zu zahlen, in der Eurozone 29,8 Euro und EU-weit 25,4 Euro. Quelle: .gtai.de/

Beispiel Deutschland:

Bruttoentgelt des Arbeitnehmers von 2600 Euro bei Steuerklasse 1 mit einem Kind: ca. 365 Euro an Lohnsteuer und Solidaritätszuschlag. Dazu kommen 525 Euro an Sozialversicherungsabgaben. Somit bleibt dem Arbeitnehmer ein Nettoeinkommen von rund 1700 Euro.

Es geht noch billiger

Die Regeln der Leiharbeit sind strenger geworden. Unternehmen aus dem Handel und der Industrie wissen sie zu umgehen. Im Dezember 2016 gab es in Deutschland 51 700 Verleihbetriebe. Von ihnen hatten 11 300 den Schwerpunkt Arbeitnehmerüberlassung. Davon beschäftigen 5 Prozent 100 oder mehr Leiharbeitnehmer!


PDF-Dokument zum Download: Aktuelle Entwicklungen der Zeitarbeit

Im Jahresdurchschnitt 2016 waren 991 000 Leiharbeitnehmer in Deutschland entweder sozialversicherungspflichtig oder ausschließlich geringfügig beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr nahm ihre Zahl um 42 000 (+4 Prozent) zu.

Man spricht von Vollbeschäftigung, aber was nicht erwähnt wird, sind die vielen Leiharbeiter und die ArbeitnehmerIn, die in Teilzeit arbeiten. Dazu folgendes Schaubild:


PDF-Dokument zum Download: Aktuelle Entwicklungen der Zeitarbeit

Ein Vorstand eines Dax-30-Konzerns verdiente 2016 etwa 50 Mal so viel wie ein durchschnittlich Beschäftigter. Laut Manager-Magazin:

„Topverdiener unter den Dax-Lenkern war im vergangenen Geschäftsjahr der Studie zufolge SAP-Chef Bill McDermott mit einer Gesamtvergütung von 13,8 Millionen Euro. Er ist damit nach Ex-VW-Boss Martin Winterkorn und dem früheren Deutsche-Bank-Lenker Josef Ackermann der dritte Spitzenmanager eines Dax-Konzerns, der die Marke von 10 Millionen Euro überschreitet. Auf den Plätzen zwei und drei rangierten die Top-Automanager Matthias Müller von VW (9,6 Mio.) und Dieter Zetsche von Daimler (7,7 Mio.) Euro. „

Die Macht der Konzerne ist weitreichend.

Wenn Unternehmen Marktmacht haben, werden sie politischen Einfluss suchen und erlangen und umgekehrt.

Da die Konzerne immer größer und profitabler werden, wächst auch die Macht und damit der Einfluss, den sie ausüben: Multinationale Konzerne beschäftigen riesige Armeen von Lobbyisten, Anwälten und PR-Leuten. Sie verfügen über enorme Ressourcen, um Gesetze zu ihren Gunsten von gewählten Vertretern auf der ganzen Welt erlassen zu lassen. Um sicher zu gehen, wurden die gewählten Vertreter von den Konzernen in die jeweiligen Regierungen „geschickt“. Die 30 Konzerne im Dax verdienen so viel wie noch nie. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) ist 2016 laut einer Übersicht der Unternehmensberatung Ernst & Young um 25 Prozent auf gut 114 Milliarden Euro gestiegen.

Es gibt die Chance, den strengen arbeitsrechtlichen Regelungen der Zeitarbeit zu entfliehen!

Am 09. 09. 2011 fand eine Tagung des ZAAR (Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht) mit dem Titel „Freie Industriedienstleistung als Alternative zur regulierten Zeitarbeit“ statt. Dabei wurde dann gemeinsam festgestellt: „Es gibt die Chance, den strengen arbeitsrechtlichen Regelungen der Zeitarbeit zu entfliehen“.

Siemens, BASF, die Deutsche Bahn, Porsche, BMW, Robert Bosch und die Metro AG, sie alle hatten sich für diese Tagung angemeldet, ebenso wie die Vertreter der Leiharbeitsunternehmen Randstad und Manpower und die Anwälte von Großkanzleien wie der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft. Der Andrang im Holiday Inn war so groß, dass sich jene, die zu spät kamen, umständlich in die letzte Stuhlreihe zwängen mussten.

2011 wollte die Politik Lohndumping mit neuen Gesetzen bekämpfen. Angeblich immer noch, und sie führte seit 1. Januar 2017 den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro ein. Doch auch dieser kann umgangen werden, zum Beispiel mit unbezahlten Überstunden!

Nehmen wir 8,84 Euro Mindestlohn, ein super Erfolg, oder? Nur wenn über 60% Überstunden machen, dann verringert sich der durchschnittliche Stundenlohn automatisch. Eine ganz einfache Rechenaufgabe, die jeder lösen können sollte. Dann kommt noch hinzu, dass Pausen nicht mehr bezahlt werden. Es gilt nur noch die Nettoarbeitszeit. Siehe: Frauenarmut – man hat uns einfach vergessen


1) Wochenarbeitszeit von Minijobbern 2010; 2) Anteil atypischer Beschäftigung nach Branchen 2010 – Quelle: Keller, Schulz, Seifert: WSI-Diskussionspapier 182/Okt. 2012 – Recherche: kk Check: jäg, rju, kk, esh

Bereits 2011 wollte die Bundesregierung mit folgenden Maßnahmen etwas bewirken – Beispiele dafür waren:

  • die sog. Drehtürklausel
    Damit soll eine missbräuchliche unternehmens- oder konzerninterne Verleihung unter schlechteren Arbeitsbedingungen verhindert werden. Der mittlerweile insolvente Drogerie-Discounter Schlecker hatte mit solchen Praktiken Schlagzeilen gemacht. Festangestellte Mitarbeiter wurden in neue Verträge mit deutlich schlechteren Arbeits- und Einkommensbedingungen gedrängt. Vieles spricht dafür, dass man dafür extra die Zeitarbeitsfirma Meniar (Menschen in Arbeit) gegründet hatte. Das Gesetz gegen den Missbrauch der Zeitarbeit wird deswegen auch „Lex Schlecker“ genannt.
  • ab 01. 01. 2012 gibt es einen Mindestlohn für die Zeitarbeitsbranche
    Über den neu geschaffenen § 3a AÜG (Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung) können die Tarifpartner der Zeitarbeit zukünftig Mindeststundenentgelte vereinbaren und diese dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) als Lohnuntergrenze vorschlagen. Das BMAS kann diese Mindeststundenentgelte dann durch Rechtsverordnung als Mindestlohn festsetzen.

Doch viele Unternehmen, wie wir bereits 2013 berichteten, umgehen die Löhne mithilfe von Werkverträgen. Dabei übertragen Unternehmen zentrale Aufgaben an Subunternehmen. Diese Subunternehmen werden pro sogenanntes Werk bezahlt. Wie sieht es 5 Jahre später aus?

Dazu die Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung (Stand 2017)


PDF-Dokument zum Download: Aktuelle Entwicklungen der Zeitarbeit

Wie sieht die Zukunft aus?

Leiharbeitnehmer sind überwiegend jung. Während ein Drittel aller Beschäftigten jünger als 35 Jahre ist, findet sich fast die Hälfte der Zeitarbeitnehmer in dieser Altersgruppe wieder. Dagegen ist nur jeder achte Leiharbeitnehmer 55 Jahre oder älter. Gerade junge Arbeitnehmer werden auch in Zukunft Probleme haben, feste Arbeitsverträge zu bekommen, es sei denn, bei den Tausenden Zeitarbeitsfirmen.

Zeitarbeitsfirmen – Personalmangel war gestern

Kollege Roboter – Industrie 4.0 – wir werden (fast) alle arbeitslos- Uns allen sollte bewusst sein, dass die nächste große Industrialisierung – die digitale Industrialisierung – gerade stattfindet. Die Industrialisierung 4.0 wird die Welt komplett aus den Angeln heben und damit grundlegend verändern. So arbeiten bereits in Autowerken, Roboter und fertigen ein ganzes Auto an.

Laut einer Berechnung der Volkswirte der Bank ING-Diba bedroht die sich zunehmend beschleunigende Technologisierung mittel- und langfristig sogar mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland. Von den 30,9 Millionen sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigten, die in der Untersuchung berücksichtigt wurden, würden demnach 18 Millionen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten durch Maschinen und Software ersetzt. Darunter auch Journalisten!

Täglich werden die Sozialleistungen in Deutschland diskutiert und hervorgehoben. Wir erinnern uns noch alle an das Betreuungsgeld. Es war sehr umstritten, denn auch „Reiche“ hätten davon profitiert. Mit Urteil vom 21. 07. 2015 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass das Betreuungsgeldgesetz verfassungswidrig und nichtig ist. Dann das sogenannte Bildungspaket. Es umfasst Leistungen für Bildung und Teilhabe, die Schülern, die von Hartz 4 leben, zusätzlich zu den sonstigen Leistungen zustehen können.

2016 teilte die Bundesregierung mit, dass das Bildungspaket (Zuschüsse für Schulausflüge, Mittagessen oder Teilnahme an Sport- und Kulturangeboten) 2,5 Millionen bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt. Das sind Millionen Kinder, die unter der Armut im sogenannten reichen Deutschland leiden.

Diese Maßnahmen dienen höchstens dazu, die Kontrolle über jeden, der nicht mit dem eigenen Kapital an Banken- und Industriegeschäften beteiligt ist, bis in den kleinsten Schritt zu kontrollieren und zu beherrschen. Zu diesen Strategien gehört auch der damalige gefälschte Armutsbericht, denn es ist ja alles nicht so schlimm. Wer arbeiten will, findet auch Arbeit; für schnelle Arbeitsvermittlung gibt es ja schließlich Zeitarbeitsfirmen. Kein Wunder, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Das Verhältnis von Arbeit und Einkommen stimmt nicht. Die „obere“ Gesellschaftsschicht bereichert sich auf Kosten der Menschen, die aufgewachsen sind in dem Glauben, man könne seinen Lebensunterhalt ehrlich verdienen, wenn man nur „fleißig“ genug sei. Tja, der deutsche Fleiß. Hat er uns eine Gesellschaft von Herrschern und Sklaven gebracht? Ist das, was passiert, noch zu vereinbaren mit dem deutschen Grundgesetz?

Erschreckend, wenn man bedenkt, dass allein schon durch Cum-Ex-Geschäfte ein Schaden von 12 Milliarden Euro und durch Steueroasen 17 Milliarden Euro pro Jahr.entsteht. Und die deutschen Arbeitnehmer haben die zweitgrößte Steuer- und Abgabenlast aller OECD-Mitgliedsstaaten zu schultern. Bei einem alleinstehenden Durchschnittsverdiener wurden 2016 49,4 Prozent des Bruttoeinkommens für Steuern und Sozialabgaben abgezogen! Die gesetzlichen Krankenkassen haben Überschüsse von 2,5 Milliarden Euro!.

Und wer profitiert? Die Superreichen!


Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/162320/umfrage/die-reichsten-deutschen

Seit der Finanzkrise schlagen besonders die Superreichen zu – Autos, Uhren, Schmuck und Immobilen oder ganze Inseln. Diese Superreichen wurden trotz oder gerade wegen der Finanzkrise reicher.

Beispiel an Großbritannien erklärt: Besonders deutlich wird die immer größer werdende Kluft zwischen Arm und Reich

„Trickle-Down-Theorie“ – Durchsickereffekte; über Kapitaltransfers ausgelöste Wachstumsprozesse sickern auch auf die Lebensverhältnisse der Masse der armen Bevölkerung durch. Ihr Ausbleiben hat zur Entwicklung von Strategien zur Armutsbekämpfung beigetragen.

Bedeutet: Die sogenannte Pferdeäpfel-Theorie besagt, dass wenn man den Pferden genügend Hafer zu fressen gebe, diese mit ihrem Kot, den Pferdeäpfeln, genügend Nahrung für die Spatzen ausscheiden würden. Analog angewandt auf menschliche Gesellschaften bedeute dies, dass wenn man Reichtum, d. h. die ungehemmte Akkumulation von Kapital fördere, genügend Wohlstand selbst bis in die untersten Schichten durchsickere (Trickle Down).

Wenn also die Grenzen des Wachstums erreicht werden, dann schwinden auch die Möglichkeiten, Kapital gewinnbringend anzulegen, bzw. zu investieren. Dies hätte zur Folge, dass der Wirtschafts- und Finanzkreislauf aus den Fugen bzw. aus dem Gleichgewicht gerät. Davon ist dann auch der Trickle-Down-Mechanismus betroffen

Schon längst haben aber findige Investoren andere Anlagen gefunden. Aus Profitgier wetten sie mit Wasser, Gesundheit, Wald und Land, aber auch gegen Naturkatastrophen! Eine weitere Investition ist, die „ärmeren“ Schichten bei Laune zu halten. Gerade in den Bezirken, wo Arme wohnen, gibt es zahlreiche Glücksspiellokalitäten. Hinzu kommen die 1-Euro-Läden oder Billig-Discounter für Lebensmittel. Was billig ist, wird auch billig produziert. Und welche Inhaltsstoffe enthalten sind, interessiert den Superreichen eh nicht, denn er hat schon längst in Äcker und Farmen investiert, die sicherstellen, dass seine Nahrungsmittel auch sicher sind. Und egal, welche Branche, ob 0%-Finanzierung bei Mediamarkt oder Möbelläden, die ärmere Schicht kauft und verschuldet sich immer mehr. Der Superreiche braucht nur noch in diesen Segmenten sein Geld anlegen und profitiert.

