Schlagwort-Archiv: Lehrerinnen

Das Geheimnis warum die „GRÜNEN“ heute so viele Wahlstimmen bekommen!

0Shares

Dem Autor Uwe Melzer ist schon seit Jahrzehnten aufgefallen, dass die meisten Lehrer & Lehrerinnen in Deutchland „GRÜN“ oder „LINKS“ orientiert sind. Obwohl es das Indoktrinationsverbot in den deutschen Schulen gibt, haben diese Lehre über Jahrzehnte und insbesondere in den letzten 20 Jahren unsere Schüler & Schülerinnen von der Grundschule bis zu den Universitäten geprägt. Es ist nun deshalb eine logische Folge, dass diese früheren Schüler, die heute wählen dürfen, natürlich auch überwiegend „GRÜN“ und „LINKS“ wählen. Für mich kommt deshalb der politische Höhenflug der „GRÜNEN“ nicht überraschend. Aber jetzt wir dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Denn trotz des Indoktrinationsverbots wird jetzt staatlich verordnet den Schulbehörden seit 2009 eine politische Empfehlung zu Bildung & Erziehung vorgeschrieben, welches einem staatlichen Bildungsgebot für grün-rote Politvorstellungen vorschreibt.

Staatliche Indoktrination: Brisantes Dokument belegt linksgrüne Gehirnwäsche an deutschen Schulen

Dass unsere Kleinen in den Schulen bereits seit längerer Zeit ideologisch auf Systemlinie gebracht werden sollen, dürfte der ein oder andere schon bemerkt haben. Doch nun gibt es ein brisantes Dokument, in dem die Kultusminister offen zur linksgrünen Indoktrination von Schülerinnen und Schülern auffordern. Die Gehirnwäsche unserer Kinder ist demnach kein Zufallsprodukt, sondern Teil einer perversen staatlichen Agenda zur Umerziehung wehrloser Jungen und Mädchen im Sinne des kriminellen Merkel-Regimes. (Autor: Daniel Bernhard)

Weil es sich immer mehr Menschen wagen, eine eigene Meinung zu haben und dies auch ihrem Nachwuchs vermitteln, hat man auf politischer Ebene immer größere Angst vor zu eigenständig denkenden Bürgern. Deshalb wurde bei der Kultusministerkonferenz beschlossen, unsere Kinder in den Schulen einer noch intensiveren Gehirnwäsche zu unterziehen. Die bereits zweifelhafte Empfehlung zur demokratisch-politischen Bildung aus dem Jahr 2009 wurde daher deutlich verschärft und unter dem Titel Demokratie als Ziel, Gegenstand und Praxis historisch-politischer Bildung und Erziehung in der Schule neu verabschiedet. Der zunächst harmlos wirkende Titel lässt auf den ersten Blick nicht auf den brisanten Inhalt des Dokumentes schließen. Deshalb haben wir das Werk einmal genauer unter die Lupe genommen.

Bereits in den Vorbemerkungen der Indoktrinations-Broschüre wird es interessant.

Dort liest man zum Beispiel: „Eine besondere Herausforderung für die Schule sind ausgrenzende, menschenverachtende und antidemokratische Grundpositionen.“ Dagegen ist zunächst nichts einzuwenden. Man könnte meinen, dass in diesem Kontext etwa die volksfeindlichen und antideutschen Positionen und Vorhaben extremistischer Parteien wie CDU, SPD oder Bündnis 90/Die Grünen behandelt werden müssten. Doch wie Sie bereits wissen, befassen sich systemtreue Lehrerinnen und Lehrer stattdessen lieber damit, die AfD zu verunglimpfen oder pauschal gegen alles, was vermeintlich „rechts“ ist, zu hetzen.

Denn in Merkels bunter BRD ist es zwar strengstens verboten, etwa illegal eingereiste Migranten auch nur wegen ihres unerlaubten Grenzübertritts zu kritisieren.