Kennen Sie das Treffen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos? Thema 2018: Eine gemeinsame Zukunft in einer zerstörten Welt schaffen!

Wenn Sie sich die ca. 2500 Teilnehmer anschauen, die jahraus und jahrein teilnehmen, stellen Sie fest: Der Bock wird wieder zum Gärtner gemacht.

Das 48. Jahrestreffen des World Economic Forum zielt darauf ab: Führungskräfte aus allen Gesellschaftsschichten dazu zu bewegen, eine gemeinsame Zukunft zu entwickeln, um den Zustand der Welt zu verbessern.

In den letzten Jahren eher unbemerkt von den Medien, diesmal in den Schlagzeilen, hat man Donald Trump zu verdanken, denn auch Trump kommt. Die Teilnahme von Donald Trump am WEF mobilisiert sogar die Protestler, die in den letzten Jahren eher ruhig waren. Neben den geplanten Demonstrationen in Bern und Zürich wird es weitere Protestveranstaltungen geben.

Der WEF ist einer der einflussreichsten und internationalsten Kongresse der Welt, was sich an der Zusammensetzung der Teilnehmer ablesen lässt. Wenn Mette Marit Veronica Ferres aussticht, ein russischer Top-Banker zu wilder Ska-Musik tanzt und die Weltelite ein italienisches Technokraten-Duo feiert – dann ist man in Davos. Das Weltwirtschaftsforum bringt Geschäft, Politik und Party zusammen. WEF-Gründer Klaus Schwab ist nicht nur Gründer, sondern Mitglied von Aufsichtsräten und Verwaltungsräten mehrerer internationaler Unternehmen. Ob die oben genannten Personen teilnehmen, ist nicht bekannt, aber so hat es sich wirklich schon zugetragen.

Das Forum wird von seinen rund 1000 Mitgliedsunternehmen finanziert. Nur einige der Partner von WEF

Allianz SE, Bank of America Corporation, Barclays,Bill & Melinda Gates Foundation,BlackRock Inc.Deutsche Bank AG, Facebook Inc.Google Inc., McKinsey & Company, Nestlé SA, Novartis AG, , PepsiCo Inc., Saudi Basic Industries Corporation (SABIC), The Rockefeller Foundation, The Coca-Cola Company, The Dow Chemical Company, The Goldman Sachs Group Inc.Unilever, Volkswagen AG und viele weitere Konzerne, die zu den größten dieser Welt gehören. Siehe auch: Davos 2015 – Es ist rentabler, die Welt zur Hölle gehen zu lassen – It is profitable to let the world go to hell

Laut nzz.ch: Auch für die Sicherheitsbemühungen am Tagungsort, der ab 23. Januar im Zentrum steht, hat Trumps Besuch Folgen: US-Präsidenten reisen jeweils nicht nur mit eigenen Fahrzeugen, sondern auch mit einem Großaufgebot an Sicherheitsleuten an. In der Schweiz ist beim Schutz von völkerrechtlich geschützten Personen das Bundesamt für Polizei (Fedpol) federführend. Der Besuch des amerikanischen Präsidenten fließe zwar in die Sicherheitsbeurteilung ein, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage der NZZ. Doch dieses Prozedere, sowie die Kontakte zu den für die Sicherheit verantwortlichen Vertretern der entsprechenden Länder hätten sich inzwischen gut eingespielt. Welche Maßnahmen der Bundessicherheitsdienst ergreift und wie viele Personen zum Schutz von Trump und anderen völkerrechtlich geschützten Personen im Einsatz sind, wollte das Fedpol nicht beantworten.

Während man sich in Davos 2013 noch darüber unterhielt, wie man dem vermehrten Druck der Bevölkerung, die unter der Finanzkrise zu leiden hätte, Herr werden könne, machte Sberbank-Chef Herman Gref, die größte russische Bank, darauf aufmerksam: „Was privatisiert werden kann, muss privatisiert werden“. Er war zuvor ein reformorientierter Wirtschaftsminister gewesen. Das erinnerte uns doch stark an die Privatisierung des Wassers. Mittlerweile hat sich diese Privatisierungswelle durch alle Länder der Welt gefestigt. Siehe: Das Gespenst Wasserprivatisierung geht um! Privatisierung mit Unterstützung der Weltbank! – Indonesian Supreme Court Terminates Water Privatization

Ja, der „Wutbürger“ war schon 2013 ein Thema und schon längst wurden Tatsachen geschaffen, wurde aufgerüstet, um für eventuelle Proteste gewappnet zu sein. Siehe: DAVOS 2014: Die Umgestaltung der Welt: Konsequenzen für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft – Geld gegen Leben

Auch vom 23. Januar bis zum 26. Januar 2017 wird Davos wieder im Ausnahmezustand sein: In Davos kommen dann rund 2500 Teilnehmer zusammen, darunter Hunderte Top-Manager und Spitzenpolitiker aus 140 Ländern. Schwerpunkt 2017 „Wir leben in einer schnelllebigen und vernetzten Welt, wo innovative Technologien, demografische Veränderungen und politische Umwälzungen weitreichende gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen haben.“ Siehe Webseite weforum.org Siehe: Unmenschlich: Im 21. Jahrhundert lässt die sogenannte Wertegemeinschaft Europa Menschen erfrieren, während sie für ihre Sicherheit Millionen Euro aufwendet

Gemachte Armut

Brot und Spiele – das Rezept funktionierte schon zu Zeiten der Römer. Heute verdienen Konzerne, die Computerspiele verkaufen, Milliarden Euro. Gerade die Weihnachtsgeschäfte machen das deutlich. Auch Prepaid-Guthaben für Mobilfunkleistungen boomen. Weihnachtsumsätze betragen rund 90 Milliarden Euro. Wer profitiert von diesen Umsätzen? Natürlich die Superreichen, die sich dann wieder super Autos kaufen können. Zum Beispiel einen Oldtimer für über 1 Million Euro, bei einer der vielen Versteigerungen in London.

Und schon wären wir wieder da, wo die Superreichen sich tummeln. Viele sprechen vom Finanzplatz Wallstreet, wo auch 2012 die Occupy-Wallstreet-Demos begannen. Doch auch London besitzt ein wichtiges Finanzzentrum und daran wird sich sicher auch durch den Brexit nichts ändern.

Während andere hungern und obdachlos werden, bereichern sich die sogenannten „Heuschrecken“ und die REICHEN. Der große Ausverkauf hat längst begonnen.

„Der Mensch ist nicht frei, wenn er einen leeren Geldbeutel hat.“ Zitat von Lech Walesa

Quelle: netzfrauen.org Autorin: Doro SchreierDas könnte Sie auch interessieren:


Das statistische Wunder der Arbeitsagentur von Autor Uwe Melzer: angeblich nur 2,53 Millionen Arbeitslose, dafür aber 9,17 Millionen Arbeitsuchend & 4,76 Millionen Arbeitslose! Die Arbeitsagentur meldet, dass 2,533 Millionen Menschen im Jahr 2017 arbeitslos waren, ein neues Rekordtief. Aber was steht im Arbeitsmarktbericht tatsächlich? Tatsächlich aber sind nach dem eigenen Arbeitsmarktbericht der Arbeitsagentur 9,175 Millionen Arbeitsuchend gemeldet und 4,763 Millionen Arbeitslos gemeldet. Wie von 9,175 Millionen Arbeitsuchend gemeldet sind, aber nur 4,763 Arbeitslos sein sollten und dann die Agentur für Arbeit offiziell nur 2,53 Millionen Arbeitslose angibt ist tatsächlich ein statistisches Wunder, dass auf der Welt seinesgleichen sucht. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Blackstone und BlackRock – Stephen A. Schwarzman und Larry Fink – eine „mächtige“Männerfreundschaft besonderer Art und die Arabische Liga

America’s Poor Kids – USA hat die höchste Kinderarmutsquote – Die meisten Super-Milliardäre kommen aus den USA

Die Macht der Superreichen, wie sie aus der Armut ihren Profit ziehen! Militarisierung der Polizei weltweit – Major differences between rich and poor people

Europa! Armut und Hunger – Essen aus dem Müll – während Banker sich ihre Schandtaten mit Millionen versüßen

Carsten Maschmeyer und Co. – Milliarden für Millionäre – Wie der Staat unser Geld an Reiche verschenkt

Generation Aussichtslos – Zukünftige Generation Altersarmut trotz akademischer Bildung

Gemachte Armut

Das große Fressen: Blackstone und der Ausverkauf von Spanien

Steuerflucht – Wie Konzerne Europas Kassen plündern!

BlackRock – Wer regiert die Welt wirklich?

Lidl, Goldman Sachs – Entwicklungshilfe auf Kosten der Armen


Wir schaffen das ……. Deutschland zu ruinieren! Bei dem berühmten Satz der Bundeskanzlerin von Deutschland Frau Dr. Angela Merkel „Wir schaffen das?“ fehlt allerdings der zweite Satzteil …… Deutschland zu ruinieren! Das Problem ist, den Untergang von Deutschland aufzuhalten oder zu verhindern ist nicht mehr möglich. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Ähnliche Beiträge:

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Das statistische Wunder der Arbeitsagentur: angeblich nur 2,53 Millionen Arbeitslose, dafür aber 9,17 Millionen Arbeitsuchend & 4,76 Millionen Arbeitslose!

0Shares


Link zum VIDEO

Die Arbeitsagentur meldet, dass 2,533 Millionen Menschen im Jahr 2017 arbeitslos waren. Dabei wurden nur 22,5 Prozent der Hartz-IV-Bezieher als Arbeitslose mitgezählt. Aber was steht im Arbeitsmarktbericht tatsächlich? (Autoren: Kathrin Sumpf mit Erweiterungen und Anmerkungen von Uwe)

Die Arbeitsagentur meldete heute, dass die Arbeitslosenzahlen ein Rekordtief erreicht haben.
So schreibt die Agence France-Presse (AFP): „Noch nie seit der Wiedervereinigung war die Zahl der Jobsuchenden im Jahresdurchschnitt so niedrig wie im Jahr 2017“. AFP bezieht sich auf den Arbeitsmarktbericht der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit.

So seien 2017 durchschnittlich 2,533 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos gewesen und damit 158.000 Jobsuchende weniger als im Jahr 2016.

Tatsächlich aber sind nach dem eigenen Arbeitsmarktbericht
der Arbeitsagentur 9,175 Millionen Arbeitsuchend gemeldet
und
4,763 Millionen Arbeitslos gemeldet!

Wie von 9,175 Millionen Arbeitsuchend gemeldet sind, aber nur 4,763 Arbeitslos sein sollten und dann die Agentur für Arbeit offiziell nur 2,53 Millionen Arbeitslose angibt ist tatsächlich ein statistisches Wunder, dass auf der Welt seinesgleichen sucht.

Denn, wenn jemand einen Arbeitsplatz hat und nach einem neuen Arbeitsplatz sucht, weil er an seinem jetzigen Arbeitsplatz unzufrieden ist, zu wenig verdient, umziehen will etc. wird sich dieser Personenkreis in der Regel nicht bei der Agentur für Arbeit Arbeitsuchend melden. Sondern er sucht sich selbst einen neuen Job. Erst wenn jemand Arbeitslos wird, keinen neuen Job hat, erst dann meldet er sich in der Regel bei der Agentur für Arbeit arbeitslos.

Was sicher ist, dass alle Migranten & Asylanten, die in den letzten 2-3 Jahren nach Deutschland gekommen sind, ca. 2 Millionen, alle nicht als Arbeitslos bei der Agentur für Arbeit gemeldet sind. Nachweislich hat nur ein ganz kleiner Bruchteil dieser Migranten & Asylanten bis heute einen Arbeitsplatz gefunden. Es müssten also mindestens ca. allein 1,9 Millionen Migranten & Asylanten Arbeitslos gemeldet sind. Das ist aber nicht der Fall. Kleine Frage warum?

Ebenfalls ist sicher, dass Menschen, die über 50 Jahre alt sind, länger als 2 Jahre SBGII bezogen haben, ebenfalls nicht mehr als Arbeitslos in der Statistik auftauchen. Warum eigentlich?

Eine kleine Analyse der Zahlen der Arbeitsagentur im Arbeitsmarktbericht

Dem Bericht ist zu entnehmen, dass im Dezember 2017 insgesamt 2.384.961 Menschen arbeitslos (Begriffsklärung lt. Arbeitsagentur siehe unten) waren. Die Zahl, die die AFP nannte, stellt den Jahresdurchschnitt dar: 2,533 Millionen Menschen.

Nehmen wir als Grundlage nur die konkreten Zahlen aus dem Arbeitsmarktbericht.

Im Dezember waren 2.384.961 Menschen arbeitslos. Davon sind 1.754.383 Deutsche und 624.261 Ausländer.

Und gleich in der Nähe, ein paar Tabellenspalten zuvor, steht eine ebenfalls interessante Zahl:

Im Dezember 2017 waren 4.595.509 Menschen arbeitsuchend gemeldet. Davon sind 3.192.527 Deutsche und 1.387.433 Ausländer.

Arbeitslos oder arbeitsuchend: Wo ist der Unterschied?
Wo ist der Unterschied zwischen arbeitsuchend und arbeitslos? Ein Arbeitsuchender muss nicht unbedingt arbeitslos sein, es könnte auch sein, dass er einfach einen besseren Job sucht. Jedoch hat er sich bei der Arbeitsagentur gemeldet, vielleicht weil er innerhalb der nächsten drei Monate arbeitslos wird.

Der Vorteil einer Meldung als Arbeitsuchender ist, dass Kranken- und Sozialversicherung gezahlt wird und man Arbeitslosengeld über einen bestimmten Zeitraum bekommt. Der Nachteil ist, dass man der ARGE zur Verfügung stehen muss. Das kann für Beratungsgespräche oder für Weiterbildungsmaßnahmen sein.

Und noch einige Spalten weiter sind diejenigen Menschen beziffert, die eine „Unterbeschäftigung“ (Begriffsklärung siehe unten) ausüben oder in ihrer Selbstständigkeit gefördert werden.

Insgesamt sind demnach 10,38 Millionen bei der Arbeitsagentur in verschiedenen Bereichen erfasst.
Davon sind (gerundet) 70 Prozent Deutsche und 30 Prozent Ausländer.

10,38 Millionen Menschen

Quelle: Meldung der Arbeitsagentur, Epoch Times

32,79 Millionen Menschen sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts für November lag die Zahl der Erwerbstätigen bei 44,74 Millionen. Laut Arbeitsagentur waren im Oktober 32,79 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Verrechnet man die 44,74 Millionen lt. dem Statistischen Bundesamt mit den 32,79 Millionen der Arbeitsagentur erhält man 11,96 Millionen Menschen, die nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind.

Das sind knapp 1,6 Millionen Menschen mehr, als die 10,38 Millionen Menschen, die bei der Arbeitsagentur erfasst sind. Woher diese Differenz kommt ist noch unklar.

Ein Blick auf Hartz IV: nur 22,5 Prozent werden als Arbeitslose gezählt!
Weiterhin ist der Tabelle der Arbeitsagentur zu entnehmen, wie sich die Zahlen aufsplitten: So unterteilen sich die 4,5 Millionen Arbeitsuchende in

1,522 Millionen Menschen im Bereich des SGB III / Arbeitslosengeld 1 und

3,073 Millionen Menschen im Bereich des SGB II / Hartz IV (siehe unten).

Jedoch gibt es – rechnet man alle Bereiche des SGB II zusammen – insgesamt 7 Millionen Menschen mit Hartz IV (siehe Tabelle unten)

In den 7 Millionen Hartz-IV-Empfänger sind auch die sogenannten „Aufstocker“ enthalten. Das heißt, diejenigen, die zum Teil Vollzeit arbeiten, aber deren Lohn unter der Bemessungsgrenze liegt. Dort zahlt der Staat (der Steuerzahler) das nach, was die Unternehmer eigentlich zahlen müssten.

Fazit: Nach dieser Gesamtzahl wurden nur 22,5 Prozent der Hartz-IV-Bezieher als Arbeitslose gezählt.

Unklar bleibt eines: Im Bericht der Agentur gibt es eine Extra-Tabelle zur Grundsicherung.

Diese führt 6.023.389 Menschen mit Rechtsanspruch auf Grundsicherung an (3.969.411 Deutsche und 2.017.683 Ausländer).

Das wären 26 Prozent der Hartz-IV-Berechtigten, die als arbeitslos gezählt werden.
Die „fehlende Million“ könnte sich durch die Aufstocker erklären, doch es ist nicht ganz klar, wie gerechnet wurde.

Hier die Daten zum Selbstvergleichen und Weiterrechnen. Quelle: Arbeitsmarktbericht

Summe der Arbeitsuchenden demnach tatsächlich:
9.175.469 Arbeitsuchend (9,175 Millionen)!
Summe der Arbeitslosen demnach tatsächlich:
4.763.605 Arbeitslos (4,763 Millionen)!

Das statistische Wunder liegt nun darin, dass die Arbeitsagentur offiziell nur öffentlich nur 2,533 Millionen Menschen als Arbeitslos angibt!

Sind die Zahlen international vergleichbar? Nein
Die Daten sind international nicht vergleichbar. International gelten die Normen der Internationalen Arbeitsorganisation / ILO (siehe auch hier: Statistisches Bundesamt).

Die Ratifikation der ILO-Normen ist freiwillig. Die Regeln der ILO unterscheiden sich sehr stark von den deutschen Zählungen. Nach der ILO gilt jemand bereits nicht mehr als arbeitslos, wenn er mindestens eine Stunde pro Woche arbeitet.

Die aktuellen Arbeitslosenzahlen sind auch im Verlauf der Jahre nicht unbedingt vergleichbar, da die Berechnungsregeln immer wieder geändert wurden – wie weiter unten im Screenshot der Definition des Begriffes „Unterbeschäftigte“ zu sehen ist.

Definitionen: Arbeitslos, Arbeitsuchend, SGB II / SGB III und Unterbeschäftigte
Die genaue Definition lauten laut Arbeitsagentur / Glossar Quelle

Arbeitslose sind Personen, die
vorübergehend nicht in einem Beschäftigungsverhältnis stehen oder nur eine weniger als 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigung ausüben (Beschäftigungslosigkeit),

eine versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigung suchen (Eigenbemühungen),

den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters zur Verfügung stehen, also arbeiten dürfen, arbeitsfähig und -bereit sind (Verfügbarkeit),

in der Bundesrepublik Deutschland wohnen,

nicht jünger als 15 Jahre sind und die Altersgrenze für den Renteneintritt noch nicht erreicht haben,

sich persönlich bei einer Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter arbeitslos gemeldet haben.

Für Hilfebedürftige nach dem SGB II findet nach § 53a Abs. 1 SGB II die Arbeitslosendefinition des §16 SGB III sinngemäß Anwendung.

Arbeitsuchende sind lt. Glossar Personen, die
eine versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigung suchen

sich wegen der Vermittlung in ein entsprechendes Beschäftigungsverhältnis bei einer Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter gemeldet haben,

die angestrebte Tätigkeit ausüben können und dürfen. Dies gilt auch, wenn sie bereits eine Beschäftigung oder eine selbständige Tätigkeit ausüben (§15 SGB III).

Bei den Arbeitsuchenden wird zwischen arbeitslosen und nichtarbeitslosen Arbeitsuchenden unterschieden.

SGB II bedeutet Grundsicherung nach Hartz IV.
Das SGB III bezieht sich auf eine Arbeitsförderung. Diese wird aus dem Arbeitslosengeld bezahlt, bei Arbeitslosigkeit greift normalerweise SGB III, dabei zahlt die Arbeitsagentur über einen bestimmten Zeitraum Arbeitslosengeld I. Die Arbeitsförderung soll dem Entstehen von Arbeitslosigkeit entgegenwirken, die Dauer der Arbeitslosigkeit verkürzen und den Ausgleich von Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt unterstützen.

Als „Unterbeschäftigte“ gelten (Erklärung auch hier als PDF-Dokument):

Was sind „Unterbeschäftigte“ lt. Arbeitsagentur?

Quelle: Statistiken der Arbeitsagentur / Epoch Times


Aufgedeckt: Arbeitsamt-Analyse entlarvt das Märchen vom Fachkräftemangel als dreiste Lüge!
Eine Analyse des Arbeitsamtes zeigt, dass in Deutschland kein flächendeckender Fachkräftemangel existiert. Wer aber hat das Märchen in die Welt gesetzt, dass uns Medien und Politik seit Jahren erzählen? ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Kaum Chancen für Langzeitarbeitslose – Statistik vertuscht Probleme.
1,4 Millionen Menschen sind von der Bundesagentur für Arbeit 2011 als nicht mehr langzeitarbeitslos geführt. In der Statistik tauchen sie nicht mehr auf, feste Jobs haben sie deshalb noch lange nicht: Nur knapp 15 Prozent stehen seither wieder auf eigenen Füßen. Auch die Job-Center in Deutschland stehen unter massiver Kritik, weil die meisten Maßnahmen sinnlos sind und so gut wie nichts bringen. Bundesrechnungshof rügt Betreuungsarbeit der Jobcenter – „Oft nur zufällig erfolgreich!“ ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Steuern und Arbeitslosenzahlen im Zusammenhang!
Die Steuerpolitik der Bundesrepublik Deutschland ist überwiegend für die hohen Arbeitslosenzahlen, trotz Hartz IV, verantwortlich! ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Neujahrsbotschaft 2018 – Frag doch einfach mal GOTT!

0Shares

Jeder wünscht sich im Prinzip ein besseres, erfolgreicheres Jahr 2018 als das abgelaufene Jahr 2017. Die gute Nachricht ist, es gibt eine Lösung die besser funktioniert als die sogenannten guten Vorsätze, die in der Regel nach wenigen Tagen im neuen Jahr schon vergessen sind!

Es gibt keine Menschen ohne Probleme.
Jeden Tag haben wir im Prinzip neue Anforderungen zu bewältigen. Menschen kämpfen täglich um ihre Existenz. Manche haben große Sorgen und viele kämpfen mit kleinen Sorgen. Ganze Nationen sorgen sich um Ihre Existenz. Wenn wir die täglichen Nachrichten betrachten, scheint die ganze Welt aus den Fugen geraden zu sein. Es hat nicht nur den Anschein, sondern es ist eine schreckliche Tatsache, dass die Menschheit nicht in der Lage ist die großen Probleme dieser Erde zu lösen. Die Frage ist woher kommt das und was kann dagegen getan werden.

Es ist offensichtlich, dass Menschen, egal in welche Position, überwiegend versagt haben.
Das Jahr 2017 war geprägt von menschlichen Katastrophen, Umweltkatastrophen, Kriege und viele andere Gräueltaten. Der Mensch ist leider zum Bösen genauso fähig wie zum Guten, dass hat das abgelaufene Jahr 2017 bewiesen.

Im Leben gibt es immer einen Anfang und ein Ende.
Und wenn es nur die Geburt eines Babys ist und das Ende kommt im Alter mit dem Tod. Was aber war vor dem Anfang und was kommt nach dem Ende. Es gibt ein einziges Buch auf dieser Erde, das darauf eine Antwort hat. Und dieses Buch ist die Bibel. In der Bibel hat GOTT bezeugt, dass er der Anfang, das Alpha aller Dinge und das Omega, das Ende aller Dinge ist. Der war, der ist und der in Ewigkeit bleiben wird.

Bibel, Neues Testament, Offenbarung 21.6:
Dann sagte er (GOTT) zu mir (Johannes dem Apostel): „Nun ist alles erfüllt. Ich bin das A, Alpha (Anfang aller Dinge) und das O, Omega (Ende aller Dinge), der Ursprung und das Ziel aller Dinge. Wer Durst hat, dem werde ich umsonst von dem Wasser zu trinken geben, das aus der Quelle des Lebens (Jesus Christus) fließt.

Die Menschheit ringt auch mit der Frage „Evolution oder Schöpfung“, das können Sie in diesem Artikel nachlesen.
Wenn Sie auch nur ein klein wenig in Erwägung ziehen, dass es eine Schöpfung geben muss, dann muss es auch einen GOTT, sprich einen Schöpfer geben. Und genau dieser Schöpfer hat sich in der Bibel den Menschen offenbart und mit der Geburt von Jesus Christus, als dem Sohn GOTTES, an Weihnachten der Menschheit auch zu erkennen gegeben.

Wenn es diesen GOTT tatsächlich gibt, dann haben wir Menschen eine Anlaufstelle für alle unsere Probleme.
Wenn GOTT tatsächlich existiert, dann ist auch sein Wort in der Bibel wahr und alle Erzählungen über Jahrtausende hinweg von vielen Generation zu vielen Generationen entsprechen den Tatsachen.

Und hier ist die Ursache aller Probleme der gesamten Menschheit begraben. Wir haben GOTT aus unserem Alltag ausgeschlossen!

Die Mehrheit der Menschheit ist der Meinung GOTT existiert nicht. Damit könnten Sie genauso gut ablehnen, die Erde würde nicht existieren. Denn ohne Schöpfer keine Erde, ohne Urknall kein Weltall und ohne Energie kein Urknall und woher soll die Energie für diesen angeblichen Urknall der Wissenschaft gekommen sein?