Noch mehr, man fordert sogar, diese Straftäter nicht nur in unsere Sozialsysteme, sondern vielmehr auch noch in unsere Gesellschaft zu integrieren. Doch Oppositionelle grenzt man hingegen nur allzu gern aus, übt Druck auf deren Arbeitgeber aus, kündigt ihnen die Konten, entreißt ihnen die Kinder usw. So wichtig, wie „der Schutz von Minderheiten“, in der Broschüre hervorgehoben wird, so schnell verfliegen derartige Bedürfnisse auch wieder, sofern es sich bei den Betroffenen um Personen handelt, die oppositionelles Gedankengut an den Tag legen. An dieser Stelle hört die ansonsten unbegrenzte Toleranz der Gutmenschen auf wundersame Weise auf, obwohl der betroffene Personenkreis definitiv eine Minderheit in der BRD sein dürfte.

Liest man weiter, dann erfährt man, was den Kindern noch so alles vermittelt werden soll. „Die Stärkung junger Menschen in ihrem Engagement für den demokratischen Rechtsstaat und ihrem entschiedenen Eintreten gegen antidemokratische und menschenfeindliche Haltungen und Entwicklungen ist Aufgabe von Schul- und Unterrichtsentwicklung und Aufgabe aller Fächer sowie von außerschulischen Angeboten.“ Wurde Ihr Kind in diesem Kontext etwa über die antidemokratische und rechtswidrige Grenzöffnung durch Angela Merkel im September 2015 informiert? Hat man Ihrem Kind die absolut menschenfeindlichen Hintergründe der gezielten Invasion von Millionen art- und kulturfremden Migranten erklärt? Ein Menschenexperiment, das den Namen Umvolkung trägt und die Auslöschung der weißen Rasse als Ziel hat, sollte man durchaus als menschenfeindlich einordnen dürfen. Doch Sie ahnen bereits, dass so etwas nicht im Ansatz kritisch diskutiert wird. Vielmehr verkauft man unseren Kindern dieses Kapitalverbrechen auch noch als Bereicherung. George Orwell lässt grüßen.

Der ausgeprägte Schuld-Kult darf natürlich in einer solchen Agenda auch nicht zu kurz kommen, weshalb ausdrücklich auch die „menschenfeindlichen und antidemokratischen Vergangenheiten, insbesondere der Zeit des Nationalsozialismus“ behandelt werden sollen. Derartige Agitation und Propaganda, liebe Leser, wird übrigens mit den von Ihnen abgepressten Steuern finanziert. Sie zahlen die Gehirnwäsche Ihres Nachwuchses aus eigener Tasche – wenn auch unfreiwillig. Die Veruntreuung von deutschem Steuergeld durch die aktuellen Machthaber zu diskutieren, das wäre wohl eher angebracht, doch wie Sie sich sicher sein können, gehört derartige Kritik nicht zum Lehrplan an bundesdeutschen Schulen. Auch eine immer öfter vorkommende Wahlfälschung in der BRD wird nicht zum Thema im Unterricht gemacht. Die Unterdrückung bis hin zur Inhaftierung von Andersdenkenden – Sie ahnen es bereits – wird keineswegs behandelt, genau wenig wie die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit im freiesten Staat, des es jemals auf deutschem Boden gab.

Wer das 13-seitige Dokument weiter studiert, der stößt noch auf weitere vermeintlich harmlose Inhalte, die jedoch eines gemein haben. Sie beinhalten perfide verklausuliert die Anweisungen zu Propaganda und Agitation in den Schulen, was den Inhalten des Beutelsbacher Konsens von 1976 vollständig zuwider läuft. Dort ist unter anderem niedergelegt, dass ein Indoktrinationsverbot an deutschen Schulen zu herrschen hat. Die Realität in Merkels Asylparadies im Jahre 2019 sieht hingegen deutlich anders aus. Sie müssen hierzulande schon mit der Lupe suchen, um eine Schule zu finden, die ideologisch noch nicht linksgrün eingefärbt ist.