Missionsland Deutschland – wahrscheinlich sind nur 2 % der Bevölkerung gläubige, wiedergeborene Christen, die an Jesus Christus und die Bibel glauben! Bei der Frage nach den Christen in Deutschland muss unterschieden werden zwischen Religionsangehörigkeit und Christentum. Wer in Deutschland laut Lohn- und Einkommenssteuer evangelisch oder katholisch ist, bedeutet leider noch nicht, dass er auch Christ ist. Er oder die gehören einfach nur einer Religionsgemeinschaft an. ….. vollständigen Presseartikel lesen

Es gibt nur eine Lösung. Die Erde existiert, die Menschheit existiert und damit existiert auch ein Schöpfer der von Anfang war und in Ewigkeit ist. Und das ist der jüdische und christliche GOTT in der Bibel. Die Bibel beinhaltet einen der wichtigsten Sätze für die gesamte Menschheit und dieser lautet:

Wir haben nichts (oder haben nur Probleme) weil wir GOTT nicht bitten!

Bibel, Neues Testament, Jakobus 4,2:
Ihr seid begierig und erlangt’s nicht; ihr mordet und neidet und gewinnt nichts; ihr streitet und kämpft und habt nichts, weil ihr nicht bittet!

Wenn wir dagegen glauben, dass der allmächtige GOTT, unser Vater im Himmel, mehr tun kann, als wir glauben oder verstehen können, nämlich das „Unmögliche“ möglich macht, dann können wir auch mit Zuversicht GOTT bitten.

Weil wir GOTT bitten, werden wir erhalten. Und davon gibt es keine Ausnahme!

Sie glauben das nicht, dann lesen Sie die nachfolgenden Bibelstellen. Der Autor Uwe Melzer hat in seiner Familie vielfach erfahren, daß GOTTES WORT wahr ist und wir empfangen, wenn wir bitten. Nur kurz zusammengefasst: mehrfach wurde mein Leben gerettet. Meine ganze Familie von unheilbaren Krankheiten geheilt wie: Knochenkrebs, Blutkrebs, Epilepsie, Knochenbrüchen und vielen anderen Verletzungen. Geschäftlich ausweglose Situationen wurden allein durch Glauben und Gebet gelöst usw.. Darüber könnte ich allein ein ganzes Buch schreiben (Buch von Autor Uwe Melzer: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“). Deswegen kann ich persönlich bezeugen, daß GOTT existiert, die Bibel wahr ist und Jesus Christus lebt.

Bei GOTT und durch GEBET ist nichts UNMÖGLICH!

Lukas 1,37:
Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.

Lukas 18,27:
Er (Jesus Christus) aber sprach: Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich.

Matthäus 19,26:
Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich.

Lesen Sie den weltweit erfolgreichsten Buch Bestseller – Was ist die Bibel? Viele kennen die Bibel nur vom „Hörensagen“ aber nicht deren Inhalt. Selbst viele Christen oder evangelische bzw. katholische Religionsmitglieder haben die Bibel nicht gelesen. Sie kennen nur Teile aus Predigten etc. oder nur Auszüge aus der Bibel. Was ist nun die Bibel? Presseartikel lesen

Gebetserhörung nach GOTTES WORT in der BIBEL!

Johannes 14, 12-14:
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich (Jesus Christus) glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und er wird noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater (GOTT). Und was ihr bitten werdet in meinem Namen (Jesus Christus), das will ich tun, damit der Vater (GOTT) verherrlicht werde im Sohn. Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.

Jesus Christus hat Tote auferweckt, alle Kranken geheilt, die zu ihm kamen, Wasser in Wein verwandelt, über 10.000 Menschen (5.000 Männer plus Frauen & Kinder, Bibel, NT, Johannes 6, 5-13) mit 5 Broten und 2 Fische gespeist, Sturm beherrscht, Naturgewalten beherrscht, Naturgesetze außer Kraft gesetzt, über das Wasser gelaufen etc.. Und dieser Jesus sagt, dass wir in seinem Namen größere Werke tun können. Es gibt keine größere Zusage auf dieser Erde!

Matthäus 7, 7-11 von der Gebetserhörung:
Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Wer ist unter euch Menschen, der seinem Sohn, wenn er ihn bittet um Brot, einen Stein biete? Oder, wenn er ihn bittet um einen Fisch, eine Schlange biete? Wenn nun ihr, die ihr doch böse seid, dennoch euren Kindern gute Gaben geben könnt, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!

Lukas 11, 9-13:
Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Wo ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn, wenn der ihn um einen Fisch bittet, eine Schlange für den Fisch biete, oder der ihm, wenn er um ein Ei bittet, einen Skorpion dafür biete? Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben geben könnt, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!

1. Johannes 5,15:
Und wenn wir wissen, daß er (GOTT) uns hört, worum wir auch bitten, so wissen wir, daß wir erhalten, was wir von ihm (GOTT) erbeten haben.

1. Johannes 3, 21-22
Ihr Lieben, wenn uns unser Herz nicht verdammt, so haben wir Zuversicht zu Gott, und was wir bitten, werden wir von ihm empfangen; denn wir halten seine Gebote und tun, was vor ihm wohlgefällig ist.

Weisheit 6,13 (Alle Weisheit dieser Erde kommt von GOTT):
Die Weisheit ist strahlend und unvergänglich und läßt sich gern erkennen von denen, die sie lieb haben (die GOTT lieben), und läßt sich von denen finden, die sie suchen (die GOTT suchen).

Jakobus 1, 5-8:
Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt; so wird sie ihm gegeben werden. Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht; denn wer zweifelt, der gleicht einer Meereswoge, die vom Winde getrieben und bewegt wird. Ein solcher Mensch denke nicht, daß er etwas von dem Herrn empfangen werde. Ein Zweifler ist unbeständig auf allen seinen Wegen.

Jakobus 1.17:
Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater (GOTT) des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel des Lichts und der Finsternis.

Jesaja 65,10-14:
Und meinem Volk (alle Juden und alle Christen), das nach mir fragt, soll in Scharon (Scharonebene oder Tal bzw. Ebene Saron (hebräisch השרון HašŠarōn) ist eine Ebene an der israelischen Mittelmeerküste). eine Weide für die Herde werden und das Tal Achor ein Lagerplatz für das Vieh. Dies ist eine Verheißung für finanziellen Reichtum. Aber ihr, die ihr den HERRN (GOTT) verlasst und meines heiligen Berges vergesst und dem Gad (Schicksalsgott) einen Tisch zurichtet und dem Meni (Schicksalsgott) vom Trankopfer voll einschenkt, wohlan, euch will ich dem Schwert übergeben, daß ihr euch alle zur Schlachtung hinknien müsst; denn ich rief, und ihr habt nicht geantwortet, ich redete, und ihr habt nicht gehört, sondern tatet, was mir nicht gefiel, und erwähltet, wonach ich kein Verlangen hatte. Darum spricht Gott der HERR: Siehe, meine Knechte (Juden & Christen) sollen essen, ihr aber sollt hungern; siehe, meine Knechte sollen trinken, ihr aber sollt dürsten. Siehe, meine Knechte sollen fröhlich sein, ihr aber sollt zuschanden werden; siehe, meine Knechte (Juden & Christen) sollen vor Herzenslust jauchzen, ihr aber sollt vor Herzeleid schreien und vor Jammer heulen.

GOTT ist existent und lässt sich von den Menschen finden, die ihn suchen!

5. Mose 4,29:
Wenn du aber dort den HERRN, deinen Gott, suchen wirst, so wirst du ihn finden, wenn du ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen wirst.

1. Chronik 28,9:
Und du, mein Sohn Salomo, erkenne den Gott deines Vaters und diene ihm mit ganzem Herzen und mit williger Seele. Denn der HERR erforscht alle Herzen und versteht alles Dichten und Trachten der Gedanken. Wirst du ihn suchen, so wirst du ihn finden; wirst du ihn aber verlassen, so wird er dich verwerfen ewiglich!

Sprüche 8,17:
Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich.

Jesaja 65,1:
Ich ließ mich suchen von denen, die nicht nach mir fragten, ich ließ mich finden von denen, die mich nicht suchten. Zu einem Volk, das meinen Namen nicht anrief, sagte ich: Hier bin ich, hier bin ich!

Jeremia 29, 13-14:
Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, und so will ich mich von euch finden lassen, spricht der HERR (GOTT), und will eure Gefangenschaft wenden.

Apostelgeschichte 17, 26-27:
Und er (GOTT) hat aus einem Menschen das ganze Menschengeschlecht gemacht, damit sie auf dem ganzen Erdboden wohnen, und er hat festgesetzt, wie lange sie bestehen und in welchen Grenzen sie wohnen sollen, damit sie Gott suchen sollen, ob sie ihn wohl fühlen und finden könnten; und fürwahr, er ist nicht ferne von einem jeden unter uns.

Bibel, Altes Testament: Sirach 16, 15-30 – 17, 1-24: Gegen leichtsinnigen Zweifel an Gottes Vergeltung!
Sage nicht: Der Herr (GOTT) sieht nach mir nicht; wer fragt im Himmel nach mir? Unter dem großen Haufen bemerkt er mich nicht; was bin ich gegen die ganze große Welt? Denn siehe, der ganze Himmel, das Meer und die Erde erbeben, wenn er (GOTT) sie heimsucht; die Berge und die Grundfesten der Erde erzittern, wenn er sie nur anschaut. Doch um mich kann er sich dabei nicht kümmern, und wer achtet schon auf meine Wege? Wenn ich sündige, sieht mich kein Auge; wenn ich ganz im geheimen betrüge, wer merkt es? Und wer macht schon bekannt, was an gerechten Taten geschieht? Was soll einer da noch hoffen, wenn er sich ans Gesetz hält? Das meinen nur Leute, denen es an Verstand fehlt, und nur ein beschränkter Mensch denkt so.

Von Gottes Recht, den Menschen zur Verantwortung zu ziehen
Mein Kind, höre mir zu und lerne Weisheit und beherzige meine Worte! Ich will dir eine zuverlässige Lehre geben und dich mit Sorgfalt unterrichten: Als der Herr im Anfang seine Werke erschuf und von ihrem Ursprung an ihnen (den Menschen) ihre Bestimmung gab, da hat er für immer geordnet, was sie tun, und für alle Zeit, wie weit ihre Herrschaft reichen sollte, daß sie nicht müde noch matt werden noch ihren Dienst versäumen, und keins (kein Mensch) das andere (den anderen) behindern, sondern daß alle immer seinem Befehl gehorsam sein sollten. Danach hat er auf die Erde geblickt und sie mit seinen Gütern erfüllt und das Erdreich mit Tieren bevölkert, die wieder zur Erde zurückkehren. Gott hat die Menschen aus Erde geschaffen und sie wieder zur Erde zurückkehren lassen; er bestimmte ihnen die Zeit ihres Lebens und gab ihnen Macht über das, was auf Erden ist, und verlieh ihnen Kraft, wie er selber sie hat, und schuf sie nach seinem Bilde. Er bestimmte, daß alle Geschöpfe sie fürchten mussten und sie herrschen sollten über Tiere und Vögel. Er gab ihnen Vernunft, Sprache, Augen, Ohren und Verstand zum Denken. Er erfüllte sie mit kluger Erkenntnis und zeigte ihnen Gutes und Böses. Er hat sein Licht in ihre Herzen gegeben, um ihnen die Größe seiner Werke zu zeigen, damit sie seinen heiligen Namen loben und seine großen Taten erzählen sollten. Er hat sie gelehrt und ihnen das Gesetz des Lebens gegeben. Er hat einen ewigen Bund mit ihnen geschlossen und ihnen die Ordnungen seines Rechts offenbart. Sie haben mit ihren Augen seine hohe Majestät gesehen und mit ihren Ohren seine herrliche Stimme gehört. Und er sprach zu ihnen: Hütet euch vor allem Unrecht! und befahl jedem, für seinen Nächsten zu sorgen. Ihre Wege hat er immer vor Augen, und nichts ist vor ihm verborgen. Jedem Volk hat er einen Herrscher gegeben, aber über Israel ist er selbst Herr geworden. Alle ihre Werke sind ihm so wenig verborgen wie die Sonne, und seine Augen sehen ohne Unterlass all ihre Wege. Auch alle ihre Ungerechtigkeiten sind ihm nicht verborgen, und alle ihre Sünden sind vor ihm offenbar. Er hält die Wohltaten eines Menschen so wert wie einen Siegelring und seine guten Werke wie einen Augapfel. Und zuletzt wird er aufstehen und jedem vergelten auf seinen Kopf, wie er’s verdient hat. Aber die reumütig sind, läßt er wieder zu Gnaden kommen, und die müde werden, tröstet er, daß sie nicht verzagen. So bekehre dich nun zum Herrn und lass dein sündiges Leben; flehe zum Herrn, und gib kein Ärgernis mehr! Kehre zum Höchsten zurück und wende dich vom Unrecht ab und hasse unversöhnlich, was ihm ein Gräuel ist.

Deswegen werden Sie im Jahr 2018 einfach glücklicher, erfolgreicher, ein besserer Mensch, in dem Sie einfach mal GOTT fragen!

Suchen Sie in Ihrer Umgebung nach Christen, die GOTT kennen und Ihnen erklären können, wie das geht. Sie werden garantiert jemand finden, wenn Sie sich ernsthaft bemühen.

GOTTES reichen SEGEN und ein erfolgreiches, glückliches NEUES Jahr 2018 wünscht Ihnen der Autor Uwe Melzer.

Vom MINUS zum PLUS!
Das ist Ihre Chance! Gott sagt, er liebt Sie, er verliert Sie nie aus den Augen. Der Glaube ist da für das Unmögliche! Bibel, Neues Testament, Matthäus 11,5-6 + Lukas 7,22-23: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf, und Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. Alle die zu Jesus Christus im neuen Testament der Bibel kamen wurden geheilt. Das ist auch heute noch die Botschaft an die Menschheit. Am tiefsten Punkt unserer Not setzt das Evangelium von Jesus Christus an. Jesus sah sein Leben als eine Befreiungsaktion. Er sagte, er sei gekommen, “zu suchen und zu retten, was verloren ist”. Er selbst hat auch gesagt, dass sein Tod kein Unfall war. Er kam, um zu sterben: “Des Menschen Sohn kam nicht, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben für viele hinzugeben.” https://www.minus-plus.de

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Die Vereinten Nationen (UN, UNO) und fasst die ganze Welt führen einen Krieg gegen den jüdischen, christlichen GOTT am Beispiel Israel & Hauptstadt Jerusalem!

0Shares

Alles jüdische, christlich Göttliche soll entfernt werden. Deshalb darf auch Jerusalem nicht die Hauptstadt von Israel sein!

Nach Trumps Erklärung am 6.12.2017 die amerikanischen Botschaft nach Jerusalem zu verlegen.
Die UN-Vollversammlung bedauerte Trumps Jerusalem-Entscheidung. Die UN-Vollversammlung hat am 21.12.2017 mit großer Mehrheit für eine Resolution gestimmt, dass Jerusalem nicht die Hauptstadt von Israel sei. Das richtete sich gegen die Anerkennung als Hauptstadt von US-Präsident Trump, ohne diese direkt zu erwähnen. Vollständiger Text der UN-Resolution, in der die Anerkennung Jerusalems abgelehnt wird.

Hintergrund
US-Präsident Donald Trump hatte am 6. Dezember 2017 in einer Rede erklärt, dass die USA Jerusalem als die israelische Hauptstadt anerkennen und die Verlegung der US-Botschaft dorthin planen. Dies wurde bereits 1995 gesetzlich beschlossen, von Trumps Amtsvorgängern aber immer wieder aufgeschoben. International stieß Trumps Vorgehen weitgehend auf Ablehnung.

Für die Resolution stimmten 128 von 193 Ländern, darunter auch Deutschland.
Neun Staaten votierten dagegen:

USA, Israel, Guatemala, Honduras, Marschall-Inseln, Mikronesien, Nauru, Palau, Togo. 35 enthielten sich, darunter Kanada, Australien, Mexiko.

Weitere 21 Länder stimmten überhaupt nicht ab.
Durch Enthaltung haben Ungarn, Kroatien, Lettland, Rumänien und die Tschechische Republik den Konsens der Europäischen Union bei der Abstimmung gebrochen. Die EU hatte zuvor jeden Versuch, den Status Jerusalems zu ändern, vehement abgelehnt. Haley twitterte nach der Abstimmung, dass „65 Länder sich weigerten, die Vereinigten Staaten zu verurteilen“ (nur nicht Deutschland) – insgesamt die Nein-Stimmen, die Enthaltungen und die Nichterscheinen. Die Resolution ist nicht bindend und eher von symbolischer Natur.

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu spricht von einem „absurdem Theater“
Die Vereinigten Staaten hatten zuvor gedroht, sich die Namen derer Länder „zu merken“, die hier gegen die USA abstimmen. Präsident Trump deutete an, möglicherweise Finanzhilfen für jene Länder zu streichen. Ähnliches hatte auch die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, in ihrer Rede kurz vor der Abstimmung geäußert. Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, sagte jedoch, hierzu sei noch keine Entscheidung getroffen worden. Haley verschickte am Donnerstag Einladungen an Vertreter der Staaten, die sich enthalten oder gegen die Resolution gestimmt hatten. Die USA wollten sich bei einem Empfang bedanken, berichtet der Nachrichtensender „Fox News“.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu erklärte in einem Video auf Facebook, Israel lehne die „groteske Resolution“ ab. Er wisse es zu schätzen, dass eine wachsende Zahl von Staaten dem „absurden Theater“ bei der UNO fern blieben.

Von wem wird die UNO beherrscht?
Die UN-Vollversammlung der Vereinten Nationen (UN, UNO) werden von den islamischen Ländern beherrscht und den Ländern, die gute Geschäfte, insbesondere mit ÖL, mit den islamischen & arabischen Staaten machen, darunter auch Deutschland. Diese UNO hat nur eine Hauptbeschäftigung. Es wurden in den letzen Jahren und Jahrzehnten unzählige Resolutionen gegen Israel verabschiedet. Aber keine einzige Resolution gegen den Islam oder islamische und arabische Staaten im Bezug auf die Kriege und Attentate gegen Israel. Die UNO hat nur das eine Ziel, die Juden, Israel und alles Christliche auszulöschen. Die Frage ist nun warum?

Das Problem ist, dass der Koran, als Grundlage für den Islam erst ca. 650 Jahre nach dem Tod von Jesus Christus entstanden ist. Der Koran beruht einzig und allein auf dem Zeugnis vom Mohammed, der im Übrigen nie in Jerusalem oder Israel gewesen war. In der Bibel kommt Jerusalem 900-mal vor. Im Koran nicht ein einziges mal. Und der Koran beginnt mit einer Lüge, die offensichtlich ist, solange es Juden und den Staat Israel gibt.

Der Koran entstand aus einer Lüge.
Die Aufzeichnungen der Bibel mit Berichten von vielen Generationen als Zeugen sind ca. 4.650 Jahre älter als der Koran. Der Koran beginnt damit, dass GOTT sein Volk der Juden wegen Ihrer Sünden verlassen hätte und deswegen nun Abraham der Stammvater des Islam sei. Zusammengefasst es würde zukünftig keine Juden mehr mit einem eigenen Staat geben. Das Problem ist nun, dass es ein Volk der Juden in Israel mit der Hauptstadt Jerusalem gibt. Seit dem Jahr 620 bis heute ist es dem Islam und seinem „GOTT“ Allah nicht gelungen die Juden, dass nach GOTTES Wort im Alten Testament der Bibel und der Thora, das verheißene Volk GOTTES und Eigentum GOTTES ist, vollständig von dieser Welt zu vertilgen. GOTT hat in der Thora und der Bibel gesagt, dass er sein Volk der Juden nie verlassen und nie vernichten wird. Und das die Juden und der Staat Israel GOTTES Augapfel sei. GOTT behütet Israel, Jerusalem und das Volk der Juden wie seine eigenen Augen. Und am Ende der Tage wird GOTTES Volk, die Juden, wieder in Ihrem Land Israel mit der Hauptstadt Jerusalem und den Segnungen GOTTES wohnen. Genau diese Zusage GOTTES erleben wird seit 1948 Neugründung Staat Israel bis heute. Demnach lügt der Koran. Und deshalb, um dem Islam & Koran zum Recht zu verhelfen, müssen natürlich alle Juden getötet und ins mehr Meer getrieben werden, damit Jerusalem und Israel mit ganz Palästina den Islamisten gehört, wie es von Allah im Koran angeblich Mohammed zugesagt wurde. Es wird deshalb im Nahen Osten keinen Frieden geben bis entweder Israel oder der Islam vernichtet ist.

Das angeblich christliche Deutschland hat sich komplett blamiert und sich öffentlich gegen GOTT gestellt.
Denn die Bundesregierung hat sich der Resolution, wonach Jerusalem nicht die Hauptstadt von Israel sei und Israel keinen Anspruch auf Jerusalem hätte angeschlossen. Damit hat sich Deutschland nicht nur gegen die USA, gegen den Präsidenten Trump, gegen Israel, gegen Jerusalem, sondern direkt gegen GOTT gestellt.

Das Auswärtige Amt in Berlin erklärte sein Abstimmungsverhalten auf Twitter so:

Deutschland war einmal ein christliches Abendland.
Gerade haben wir im Jahr 2017 500 Jahre Reformation durch Luther gefeiert. Luther hat die Bibel in die deutsche Sprache übersetzt. Diese Bibel dokumentiert, dass Jerusalem über tausende von Jahren die Hauptstadt von Jerusalem war. Auch zu Lebzeiten von Jesus Christus, war Israel als Staat existent, wenn auch unter römischer Besatzung, und Jerusalem war die Hauptstadt von Israel. Alle diese historischen Tatsachen werden jetzt einfach geleugnet, nur um dem Islam mit dem Koran ein Recht zu verschaffen, welches nicht existiert. Dagegen hat es den Staat Palästina nie gegeben, der jetzt einen Anspruch auf Jerusalem erhebt. Ob das jetzt jemand glauben will oder nicht. Wir als Deutschland und alle Länder, die gegen Israel gestimmt haben, haben sich den ZORN GOTTES zugezogen. Das ist umso schlimmer, als wir im Dritten Reich unter Hitler mehr als 6 Millionen Juden einfach umgebracht haben. Allein der Anstand würde es gebieten nicht gegen Israel zu stimmen. Die deutsche Bundesregierung hätte sich noch elegant aus der Affäre ziehen können, indem sie einfach der Abstimmung fern bleibt. Das haben übrigens viele Länder gemacht, nur nicht Deutschland. Ich schäme mich für dieses Land und für unsere Regierung.

Für Deutschland ist die Entscheidung gegen Israel und Jerusalem doppelt unverständlich.
Denn wir haben die jahrzehntelange Erfahrung mit einem getrennten Berlin in Ost-Berlin und West-Berlin, der gesamten DDR als geteiltes Land. Dazu eine Mauer, Stacheldraht, Todeszone, Schuß- und Sprengfallen, die die Stadt und die gesamte DDR nach Westen abgeschottet hat. Von GOTT durch friedliche Demonstrationen, ausgehenden von der Nikolaikirche in Leipzig, wurde Deutschland und Berlin wieder vereint. Und genau diese Trennung von Berlin und der DDR verlangen wir jetzt von Israel. Das ist eine Farce und Deutschland nicht würdig. Wie kann das eine deutsche Bundesregierung bei Ihrer Jerusalem-Entscheidung gegen Israel vergessen. Hier geht es nicht um Trump oder die USA, sondern allein darum, dass nach GOTTES Wort in der Bibel Jerusalem jahrtausende die Hauptstadt von Israel war und bis zum heutigen Tag ist.

Die Resolution, dass Jerusalem nicht die Hauptstadt von Israel sei und Israel keinen Anspruch auf Jerusalem hätte, wurde von den beiden islamischen Staaten Türkei und Jemen in der UN-Vollversammlung eingereicht. Deutschland hat damit für die islamische Welt, für den Islam, für den Koran, für die Scharia und gegen GOTT und gegen das Christentum gestimmt.

Hier geht es nicht um Fakten und historische Tatsachen, sondern nur darum gemäß dem Islam im Koran, die ganze Welt für den Islam zu erobern. Dazu müssen Israel und alle Juden verschwinden. Es müssen auch alle Christen und die Bibel verschwinden. Erst dann hätte der Islam sein Ziel erreicht. Der Islam ruft im Koran offen zur Weltherrschaft im politischen, wirtschaftlichen und religiösem Bereich auf. Aber kein westlicher Politiker (in) macht sich die Mühe selbst den Koran zu lesen. Und es wird noch schlimmer, denn Sie haben scheinbar auch nicht die Bibel gelesen, ansonsten wüssten sie, dass Jerusalem schon immer die Hauptstadt von Israel war und ist. (Quelle: UNO / israelnetz.com)

WAS HAT DIE UNO GEGEN Israel?
Trotz intensiver Recherchen war nirgends eine Gesamtliste anti-israelischer Resolutionen in der UNO seit ihren Anfängen 1947 finden. Dennoch sind hier Teilstatistiken, die ein klares Bild aufzeigen.

Zwischen 1947 und 1989 waren 429 aller 690 verabschiedeten Resolutionen oder Teil-Resolutionen gegen Israel!
Begriffe, die regelmäßig von der Vollversammlung im Zusammenhang mit Israel gebraucht wurden, waren „verurteilt“, „energisch verurteilt“, „scharf verurteilt“, „missbilligt“, „energisch missbilligt“, „getadelt“, „angezeigt“ . Nicht ein einziges Mal wurden diese Begriffe gegen irgendeine arabische Nation verwendet – egal, wie viele Terrorangriffe oder Menschenrechtsverletzungen auf ihrem Gebiet begangen wurden!