Dass unsere Kinder an den Schulen einer gezielten Gehirnwäsche unterzogen werden, ist zwar seit vielen Jahren bekannt, aber diese skrupellose Art und Weise der Umerziehung auch noch öffentlich zu machen, das setzt neue Maßstäbe in der offen deutschfeindlichen Bundesrepublik. Die „Regierenden“ lassen nun endgültig ihre Masken fallen und gehen immer offensiver mit ihrer perversen Agenda hausieren. Ob das Volk sich derartige Schandtaten weiterhin gefallen lassen will, werden zukünftige Wahlen zeigen.

CDU finanziert und steuert Gehirnwäsche unserer Kinder

Mehrere zehntausend Euro an Fördermitteln für Personalkosten erhalten jährlich zwei Vereine von der Staatsregierung, um das Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ umzusetzen. Ziel ist die Indoktrinierung von Kindern ab der 3. Klasse für eine Willkommenskultur. Das ergaben zwei Kleine Anfragen (6/13364 und 6/13368).

Dazu erklärten die Antragsteller: „Die Staatsregierung scheut sich nicht, Vereine wie „Tierra-Eine Welt e.V.“ und „arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V.“, mehrere zehntausend Euro, getarnt als Fördermittel zu überweisen, um eine perfide Gehirnwäsche an unseren Kindern zu betreiben. So werden die Teilnehmer durch Methoden dazu angeregt, sich in die Rolle von Geflüchteten zu versetzen oder Verständnis von Flucht als universelles Phänomen, als Handlungsziele ausgewiesen.

Was in den Schulen nicht erreicht wird, müssen links-grüne Einpeitscher im Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ umsetzen. Über 80 Prozent der Gelder werden für Personalkosten verwendet. Eine links-grüne Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, organisiert von der CDU und bezahlt von hunderttausenden arbeitenden Steuerzahlern in Sachsen. Im Namen der „Demokratie“ wird der Pluralismus unserer Gesellschaft bekämpft und durch die sogenannte „politische Korrektheit“‘ ersetzt.

Normale wäre, dass Kinder frei von ideologischen Vorgaben groß werden und sich selber eine Meinung bilden sollen. Der Missbrauch an Steuergeldern für Ideologieprojekte muss sofort gestoppt werden!
(Quellen: AN anonymousnews, jouwatch)


Antideutsch, volksfeindlich, pädophil und nicht unbedingt gegen Krieg: Die negativen Seiten der Grünen! Gegenwärtig befinden sich die Grünen auf einem regelrechten Höhenflug. Schaut man sich allerdings an, wofür die ehemalige Umweltschutzpartei heute steht, dann fragt man sich, wer die Mitglieder dieser Partei ernsthaft wählt. Hat eine Partei, deren Mitglieder Deutschland als „mieses Stück Scheiße“ bezeichnen, auch nur eine Stimme verdient? Wohl kaum! Wissen Sie noch nicht, wem Sie Ihre Stimme bei der Europawahl geben sollen? Immerhin ist die Parteienvielfalt auf dem Wahlzettel sehr groß. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, die Grünen zu wählen, dann sollten Sie den nachfolgenden Artikel besonders gründlich lesen. Entweder werden Sie nach Lektüre dieses Beitrages in Ihrer Meinung bestärkt, Ihr Kreuz bei dieser Partei zu machen, oder Sie werden sich angewidert von ihr abwenden. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress: …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Pädophilie Genderisierung für den Islam – Warum die GRÜNEN & Linke bei Europawahlen, Landtagswahlen und Bundestagswahlen in Deutschland eigentlich nicht wählbar sind! Unabhängig von einer Flüchtlingspolitik – ohne jegliche Kontrolle – und mit absolut offenen Grenzen – für die die GRÜNEN stehen, weil Sie sich davon langfristig ein neues Wählerpotential erhoffen – und dabei aber die reale Gefahr besteht, dass die sozialen Grundlagen in Deutschland gefährdet werden – setzen Sie sich für die Freigabe von Drogen ein, die Gleichsetzung des Islam mit dem Christentum und für eine sexuelle Straffreiheit für Inzest in Familien und von vereinzelten Grünen Mitglieder wurde in der Vergangenheit auch die Straffreiheit für Pädophilie gefordert. Dazu kommt die Genderisierung der Gesellschaft. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Unsere Schulen eine Katastrophe: Das Bildungsniveau in Kenia ist viel höher als in Deutschland!