Aber dies ist nur der Anfang.
Feindliche UN-Resolutionen gegen Israel werden mithilfe eines unbegrenzten Budgets durch die Medien, Artikel, Zeitungen, Konferenzen, Experten und Komitees in der ganzen Welt an jedem einzelnen Tag im Jahr verbreitet. Jede UN-Resolution ist nicht nur ein bürokratischer Prozess, der in einer Schublade landet, sondern Teil einer gigantischen Propagandamaschinerie – geschaffen, um naive Bürger weltweit davon zu überzeugen, dass die UNO eine moralische Organisation ist, die auf den Werten Wahrheit und Gerechtigkeit basiert und sorgfältige Rechtsprechung betreibt, so Danny Ayalon, Israels stellvertretender Außenminister (dannyayalon.com).

Und da die UN-Mitgliedstaaten ein großes Spektrum an Institutionen weltweit überwachen, wird jede einzelne eingesetzt, um mit voller Wucht auf Israel loszugehen.
Zuerst einmal sind da alle Arten von „palästinensischen Einheiten“, einschließlich der Komitees zur Ausübung der unveräußerbaren Rechte des palästinensischen Volkes, Komitees für die Menschenrechte der Palästinenser, Komitees für Palästinenser in besetzten Gebieten, usw..

Alle wichtigen Institutionen der UN haben Israel in der Mitte der Zielscheibe.
Die Absicht der Araber besteht darin, so viele Resolutionen wie möglich gegen Israel zu verabschieden und dann einen wütenden Aufruf an die Welt zu machen, Israel zu boykottieren und Sanktionen zu erlassen, weil Israel den UN-Resolutionen nicht Folge leistet. Dies soll dann zu Israels wirtschaftlichem und psychologischem Zusammenbruch führen („Jerusalem Post“, 09.09.2011) – PDF-Download „WAS HAT DIE UNO GEGEN Israel?“

Die UNO wird dominiert von der Organisation für Islamische Kooperation (OIC)
Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit ist unter der Führung der Türkei eine zwischenstaatliche internationale Organisation von derzeit 56 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer nennenswerten Minderheit ist. Die Organisation nimmt für sich in Anspruch, die islamische Welt zu repräsentieren.

Eine Auswahl der Gründungsmitglieder:
Ägypten, Algerien, Indonesien, Iran, Kuwait, Libanon, Libyen, Malaysia, ,Marokko, Mauretanien, Niger, Pakistan, Palästina, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Tschad, Tunesien, Türkei

Dieses Gremium sorgt bei der UNO dafür, dass mit regelmäßigen, jährlichen, fortlaufenden und einseitige Verurteilungen mit Resolutionen ausschließlich Israel verurteilt wird und alle islamischen und arabischen Gewaltakte und Terrorakte gegen Israel weltweit gut geheißen werden. Schuld ist allein daran der Islam mit dem Koran!

Seit 22.01.2015 ruft der türkische Staatspräsident Erdogan jährlich bis heute immer wieder öffentlich zum Krieg gegen Israel auf.
Der größte Kriegstreiber und das gefährlichste Staatsoberhaupt in Europa ist der türkische Staatspräsident Erdogan. Ein Präsident der offen zum Krieg gegen Israel aufruft, kann doch nicht Mitglied in der EU werden. Trotzdem führen Deutschland und die EU weiterhin Verhandlungsgespräche zum Eintritt in die EU und vergolden das der Türkei mit jährlichen Zahlungen von 3,5 Milliarden EURO und mehr. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Jerusalem war und ist historisch, geschichtlich und nach GOTTES WORT in der Bibel schon immer die Hauptstadt von Israel gewesen. US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Entscheidung vom 05.12.2017 recht! Der Islam und der Koran haben keinen legitimen Anspruch auf Jerusalem! Das Wort „Jerusalem“ als Hauptstadt der Juden über Jahrtausende kommt 900-mal in der Bibel vor, aber nicht ein einziges Mal im Koran. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Palästina gibt es und gab es nie als Volk oder Staat. Wie kam es zu der Erfindung des palästinensischen Volkes? Einige erstaunliche Antworten! Alle Menschen, die zwischen 1923-1948 im britischen Mandat Palästina (dem heutigen Israel) geboren wurden, hatten damals Pässe mit Stempel Palästina. Aber als man sie Palästinenser nannte, waren die Araber beleidigt. Sie beklagten sich: „Wir sind keine Palästinenser, wir sind Araber. Die Palästinenser sind die Juden“. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Israel und das Volk der Juden sind GOTTES Augapfel. Alle die gegen Israel kämpfen werden untergehen. Bibel, AT Sacharja 2,12: Denn so spricht der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch beraubt haben: Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an. Die Grenzen Israels aus Gottes Sicht mit der Hauptstadt Jerusalem. 1. Mose 12,1-9 GOTTES Zusage des Landes Israel an die Juden. Abrahams Berufung und Zug nach Kanaan (Israel). Das geschah 2.200 Jahre vor dem Jahr 0 = Geburt des Herrn Jesus Christus. Und der HERR sprach zu Abraham: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress https://ichthys-consulting.de/blog/?p=972

Eine Auflistung aller Presseartikel von Autor Uwe Melzer über den Islam mit allen Internetlinks erhalten Sie auch als kostenloses PDF-Dokument.

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Weihnachtsbotschaft 2017 – Ein Geschenk GOTTES an alle Menschen und ein Liebesangebot in vollkommener Freiheit.

0Shares

Das „Jesuskindlein“ wurde geboren. Schauerlich sentimental wird Weihnachten momentan verkündigt, besonders intensiv im Werbefernsehen: Friede, Freude, Eierkuchen. Weihnachten ist nicht Lichterfest, Winterfest, Weihnachtsbaum, Weihnachtsmarkt, Geschenkerausch, Einkaufsrummel und Familientreffen.

Weihnachten ist weit mehr. Weihnachten ist das größte Geschenk, welches die Menschheit je erhalten hat.
Denn an diesem Tag (Jahr 0), wurde zur Rettung der ganzen Menschheit, Jesus Christus der Sohn GOTTES, als Jude, von der Jungfrau Maria, in Bethlehem in Israel geboren. Diese Tatsache ist der Grund, dass wir seit 2000 Jahren jedes Jahr Weihnachten feiern. Weihnachten ist ein Geschenk GOTTES an alle Menschen und ein Liebesangebot in vollkommener Freiheit.

Und jeder Mensch, der ein Datum schreibt anerkennt damit eigentlich die Geburt von Jesus Christus in Israel, denn er akzeptiert den Beginn unserer modernen Zeitrechnung mit dem Jahr „NULL“, die sich auf die Geburt von Jesus Christus als Sohn GOTTES in Bethlehem / Israel bezieht und damit auch das Existenzrecht von Israel mit der Hauptstadt Jerusalem. Denn zu Lebzeiten von Jesus Christus stand der Tempel GOTTES der Juden noch unversehrt in Jerusalem, der allein der Anbetung GOTTES diente.

Aber wozu wurde Jesus denn wirklich geboren?

Luther hat das Evangelium von der Erlösung wiederentdeckt, und das hat Europa gründlich verändert. Jesus aber sprach ständig vom Evangelium des Reiches Gottes – was ist nun das? Nach 500 Jahren wäre es jetzt an der Zeit, zum eigentlichen Evangelium zu gelangen. „Evangelium“ ist ja kein frommer, sondern ein militärischer Begriff: Ein Eilbote brachte ein „Evangelium“, wenn ein entscheidender Sieg errungen war, oder ein König oder Kaiser den Thron bestiegen hatte. Dass Jesus geboren wurde, ist absolut gut, keine Frage – aber das allein macht noch kein Evangelium.

Die ersten vier Worte in der Bibel sind die Grundlage des Evangeliums und damit auch das Fundament von Weihnachten!
Die Bibel, das geschriebene Wort GOTTES, beginnt mit der Schöpfung der Erde im 1. Buch Mose (Genesis): „Am Anfang schuf Gott“ ……
Wort 1 + 2 = Am Anfang: Es war nichts da, absolut nichts, außer GOTT! Damit funktioniert auch die Evolutionstheorie nicht mehr. Denn selbst ein angeblicher Urknall braucht Energie. Woher kam diese Energie?
Wort 3 = schuf: GOTT ist der Schöpfer und hat aus „NICHTS“ die Erde geschaffen, den Menschen und Alles was auf Erden ist.
Wort 4 = GOTT nennt seinen Namen. Er ist es, der ALLES geschaffen hat.
Wenn wir das nicht glauben, dann glauben wir auch nicht, dass Jesus Christus als Sohn GOTTES von der Jungfrau Maria geboren wurde. Dann gibt es für uns auch keinen Grund Weihnachten zu feiern!

Zunächst das Evangelium der Errettung
„Gott hat uns allen (die wir an Jesus Christus glauben) unsere Verfehlungen (Sünden) vergeben. Den Schuldschein, der auf unseren Namen ausgestellt war und der uns anklagte, weil wir die Forderungen des Gesetzes (Altes Testament z.B. 10 Gebote) nicht erfüllt hatten, den hat er getilgt. Er hat ihn ans Kreuz genagelt und damit für immer beseitigt.“

Aber das war nicht alles!
„Und die gottfeindlichen Mächte und Gewalten hat er entwaffnet und ihre Ohnmacht vor aller Welt zur Schau gestellt; durch Christus hat Gott einen triumphalen Sieg über sie errungen.“ – Dieser Sieg ist wahrlich Grund für ein Evangelium. Aber es geht noch weiter: „Er sitzt jetzt auf dem Thron im Himmel an Gottes rechter Seite. Als König der Könige und Herr der Herren ist er hoch erhaben über jede Gewalt und Macht und Kraft und Herrschaft und jeden Namen. Er ist das Haupt der „ekklesia“ (im Unterschied zu „Kirche“). – Das ist wirklich Evangelium. Ein halbes Evangelium reicht nicht!

Bibel, Neues Testament, Kolosser 2,14–15
Den Schuldschein, der auf unseren Namen ausgestellt war und dessen Inhalt uns anklagte, weil wir die Forderungen des Gesetzes nicht erfüllt hatten, hat er für nicht mehr gültig erklärt. Er hat ihn ans Kreuz genagelt und damit für immer beseitigt. Und die gottfeindlichen Mächte und Gewalten hat er entwaffnet und ihre Ohnmacht vor aller Welt zur Schau gestellt; durch Christus hat er einen triumphalen Sieg über sie errungen.

Bibel, Neues Testament, Hebräer 12,2
Wir wollen uns von der Sünde trennen, und unseren Blick auf Jesus richten, den Wegbereiter des Glaubens, der uns ans Ziel vorausgegangen ist.

Bibel, Neues Testament, Offenbarung 19,16
Jesus Christus ist: „König über alle Könige und Herr über alle Herren.“

Bibel, Neues Testament, Epheser 1,21+22
Damit steht Christus jetzt hoch über allen Mächten und Gewalten, hoch über allem, was Autorität besitzt und Einfluss ausübt; er herrscht über alles, was Rang und Namen hat – nicht nur in dieser Welt, sondern auch in der zukünftigen. Ja, Gott hat ihm alles unter die Füße gelegt, und er hat ihn, den Herrscher über das ganze Universum, zum Haupt der Gemeinde gemacht.

Viele Menschen glauben heute nicht mehr an GOTT. Ihr Hauptargument ist: „Es kann keinen GOTT geben, sonst würde all das Böse, Leid, Ungerechtigkeiten, Krankheiten, Kriege, Unterdrückung, Unglücke etc. nicht auf dieser Erde passieren!“

Die Antwort GOTTES und der Bibel darauf ist:
„Das ist der P R E I S für die absolute F R E I H E I T“

Wollen Sie eine Marionette (GOTT ist der Puppenspieler und Sie alle Menschen sind die Marionetten / Puppen, die von Fäden aus GOTTES Hand geleitet werden), sein. Das ist keine Freiheit. Das Böse und das Leid in dieser Welt werden nicht von GOTT gemacht. Es machen die Menschen. GOTT hat den Menschen als sein Ebenbild die vollkommene Freiheit gegeben. Im Alten und Neuen Testament der Bibel steht unter Psalm 82,6 + Johannes 10,31: „Wisset ihr nicht, dass Ihr Götter seit?“

Bibel, AT, 1. Mose 1,26-27: Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei. Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde (Ebenbild) Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.
Bibel, Altes Testament, Psalm 8,5: Du hast ihn wenig niedriger gemacht denn Gott, und mit Ehre und Schmuck hast du ihn gekrönt.

Götter zu sein, ein GOTT auf dieser Erde zu sein, bedeutet wir sind gleich wie GOTT, nur mit den Einschränkungen unserer Begrenzung in Zeit, Raum und Fähigkeiten auf dieser Erde.
Ein GOTT kann tun und lassen, was er will, einfach weil er ein GOTT ist. Der Mensch kann tun und lassen was er will, einfach weil er Mensch ist. Ein einfaches Beispiel dazu: Sie können ein normales Messer nehmen und damit ein Brot bestreichen und einem armen Menschen zu essen geben. Sie können als Mensch das gleiche Messer benutzen, um einem anderen Menschen die Kehle durch zu schneiden und ihn zu töten. Es ist allein ihre Wahl. GOTT hat ihnen die absolute Freiheit gegeben zu entscheiden, ob Sie das Gute oder das Böse tun wollen. Das ist wahre Liebe und wahre Freiheit.

ALLES GUTE kommt von oben herab, von GOTT.

Bibel, Neues Testament, Jakobus 1,14-17: Niemand sage, wenn er versucht wird, dass er von Gott versucht werde. Denn Gott kann nicht versucht werden zum Bösen, und er selbst versucht niemand. Sondern ein jeder, der versucht wird, wird von seiner eigenen Begierde gereizt und gelockt. Danach, wenn die Begierde empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod. Irrt euch nicht, meine Lieben. Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel von Licht und Finsternis. Er hat uns geboren nach seinem Willen durch das Wort der Wahrheit, damit wir die Erstlinge seiner Geschöpfe seien.

Alles Böse und fast alle Unglücke auf dieser Erde geschehen durch Menschen und nicht durch GOTT!

Der Geist Gottes (Heiliger Geist) sagt uns über die Moral und über unsere innigsten Gefühle, was GUT oder was BÖSE ist. Aber der Mensch hat den freien Willen das GUTE oder das BÖSE zu tun. Gott will freie Menschen, die sich frei für oder gegen GOTT entscheiden. Das ist der Preis der Freiheit. Eine Marionette dagegen, kann am Faden oder Seil nur tun, was der Puppenspieler der Marionette gestattet. Das ist keine Freiheit, sondern Gefangenschaft. Eine Marionette kann nicht frei ihr Leben gestalten und ausgestalten. Die Freiheit, die wir als Menschen von Gott erhalten haben beinhaltet deshalb auch, dass die Ungerechtigkeit, das Leid und viele andere negativen Dinge, die auf dieser Welt geschehen, als Preis der Freiheit von Gott bewusst in Kauf genommen wurden.

Die Vorkehrung, die GOTT gegen dieses Leid und Ungerechtigkeiten in der Welt getroffen hat, das ist Weihnachten!

Deshalb wurde der Sohn GOTTES, Jesus Christus, auf dieser Erde von der der Jungfrau Maria vor 2017 Jahren in einem Stall in Bethlehem bei den Juden in Israel geboren. Und dieser Jesus Christus, der Jude war und im direkten Stammbaum von König David abstammte, ist für alle Sünden, aller Menschen am Kreuz von Golgatha ca. im Jahr 33 von den Römern (heute Italiener / Europäer) gekreuzigt worden.

Jeder Mensch kann um Vergebung seiner Sünden bei GOTT im Namen des Herrn Jesus Christus bitten und seine Sünden werden ihm vergeben sein und er erhält das Geschenk des “Ewigen Lebens”. Wer GOTT ablehnt wird das Gefühl der Sündenvergebung und das Wissen um eine “Ewiges Leben”, nach dem Tod im Himmel bei Gott, nie erfahren.

Sie haben die Wahl – vom MINUS zum PLUS, entweder Sie sind eine Marionette oder sie wollen ein vollkommen freier Mensch sein. Als freier Mensch, können Sie Gott nicht für das Leid in der Welt verantwortlich machen und auch nicht behaupten, dass es Gott nicht geben kann, weil all das Leid in der Welt geschieht.

Auch heute werden, wie zu Lebenszeiten von Jesus Christus, viele Menschen vollständig geheilt durch Gebete im Namen des Herrn Jesus Christus, auch von Krebs und anderen normal, tödlichen Krankheiten. Der Autor Uwe Melzer hat das am eigenen Leib und in seiner ganzen Familie erfahren. Gott existiert und ist der “Selbe” von Anfang bis Ende der Menschheitsgeschichte. Wir täten gut daran, daran zu glauben.

Feiern wir Weihnachten 2017 in dem Bewußtsein, dass uns GOTT aus Liebe die vollkommene Freiheit geschenkt hat. Mit einem Sohn Jesus Christus hat GOTT der gesamten Menschheit ein Gnadenangebot gemacht zur Vergebung der Sünden und als Geschenk das „Ewige Leben“ bei GOTT im Himmel wo kein Leid, kein Schmerz, keine Tränen mehr sein werden.

Mein Weihnachtssong 2017
Hillsong United Worship – No Other Name – (Kein anderer Name wie Jesus Christus: Der König über alle Könige. Der Größte von allen). Musikvideo ansehen & hören

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Israel & Jerusalem: Die USA und Trump sind nicht schuld an dem Terror der Muslime in Palästina

0Shares

Es geht nur darum, dass alle Muslime und Araber, das Existenzrecht von Israel auf gar keinen Fall anerkennen wollen.

Autor: Bassam Tawil, Englischer Originaltext: Is It Really about Jerusalem?, Übersetzung: Audiatur Online

Die Proteste, die das Westjordanland, den Gaza-Streifen und weite Teile der arabischen und islamischen Welt nach der Anerkennung Jerusalems durch US-Präsident Donald Trump als Hauptstadt Israels erfasst haben, zeigen, dass die meisten Araber und Muslime das Existenzrecht Israels noch immer nicht akzeptiert haben.

Die Unruhen sind auch ein weiterer Beweis dafür, dass viele Araber und Muslime, darunter natürlich auch die Palästinenser, die USA weiterhin als Feind und den „grossen Satan“ betrachten, weil diese Israel unterstützen. Trump’s Ankündigung ist nur eine weitere Ausrede für Araber und Muslime, um ihren langjährigen Hass auf Israel und die USA zu entfachen.

Für die Palästinenser bot die Ankündigung von Trump lediglich die letzte Gelegenheit, ihre gewalttätigen und rhetorischen Angriffe und Drohungen gegen Israel zu verstärken. Daher ist es auch nichts Neues in Bezug auf die palästinensischen Proteste, die nach der Ankündigung von Trump ausgebrochen sind.

Der palästinensische Terrorismus gegen Israel ist eine der ältesten Geschichten. Die vielen Formen, die er annimmt, vom Steinwurf über Messerstechereien und Schiessereien bis hin zu Selbstmordattentaten und Raketen, begannen lange vor der Ankündigung von Trump und werden noch lange danach weitergehen. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass es zu Gewalttaten im Westjordanland und im Gazastreifen kommt.

Da die meisten der gewalttätigen Angriffe jedoch Israelis weder verletzen noch töten, werden sie von den Medien ignoriert. Die Auseinandersetzungen zwischen steinwerfenden Palästinensern und israelischen Soldaten sind so alt wie die Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts und sogar Teil der Tagesordnung geworden. Schiessereien und Auto-Rammattacken? Nun, sie finden seit einigen Jahrzehnten fast jede Woche statt.

Es ist daher verlogen zu behaupten, dass die Ankündigung von Trump die jüngste Welle palästinensischer Gewalt ausgelöst hat.
Die Ankündigung hat allenfalls die Palästinenser dazu veranlasst, ihre laufenden Terroranschläge gegen Israel zu verstärken. Die Ankündigung hat auch dazu beigetragen, den seit langem bestehenden bösartigen Hass der Palästinenser auf die USA zu entlarven, unabhängig davon, wer im Weissen Haus sitzt – ein republikanischer oder demokratischer Präsident.

Die Palästinenser sind nachweislich nicht in der Lage, sinnvoll zwischen Republikanern und Demokraten zu unterscheiden, da die USA auf jeden Fall angeblich „von der zionistischen Lobby kontrolliert“ werden. Betrachten Sie, was der politische Analyst Qais Qadri während des letzten US-amerikanischen Wahlkampfes sagte:

„Es gibt keinen Unterschied zwischen Republikanern und Demokraten in Bezug auf ihre Feindseligkeit gegenüber der palästinensischen Sache. Wir sind schwächer als die jüdische Lobby, um die amerikanische Politik zu ändern.“

So hat die palästinensische Feindseligkeit gegenüber den USA nichts mit Trump selbst zu tun,
sondern betrifft vielmehr die allgemeine amerikanische Politik, insbesondere die Unterstützung Israels durch die USA. Es stimmt, dass viele der Palästinenser, die in der vergangenen Woche auf die Strasse gegangen sind, Bildnisse von Trump verbrannt haben, aber sie haben auch US-Flaggen abgefackelt und Slogans gesungen, die die USA als Feind der Palästinenser, Araber und Muslime beschuldigen.

Bei diesem Aufruhr geht es mehr darum, die USA und die Amerikaner zu hassen, als gegen eine angebliche Änderung des Status von Jerusalem zu protestieren. Warum sollte sonst ein palästinensischer Ladenbesitzer ein Schild am Eingang seines Geschäfts aufhängen, auf dem steht: „Dogs and Americans Not Allowed to Enter“?

Oder warum sollten die Palästinenser eine Kampagne starten, um die Schliessung aller amerikanischen Institutionen im Westjordanland und im Gazastreifen zu fordern, einschliesslich der United States Agency for International Development (USAID), die Hunderte von Millionen Dollar investiert hat, um den Palästinensern beim Aufbau eines lebensfähigen künftigen palästinensischen Staates zu helfen? Das ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie die Palästinenser sich selbst in den Fuss schiessen, um ihr Verlangen nach einer Dämonisierung der USA zu befriedigen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Kampagne gegen die US-Institutionen auch besagt, dass das eigentliche Ziel der Palästinenser darin besteht, „Palästina vom Mittelmeer bis zum Jordan zu befreien“. Mit anderen Worten, das bedeutet, dass das eigentliche Ziel der Palästinenser darin besteht, Israel zu zerstören.

Damit kommen wir zur Frage der israelfeindlichen Aufstachelung, die seit langem fester Bestandteil der palästinensischen Kampagne zur Delegitimierung und Dämonisierung Israels und der Juden ist.
Diese Kampagne, vor allem durch die palästinensischen Medien, begann lange vor der Ankündigung von Trump; danach gewann sie an Schwung. Es ist kaum so, dass die Palästinenser ihren Kindern beibrachten, das Existenzrecht Israels zu akzeptieren und mit ihm in Frieden zu leben, bevor Trump es verkündete. Im Gegenteil: Seit vielen Jahren tun die Palästinenser ihr Möglichstes, um ihre Kinder zu indoktrinieren und jegliche jüdische Bindung oder Geschichte an das Land zu leugnen.

Diese Aufstachelung erreichte ihren Höhepunkt in der vergangenen Woche, als der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) vor der Organisation für islamische Zusammenarbeit in der Türkei eine Rede hielt. Abbas behauptete, dass die jüdische Geschichte Jerusalems falsch sei und erklärte, dass es „keinen Frieden in der Region und in der Welt“ ohne einen palästinensischen Staat und Jerusalem als Hauptstadt geben werde. Sogar die linksgerichtete jüdische Lobbygruppe J Street verurteilte Abbas‘ „spaltende und aufrührerische Rhetorik“.

Doch warum überraschen Abbas‘ Bemerkungen? Er bekräftigt lediglich die offizielle, seit langem bestehende Politik der Palästinensischen Autonomiebehörde. Wo war der Westen, als die palästinensischen Führer Jahrzehnt für Jahrzehnt erklärt haben, dass Israel kein Existenzrecht hat und die jüdische Geschichte nichts anderes als Lüge ist?

Diese Woche erhielten wir eine weitere Erinnerung daran, wie Palästinenser die jüdische Geschichte verleugnen. Das Informationsministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde veröffentlichte eine Erklärung, in der es die Existenz der Klagemauer, der heiligsten Stätte des Judentums, ablehnte. Unter Bezugnahme auf die Klagemauer mit ihrem islamischen Namen sagte das Ministerium: „Al-Buraq war, ist und bleibt eine palästinensische, arabische und islamische Stätte“.

Diese palästinensische Leugnung der jüdischen Geschichte begann nicht nach der Ankündigung von Trump. Tatsächlich hat es nichts mit der Ankündigung zu tun und war immer die öffentliche Position der Palästinensischen Autonomiebehörde, der Hamas und aller palästinensischen Gruppen und Führer.

Palästinenser, Araber und Muslime sind wütend, nicht wegen einer angeblichen Änderung des Status von Jerusalem. Sie wissen sehr wohl, dass Trump’s Ankündigung vor Ort nichts ändern wird und vor allem symbolisch ist. Sie sind nicht verärgert, weil die US-Botschaft im Begriff ist, von Tel Aviv nach Jerusalem zu ziehen. Sie sind sich dessen bewusst, dass ein solcher Schritt in nächster Zeit unwahrscheinlich ist. Ausserdem, warum sollte die Palästinensische Autonomiebehörde, die behauptet, Ost-Jerusalem als Hauptstadt eines zukünftigen palästinensischen Staates zu wollen, sich dagegen wehren, die US-Botschaft nach Westjerusalem zu verlegen?