2138Shares

Durch Gender- und Wohlfühl-Kuschel-Pädagogik und dem hohen Migranten-Anteil in Kindergärten, Grundschulen, Hauptschulen und Gemeinschaftsschulen, inklusive den Bildungsplänen von „Roten“ und „Grünen“ Landesregierungen verkommt die Bildung in Deutschland immer mehr. Anstatt der dringend benötigten Leistungsträger werden verwöhnte und leistungsschwache Kinder herangezogen, die schon beim leichtesten Lüftchen zusammenbrechen. Sogar im Entwicklungsland Kenia ist das Bildungsniveau viel höher als in Deutschland!

Bildung, was ist das?
Politiker und Möchtegern-Pädagogen senken unser Bildungsniveau durch Lehrpläne, Schulbücher und Unterrichtskonzepte in fast schon krimineller Weise so herab, dass immer mehr Schüler – man kann es nicht anders ausdrücken: »verdummen«. Der Grund dafür ist, dass die Lehrerinnen und Lehrer verpflichtet sind den allgemeinen Schulnotendurchschnitt in Ihren Klassen zu halten, egal wie schlecht die Schüler sind. Dann werden einfach die Anforderungen und die Schwierigkeiten in den Klassenarbeiten gesenkt, damit die Durchschnittsnote wieder stimmt, sofern in manchen Schulbereichen überhaupt noch Noten vergeben werden. Leistung zählt nicht mehr – dabei sein ist ALLES – das scheint das neue Motto im deutschen Bildungssystem zu sein.

Ein Armutszeugnis ersten Grades:
Deutsche Schulen vermitteln nur noch 54 (!) Prozent Bildungskompetenz in den Kernfächern. In Bremen, dem »Bildungsschlusslicht-Land« kann ein Drittel der Schüler nicht lesen!

Schlechtes Beispiel Baden-Württemberg:
Das einstige »Musterländle« stürzt durch den Gender-Wahn der GRÜNEN mehr und mehr ab und verliert den Anschluss. Wilfried Kretschmanns grün-rote Regierung setzte gegen den Willen der Eltern eine Schulreform durch, die Gender-Lehrpläne hofiert, sodass 12-jährige jetzt lernen, wie ein Bordell, Analverkehr und andere Sexualpraktiken funktionieren, wie es ist, als Junge Mädchenkleider zu tragen, anstatt den Fokus auf Lesen, Rechnen und Schreiben zu setzen.

Es ist unfassbar, aber offensichtlich geplant, um die Multi-Kulti-Gender-Gesellschaft nach und nach zu etablieren und unsere Werte und unsere Moral zu sabotieren.

Das Bildungsniveau in Kenia ist viel höher!
Hier der ungeschönte Vergleich zwischen Deutschland und dem Entwicklungsland Kenia (lt. www.didaktikreport.de):

Kindergarten:

Grundschule

Hauptschule:

Gymnasium:

Fazit im Klartext:
Deutschlands Kinder sind viel »dümmer« als die kenianischen. Aber kein Politiker hierzulande redet darüber, keiner!

Die Verblödung unserer Kinder scheint Methodik zu sein, um sich einen Staatsbürger heranzuzüchten, der nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken. (von Dr. Michael Grandt)
Quelle: www.didaktikreport.de

Dazu passt auch dieser Presseartikel:
Flüchtlingskrise: Schulalltag in Deutschland ist die Migranten-Horror-Schule vor allem an Grundschulen!