Die Antwort ist einfach.
Die Palästinenser und Araber betrachten ganz Jerusalem als eine „besetzte“ Stadt, so wie sie ganz Israel als eine „Besatzungsmacht“ betrachten. Die Demonstranten auf den Strassen arabischer Hauptstädte und im Westjordanland und im Gazastreifen scheinen ehrlicher zu sein als ihre Führer, wenn sie singen: „Palästina ist 100% arabisch und beide Teile Jerusalems, Ost und West, werden die ewige Hauptstadt Palästinas sein!“

Lasst uns die Dinge endlich in Klartext bringen. Die Palästinenser, Araber und Muslime können die Tatsache, dass Israel existiert, nicht ertragen.
Ihr wirkliches Problem besteht nicht darin, dass Trump die Realität anerkennt, dass Jerusalem die Hauptstadt Israels ist. Vielmehr haben sie ein Problem mit der Existenz Israels. Sie sehen keinen Unterschied zwischen Ost-Jerusalem und Westjerusalem. Für sie ist die ganze Stadt „besetzt“, so wie Haifa, Jaffa, Lod, Ramle, Acre, Nazareth und Tiberias besetzte Städte sind.

Palästinenser und ihre arabischen und muslimischen Gefährten hassten Israel und die USA vor der Ankündigung von Trump, und sie werden es auch nach der Ankündigung weiterhin tun. Für sie hat Israel kein Existenzrecht, schlicht und einfach. Doch die Ereignisse bieten Rückendeckung: Vor der Ankündigung nutzten sie jüdische Besuche auf dem Tempelberg als Entschuldigung für ihre Ablehnung und ihren Terror. Dieses Mal verwenden sie die Trump-Ankündigung.

Das palästinensische Verhalten ist so klar wie Wasser: Es geht nicht um eine Botschaft oder eine Siedlung oder einen Zaun oder einen Kontrollpunkt, sondern um die Präsenz der Juden in diesem Teil der Welt. – Bassam Tawil ist Muslim und lebt als Wissenschaftler und Journalist im Nahen Osten.

Passende Presseartikel zum Thema Jerusalem & Israel von #Autor Uwe Melzer

Donald Trump ist ein guter Mensch mit Geschichten über die der Mainstream nicht berichtet! Die Berichterstattung über den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump ist überwiegend negativ. Dabei gibt es viele gute andere Geschichten über Trump ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Jerusalem war und ist historisch, geschichtlich und nach GOTTES WORT in der Bibel schon immer die Hauptstadt von Israel gewesen. US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Entscheidung vom 05.12.2017 recht! Der Islam und der Koran haben keinen legitimen Anspruch auf Jerusalem! Das Wort „Jerusalem“ als Hauptstadt der Juden über Jahrtausende kommt 900-mal in der Bibel vor, aber nicht ein einziges Mal im Koran. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Palästina gibt es und gab es nie als Volk oder Staat. Wie kam es zu der Erfindung des palästinensischen Volkes? Einige erstaunliche Antworten! Alle Menschen, die zwischen 1923-1948 im britischen Mandat Palästina (dem heutigen Israel) geboren wurden, hatten damals Pässe mit Stempel Palästinas. Aber als man sie Palästinenser nannte, waren die Araber beleidigt. Sie beklagten sich: „Wir sind keine Palästinenser, wir sind Araber. Die Palästinenser sind die Juden“. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Deutschland duldete in Berlin und anderen Städten antisemitischer Aufmärsche gegen die Juden & Israel. Der Streit um Jerusalem und die Angst vor dem Islam! Der Antisemitismus ist zurück in Deutschland. Doch er ist nicht etwa bei der einheimischen Bevölkerung neu erwacht, sondern der neuerliche Judenhass ist vor allem zugewandert. Sehenden Auges wird er seit mehr als zwei Jahren importiert. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

JUDEN-HASS – die Doku, die ARTE & WDR nicht zeigen wollen! – Der Inhalt: Die TV-Dokumentation belegt in Europa grassierenden, teils hoffähigen Judenhass, für den es nur zwei Worte gibt: ekelhaft und beschämend. Hier die wichtigsten Inhalte der TV-Dokumentation

Der Film-Skandal: Ein deutsch-französischer Film, den in Europa niemand legal sehen kann, hat eine große Lawine ausgelöst! Deutschland & Frankreich: Der zensierte Skandal-Film von ARTE und WDR, den Sie nicht sehen sollen! Die Weise, wie der Film gezeigt wurde, war einzigartig in der deutschen Fernsehgeschichte. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

……………… Die von „Arte“ und WDR unter Verschluss gehaltene Antisemitismus-Doku offenbart empörende Zustände – auch bei kirchlichen Hilfswerken. Was der Film zeigt, ist so entsetzlich und empörend, dass der Zuschauer nach Konsequenzen schreien möchte. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Eine Auflistung aller Presseartikel von Autor Uwe Melzer über den Islam mit allen Internetlinks erhalten Sie auch als kostenloses PDF-Dokument.

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Deutschland duldete in Berlin und anderen Städten antisemitischer Aufmärsche gegen die Juden & Israel. Der Streit um Jerusalem und die Angst vor dem Islam!

0Shares

Der Antisemitismus ist zurück in Deutschland.
Doch er ist nicht etwa bei der einheimischen Bevölkerung neu erwacht, so sehr sich Medien und Politik auch bemühen, dieses Zerrbild zu entwerfen. Nein, der neuerliche Judenhass ist vor allem zugewandert. Sehenden Auges wird er seit mehr als zwei Jahren importiert. (Autor: Ramin Peymani)

Und seine Anhänger belassen es nicht bei heimlichen Schmierereien an Hauswänden oder anonymen Hetzparolen in den sozialen Netzwerken. Geduldet von den politisch Verantwortlichen und beschützt von einer beschwichtigenden Pressemehrheit, fühlen sich die neuen Antisemiten längst stark genug, ihren grenzenlosen Hass auf die Juden und den Staat Israel öffentlich hinauszuschreien. Am Wochenende (8.-10.12.2017) erlebte Deutschland den vorläufigen Tiefpunkt einer beängstigenden Entwicklung, die sich in rasantem Tempo vollzieht. Tausende hasserfüllte Muslime versammelten sich an mehreren Tagen am Brandenburger Tor und liefen gegen die Entscheidung des US-Präsidenten Sturm, Jerusalem offiziell als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Dabei riefen sie zur Vernichtung Israels auf und verbrannten israelische Flaggen. Sieben Jahrzehnte nach dem Sieg über die Nationalsozialisten marschieren wieder Antisemiten durch Berlin. In ihrer Verachtung für alle “Ungläubigen” stehen sie der Rassenhygiene-Ideologie der Nazis in nichts nach. Doch die Politik lässt sie gewähren und gesteht ihnen gar zu, dass sie ihr Unwesen aus der sicheren Deckung der Religionsfreiheit heraus treiben.

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin hielt es offenkundig nicht für nötig, die öffentliche Anti-Israel-Hetze unmissverständlich zu verurteilen.
Statt Nazifahnen schwenken sie Banner der terroristischen Hamas, und ihre geballten Fäuste sind nicht weniger Ritual und Erkennungszeichen als der stramm zum Gruß ausgestreckte rechte Arm. In ihrem kompromisslosen Streben nach der muslimischen Weltherrschaft berufen sie sich auf den angeblichen Auftrag einer höheren Macht. Anders als die Holocaust-Verbrecher, haben sie es jedoch nicht nur auf die jüdische Religion abgesehen. Bei weiten Teilen der Medien genießen sie dabei freies Geleit. Allein die Springer-Presse scherte am Wochenende aus dem antijüdischen Kanon aus. “Aufruf zum Mord an Juden ist keine Meinungsfreiheit”, wies die WELT die vielen Islam-Appeaser zurecht, die sich nicht dazu hatten durchringen können, den an die Reichspogrome erinnernden Aufmarsch zu verurteilen. Auch die geschäftsführende Bundeskanzlerin machte da keine Ausnahme. So klar sie sich gegen ihren Erzfeind Donald Trump wendete, indem sie der Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt eine Absage erteilte, so wenig hielt sie es für nötig, ebenso unmissverständlich die öffentliche Anti-Israel-Hetze zu verurteilen. Dabei gehörte es einmal zur deutschen Staatsräson, unverbrüchlich an der Seite Israels zu stehen. Diesen Grundsatz aufzugeben, hätte noch vor wenigen Jahren lautstarke Rücktrittsforderungen aller maßgeblichen gesellschaftlichen Kräfte nach sich gezogen. Seit aber der Islam auch in Deutschland eine Wähler- und Wirtschaftsmacht bildet, will man Muslime auf keinen Fall verprellen.

Die einhellige Verurteilung Donald Trumps beweist, wie sehr sich die westliche Welt vom islamistischen Terror hat einschüchtern lassen.
Über den Schritt des amerikanischen Präsidenten, der auch die Ankündigung der baldigen Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem einschließt, kann man diskutieren. Fakt ist, dass sich in Jerusalem der Sitz des Staatspräsidenten, die Knesset und das Oberste Gericht sowie die 1918 gegründete Hebräische Universität und die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem befinden. So zu tun, als verfolge Trump völlig neue Ideen, zeugt außerdem von Unkenntnis. Schon die Ex-Präsidenten Bill Clinton und Barack Obama hatten sich zu Beginn ihrer politischen Laufbahn zu Jerusalem als Hauptstadt Israels bekannt. Dies gilt gleichfalls für Trumps Gegenspielerin Hillary Clinton, die bekanntlich vier Jahre lang als Außenministerin fungierte. Das weltweite Entsetzen ist daher ähnlich scheinheilig wie die Empörung über das nunmehr höchstrichterlich abgesegnete Einreiseverbot für Staatsangehörige bestimmter muslimischer Länder, die im Verdacht stehen, den internationalen Terror zu unterstützen. Die zugrundeliegende “schwarze Liste” stammt nämlich noch aus der Amtszeit von Barack Obama. In der Jerusalem-Frage beweist die einhellige Verurteilung Donald Trumps, wie sehr sich die westliche Welt vom islamistischen Terror hat einschüchtern lassen. Offenbar ist die Angst inzwischen so groß, dass alle politischen Entscheidungen nur noch mit dem Ziel getroffen werden, die muslimischen Führer nicht zu reizen. Der Nahost-Konflikt zeigt uns aber seit Jahrzehnten, dass auch das größte Entgegenkommen eine Religion nicht besänftigen kann, deren Absolutheitsanspruch allgegenwärtig ist. – Originaltitel: Antisemitischer Aufmarsch: Der Streit um Jerusalem und die Angst vor dem Islam – Quelle: JouWatch

Donald Trump ist ein guter Mensch mit Geschichten über die der Mainstream nicht berichtet! Die Berichterstattung über den neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump ist überwiegend negativ. Dabei gibt es viele gute andere Geschichten über Trump ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Jerusalem war und ist historisch, geschichtlich und nach GOTTES WORT in der Bibel schon immer die Hauptstadt von Israel gewesen. US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Entscheidung vom 05.12.2017 recht! Der Islam und der Koran haben keinen legitimen Anspruch auf Jerusalem! Das Wort „Jerusalem“ als Hauptstadt der Juden über Jahrtausende kommt 900-mal in der Bibel vor, aber nicht ein einziges Mal im Koran. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Palästina gibt es und gab es nie als Volk oder Staat. Wie kam es zu der Erfindung des palästinensischen Volkes? Einige erstaunliche Antworten! Alle Menschen, die zwischen 1923-1948 im britischen Mandat Palästina (dem heutigen Israel) geboren wurden, hatten damals Pässe mit Stempel Palästinas. Aber als man sie Palästinenser nannte, waren die Araber beleidigt. Sie beklagten sich: „Wir sind keine Palästinenser, wir sind Araber. Die Palästinenser sind die Juden“. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

JUDEN-HASS – die Doku, die ARTE & WDR nicht zeigen wollen! – Der Inhalt: Die TV-Dokumentation belegt in Europa grassierenden, teils hoffähigen Judenhass, für den es nur zwei Worte gibt: ekelhaft und beschämend. Hier die wichtigsten Inhalte der TV-Dokumentation

Der Film-Skandal: Ein deutsch-französischer Film, den in Europa niemand legal sehen kann, hat eine große Lawine ausgelöst! Deutschland & Frankreich: Der zensierte Skandal-Film von ARTE und WDR, den Sie nicht sehen sollen! Die Weise, wie der Film gezeigt wurde, war einzigartig in der deutschen Fernsehgeschichte. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

……………… Die von „Arte“ und WDR unter Verschluss gehaltene Antisemitismus-Doku offenbart empörende Zustände – auch bei kirchlichen Hilfswerken. Was der Film zeigt, ist so entsetzlich und empörend, dass der Zuschauer nach Konsequenzen schreien möchte. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Eine Auflistung aller Presseartikel von Autor Uwe Melzer über den Islam mit allen Internetlinks erhalten Sie auch als kostenloses PDF-Dokument.

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de