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Der Islam ist keine Religion, sondern eine islamische Staatsdiktatur – IS plant Angriff auf westliche Metropolen – Kopftuchurteil Bundesgerichtshof

286Shares

„Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“ (Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008!)
Es ist ein großer Irrtum zu glauben es gäbe einen friedlichen Islam, weil es viele unterschiedliche Prägungen des Islam gäbe. Da gibt es friedliche, gemäßigte und Radikale. Es gibt z.B. Sunniten und Schiiten. Aber alle haben eins gemeinsam. Sie lesen (sofern Sie überhaupt den Koran gelesen haben) alle den gleichen Koran. Berufen sich alle auf den Propheten Mohammed und die Scharia nach dem Koran. Da gibt es keinen Unterschied. Das ist wie die evangelische und katholische Religion in Deutschland. Alle haben die gleiche Bibel. Und damit haben alle die Gleiche Glaubensgrundlage und das gleiche Fundament. Das gilt sowohl für den Koran und den Islam, als auch für die Christen mit der Bibel. Sehr deutlich hat das der türkische, islamische Präsident Recep Erdogan 2008 öffentlich ausgedrückt, der in diesem Punkt eine allgemein gültige islamische Wahrheit ausgesprochen hat: „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“ – Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008!

Der Islam ist keine friedliche Religion, sondern eine islamische Staatsdiktatur mit dem Rechtssystem der Scharia auf Basis des Koran. Das Problem ist, das steht im Koran. Der Koran fordert auf alle „Ungläubigen“ = nicht Muslime zu töten. Nach dem Koran sind „Ungläubigen“ Menschen zweiter Klasse, mit denen man tun kann, was man will. Es gibt über 200 Suren im Koran die zu direkter Gewalt, Mord, Folterungen und Krieg gegenüber „Ungläubigen“ aufrufen.

Ein weltweiter Irrtum – der Islam ist keine Religion sondern eine islamische Staatsdiktatur! IS will Big Ben, Eiffelturm und das „Weiße Haus“ explodieren lassen. Fusion mit Boko Haram perfekt. Ein Fehlurteil? – Bundesgerichtshof zum islamischen Kopftuchurteil. (13.03.2015, 07:59 Uhr | t-online.de, AFP)

Der Islamische Staat (IS, ISIS) droht erneut dem Westen und nimmt dabei die großen Metropolen ins Visier. „Wir werden das Weiße Haus, Big Ben und den Eiffelturm explodieren lassen“, heißt es in einer jetzt in sozialen Netzwerken veröffentlichten Audiobotschaft der Dschihadistenmiliz: Der IS habe viel größere Metropolen als Kobane und Tikrit im Visier. Unter anderem Granada, die einstige Hauptstadt des islamischen Reiches auf der iberischen Halbinsel, Paris und Rom.

Zudem wird in der 27-minütigen Botschaft, die von IS-Sprecher Mohammed al-Adnani stammen soll, der Treueschwur der nigerianischen Extremistengruppe Boko Haram begrüßt und offiziell angenommen. Al-Adnani verkündet die „gute Neuigkeit der Ausweitung des Kalifats auf Westafrika“. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Endziel: die Weltherrschaft
Der Feldzug des IS werde erst enden, wenn die gesamte Welt von den Islamisten beherrscht wird. Christen und Juden würden dann vor die Wahl gestellt: Entweder sie treten zum Islam über, oder sie werden getötet, oder sie müssen die Kopfsteuer zahlen und damit ein Leben als Bürger zweiter Klasse führen.

Der Anführer des IS, Abu Bakr al-Bagdadi, habe den Eid der Gefolgschaft der „Brüder“ von Boko Haram „akzeptiert“, sagte al-Adnani. Die Erfolge der Militärkoalition im Kampf gegen den IS bezeichnete er als unbedeutend.

Kampf gegen „Kreuzritter“ (damit sind alle Christen gemeint) und Schiiten
In der Botschaft ruft er auch Muslime dazu auf, sich nach Westafrika zu begeben und sich den dort kämpfenden Boko-Haram-Mitgliedern anzuschließen. „Unser Kalifat setzt sich zur Wehr und stößt in die richtige Richtung vor“, sagt al-Adnani. Der Kampf gegen Schiiten und die „Kreuzritter“ werde fortgesetzt.

Die nigerianische Gruppe Boko Haram hatte dem IS in einer am Wochenende veröffentlichten Botschaft ihre Gefolgschaft zugesichert. Boko Haram kämpft seit Jahren gewaltsam und bestialisch für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Allein ca. 2.000 Menschen wurden bei dem letzten Gewaltakt, der Eroberung einer Kleinstadt umgebracht. Schon seit dem vergangenen Jahr gab es Anzeichen, dass Boko Haram eine Annäherung an die Dschihadistenmiliz IS anstrebt.

Internationale Erfolge eine „Illusion“
Der IS hatte im Sommer vergangenen Jahres große Gebiete im Irak und in Syrien unter seine Kontrolle gebracht und herrscht in dem dort ausgerufenen Kalifat mit brutaler Hand. Eine von den USA angeführte internationale Militärkoalition geht seit mehreren Monaten gegen IS-Stellungen vor.

Wir begeben uns freiwillig in die Hände der Islamisten.
Christliche und europäische, abendländliche Kultur und Freiheit wird aufgegeben, um dem Islam in Europa mehr Raum zu geben. Wir übergeben den Feinden der Demokratie und dem Islam mit dem Koran, der zur Tötung aller Ungläubigen aufruft, freiwillig Hoheitsrechte, die dem Islam in Europa nicht zustehen. Dazu passt das folgende Gerichtsurteil, das weiteren Zugeständnissen und Terrorakten der Islamisten Tür und Tor öffnet. Das ist ein deutliches Zeichen, dass die schleichende Islamisierung in Deutschland und Europa schon lange begonnen hat. Es geht tatsächlich um unser Überleben. Wehret den Anfängen ist das Gebot der Stunde!!!

Karlsruhe kippt pauschale Kopftuchverbote (13.03.2015, 08:29 Uhr | dpa)
Das Bundesverfassungsgericht hält ein pauschales Kopftuchverbot bei Lehrkräften für nicht mit der Religionsfreiheit vereinbar. Eine entsprechende Grundsatzentscheidung wurde veröffentlicht.

Gericht korrigiert eigene Rechtsprechung
Der Zeitung zufolge korrigiert das Gericht damit seine eigene Rechtsprechung aus dem Jahr 2003. Im Fall der Stuttgarter Lehrerin Fereshta Ludin hatte Karlsruhe damals entschieden, dass auch vorsorgliche Kopftuchverbote möglich sind – wenn es hierfür eine gesetzliche Grundlage gibt. Viele Bundesländer schufen daraufhin entsprechende Kopftuchverbote in ihren Schulgesetzen. In dem nun erwarteten Urteil geht es um das nordrhein-westfälische Schulgesetz. Es hätte aber auch für die anderen Länder Bedeutung.

Das Urteil bedeutet indes nicht, dass Kopftücher an der Schule für Lehrerinnen nun generell erlaubt seien. Für ein Verbot müsse aber eine „hinreichend konkrete Gefahr“ für Neutralität und Schulfrieden gegeben sein.

Weitere Klausel gekippt
Dem Bericht zufolge kippen die Richter zudem eine weitere Klausel in dem Gesetz. Das Privileg für die „Darstellung christlicher und abendländischer Bildungs- und Kulturwerte oder Traditionen“ verstoße gegen das Grundgesetz, das Benachteiligungen aus religiösen Gründen verbietet. Anmerkung des Autors: Auch dies ist ein Irrtum. Durch die Darstellung christlicher und abendländischer Bildungs- und Kulturwerte oder Traditionen wird grundsätzliche kein Gläubiger irgendwelcher Religionszugehörigkeiten in seiner eigenen Religion eingeschränkt oder behindert zw. benachteiligt. Hiermit verbieten uns Andersgläubige unsere eigenen christlichen und abendländischen Kulturwerte öffentlich dar zu stellen.

Was ist zu tun!
Deutschland, Europa und große Teile der Welt begehen unterliegen einem gefährlichen Fehler, denn der Islam ist keine Religion.

Deswegen kann für den Islam auch keine Religionsfreiheit in Anspruch genommen werden. Der Islam besteht tatsächlich aus einem politischen System, einem wirtschaftlichen System, einem Rechtssystem der Scharia, die sich auf den Koran begründet.

Der Islam hat das Ziel die politische Weltherrschaft zu erlangen. Diese Aufforderung steht im Koran und gilt für alle Muslime. Demnach ist der Islam keine Religion sondern eine islamische Diktatur, die kein anderes Rechtssytem duldet als die Scharia und gegen jede Demokratie gerichtet ist.

Es regiert als politisches, wirtschaftliches, rechtliches und religiöses Oberhaupt ein Grosskalif als alleiniger Diktator über alle seine Untertanen. Auf ihn müssen alle Bürger einen Eid und absoluten Gehorsam und Treue schwören. Die Religion im Islam ist nur Beiwerk, dient für die freie Welt zur Verblendung und wir fallen darauf rein. Das Kopftuch steht leider nicht für eine Religion, sondern Repräsentiert den politischen und rechtlichen Islam mit der Scharia und zeigt zudem öffentlich, dass sich islamische Frauen mit Kopftuch in allen Dingen dem Islam und Ihrem Familienoberhaupt und Ihrem Ehemann unterordnen und zwar ohne eigene Rechte. Aus diesem Grund sollte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entscheiden, dass der Islam zuerst ein politisches und ein Rechtssystem ist und sich deshalb nicht auf die Religionsfreiheit nach unserem Grundgesetz berufen kann. Diesen Mut sollten wir in Deutschland aufbringen.

Noch eine kleine Anmerkung:
Jeder politische Partei, die in Deutschland in Ihrer Satzung stehen hat, dass sie zur Tötung von Andersgläubigen bzw. Fremdwähler aufruft, würde in Deutschland sofort verboten, oder erst gar nicht zugelassen. Der Islam aber fordert im Koran zur Tötung aller Ungläubigen auf. Das scheint aber kein Problem für den Bundesgerichtshof zu sein. Welch vataler Irrtum, den wir einmal teuer bezahlen werden, sollten wir das nicht schnellstens korrigieren.

Nach der Koranlehre gehört jeder Stadt oder Gemeinde in der eine Moschee steht dem Islam.
Das ist so, als wenn im Krieg – ohne Kampf und ohne Notwendigkeit – eine Stadt / Gemeinde an den Feind übergeben wird, mit dem Hinweis: „Das ist jetzt Dein Eigentum. Du kannst damit machen was Du willst.“ Es handelt sich hierbei um eine sogenannte „geistliche Übergabe“ die sowohl im Koran, wie auch in der Bibel steht. GOTTES Wort in der Bibel fordert uns auf: „kein Land an die Feinde zu übergeben“. Das gilt für den geistlichen, religiösen Bereich genauso wie für die tatsächlich, reale Landabgabe. So bald in einer Stadt oder in einem Land Islamisten in der Überzahl sind, wird diese Übernahme tatsächlich und real mit Gewalt gegen alle „Ungläubigen“ vollzogen. Dieser Vorgang ereignet sich derzeit in vielen Ländern dieser Erde. Das Wort „Moschee“ wurde an das ägytisch-arabische „masgid”, im Hocharabischen „masdschid”, angelehnt, das wiederum vom arabischen „sudschûd“ abgeleitet wurde und den Ort der Niederwerfung meint. Im Islam tragen die Moscheen und Mesjids eine große Bedeutung. Die Moscheen die als Allahs Haus betrachtet werden, werden als ein Zeichen des Islam genommen. Eine Moschee zeigt, dass sich dort Moslems befinden. Die Errichtung dieser Moscheen wird unterschiedlich interpretiert. Während manche dies als Signal für das Angekommen-Sein der Muslime in Deutschland bewerten, sehen andere darin eine Machtdemonstration seitens der Muslime und ein Anzeichen für einen „Islamisierungsprozess“ unserer Gesellschaft.

Deshalb Islamverbot in Deutschland und Europa.
Komplette Abschottung zu allen islamischen Staaten. Ein Handelsverbot mit islamischen Staaten. Einreiseverbot nach Europa für alle Moslems und Islamisten. Das ist die Einzige Möglichkeit, wie wir die Islamisierung in Deutschland und Europa stoppen können. Im Übrigen ist die Islamisierung, insbesondere in England und in Frankreich, schon wesentlich weiter fortgeschritten, als in Deutschland. Jetzt haben wir noch die Möglichkeit diese katastrophale Entwicklung und Tragödie abzuwenden. Sollte die Politik nicht handeln muss es zu einer europaweiten Antiislambewegung der Bevölkerung kommen, damit die Regierungen zum Handeln gezwungen werden. Das Alles ist keine Übertreibung oder politische Hetze, sondern nackte Realität und Wahrheit. Es geht um unsere Glaubens- und Meinungsfreiheit und die gesamte Demokratie in Europa. Wenn wir nichts tun, dann bekommen wir in Europa die gleichen Zustände und Gräueltaten die, die ISIS heute im Irak, Syrien und die Boko Haram in Westafrika ausüben. Das ist mehr als eine ernste Angelegenheit.

Das Kopftuch steht leider nicht für eine Religion, sondern repräsentiert den politischen und rechtlichen Islam mit der Scharia und ist Symbol für die absolute Unterordnung und Gehorsam der Frau gegenüber dem Islam und zwar ohne jegliche, eigene Rechte.

Weitere Details finden Sie im Manuskript „Islam und Christentum“ von Autor Uwe Melzer, das Sie kostenlos als PDF Dokument downloaden können.
*** Downloadseite Manuskripte ***

Die nachfolgende Auflistung aller Presseartikel über den Islam mit allen Internetlinks erhalten Sie auch als kostenloses PDF-Dokument. *** Islamliste downloaden ***
————————————————————————————————————————————-

————————————————————————————————————————————-
Weitere Presseartikel zum Thema Koran & Islam
Ist muslimische Gewalt gerechtfertigt? – Sind nicht alle Religionen gewalttätig?
Eine Islamlüge – „Nur wenige Muslime sind radikal“ – Doch was heißt “wenige”, wenn es tatsächlich 800 Millionen radikale Muslime weltweit sind?
Der Islam ist keine Religion sondern eine islamische Staatsdiktatur – IS plant Angriff auf westliche Metropolen – Kopftuchurteil Bundesgerichtshof
Islamische Türkei – eine biblische Prophezeiung erfüllt sich mit Erdogan als oberster Kalif eines islamischen 10-Staaten-Bundes
Der Islam – Die aktuelle Bedrohung für Deutschland und die Welt?
Die Lüge vom friedlichen Islam
Islam und Christentum – Was ist die Motivation der islamischen Fundamentalisten?
Weltweite Christenverfolgung und Tötung durch Islamisten. Aktuell in Nigeria: Neue Gewaltwelle gegen Christen.
Der Islam legitimiert im Koran die Tötung von Unschuldigen und Selbstmordattentaten mit dem Verweis auf den Ausnahmezustand, in dem Verbotenes erlaubt ist.
Gleiche Rechte für Christen, Juden und Moslems. Ist der Islam tatsächlich friedlich?
Islam Video „Unschuld der Muslime“ / “Innocence of Muslims” – Die Ehre des Islam und tote Christen.
Grüne wollen Islam dem Christentum gleichstellen! – Denn sie wissen nicht, was sie tun!
Wer ist überhaupt Christ oder Christin?
Die humane Kriegsführung von Israel mit völlig unnatürlichen Handlungen einer Armee
Israel ist Opfer und nicht Täter
Krieg zwischen der islamischen Hamas und Israel. Die Palästinenser als Bewohner des Gazastreifens sind nicht unschuldige Opfer.
Die Wahrheit über die Entstehung von Israel und die Flüchtlingslager der Palästinenser
Die Grenzen von Israel mit Jerusalem als Hauptstadt und der Status der Juden als Volk aus GOTTES Sicht!
Weshalb es keinen Frieden mit Israel, den Arabern und Islamisten gibt!
————————————————————————————————————————————-
Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de