Kategorie-Archiv: Wirtschaft

CORONA SARS-CoV-2 Virus: die Vertuschung der tödlichen Labormanipulation aus China!

0Shares


(Fotos: Bildmontagen aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

Dieses Thema hat nichts zu tun mit Politik, Hautfarbe oder kulturellem Hintergrund. Es geht schlicht darum, ob Gain-of-function-Forschung auch weiterhin erlaubt sein sollte – weltweit. Denn wenn die sich häufenden Hinweise richtig sind, dann sind sie ein Beweis dafür, dass Gain-of-function-Forschung enorme Risiken für die Menschheit in sich birgt. (Autor: Dr. Joseph Mercola)

INHALTSVERZEICHNIS – Auf einen Blick

  1. Bei der Frage nach den Ursprüngen von SARS-CoV-2 geht es in erster Linie nicht um ethnische, kulturelle oder politische Aspekte. Die eigentliche Frage hier lautet, ob es klug ist, gefährliche Gain-of-Function-Forschung zu betreiben, und ob diese Forschung – egal wo – fortgesetzt werden sollte.
  2. Wenn es sich bei SARS-CoV-2 um ein im Labor gezüchtetes Virus handelt – wie immer mehr Fakten zu belegen scheinen –, haben wir einen stichhaltigen Beleg dafür, welch gewaltiges Risiko Gain-of-Function-Forschung für die Menschheit darstellt, und es zeigt, dass die Risiken deutlich größer sind als jeder potenzielle Nutzen.
  3. Das Risiko, dass Viren aus einem Labor entweichen, ist enorm. Das US-Ministerium für innere Sicherheit hat für die National Bio & Agro-Defense Facility in Kansas errechnet, dass im Rahmen der geplanten 50-jährigen Laufzeit einer Anlage mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit ein Virus entweichen wird.
  4. Forscher haben in der Oberfläche des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 eingefügte Abschnitte entdeckt, die es dem Virus erlauben, an menschliche Zellen anzukoppeln. Die Forscher weisen auch darauf hin, dass die aktuelle Suche nach einem COVID-19-Impfstoff wahrscheinlich daran scheitern wird, dass die Ätiologie des Virus falsch verstanden wurde.
  5. Üblicherweise geht man bei der Entwicklung von Impfstoffen so vor, dass nach Abschluss der ersten Arbeiten an einem Impfstoffdesign ein Adjuvans bestimmt wird. Hier könnte nach Einschätzung der Forscher der nächste folgenschwere Fehler passieren, der einen COVID-19-Impfstoff richtig gefährlich machen könnte.

Gain-of-Function: Kritiker befürchten schon lange, dass unbeabsichtigt gefährliche Erreger freigesetzt werden könnten. Ist die COVID-19-Pandemie das Ergebnis?

Die chinesischen Behörden haben endlich eingeräumt, dass die Ursprünge von SARS-CoV-2 nicht auf dem Huanan Seafood Market (Huanan-Markt für Meeresfrüchte) in Wuhan zu suchen seien, aber weiter sind wir noch nicht, was eine offizielle Antwort auf die Frage nach der Herkunft des Virus angeht.1 Weiterhin sind viele berechtigte Fragen offen, wie beispielsweise die Frage, ob es sich möglicherweise um einen von Menschen geschaffenes Virus handelt.

Zu den Beweisen, die für ein Virus aus dem Labor sprechen, gehören eine Arbeit aus Antiviral Research vom April 2020 und eine im Februar 2020 online gestellte Arbeit.2,3,4

In diesen wissenschaftlichen Papieren heißt es, SARS-CoV-2 sei das einzige Coronavirus mit einer Furinspaltstelle. Nicht einmal entfernte Verwandte von SARS-CoV-2 verfügen über ein Furinspaltstelle und diejenigen Coronaviren, die eine Furinspaltstelle haben, teilen nur etwa 40 Prozent des Genoms mit SARS-CoV-2.5,6 Es gab allerdings Versuche, das Spike-Protein eines Coronavirus mit einer Furinspaltstelle auszustatten – erfolgreiche Versuche, wohlgemerkt.7

Keine dieser Arbeiten stellt Vermutungen an, wie das Coronavirus zu seinen zusätzlichen Fähigkeiten gelangt sein könnte, aber andere Wissenschaftler sagen, eine neuartige Funktion wie diese könne unmöglich auf natürliche Weise entstanden sein. In »SARS-CoV-2: Warum es aus dem Labor stammen muss« habe ich die Aussagen von Chris Martenson8 und Yuri Deigin9 zu diesem Punkt zusammengefasst.

Wieder andere Forscher weisen darauf hin, dass man Viren mit technisch simplen Methoden leicht manipulieren und verändern kann, ohne dass dabei verräterische Hinweise auf Genmanipulationen oder genetische Eingriffe zurückbleiben. Eine derartige Methode ist das »Passagieren« (engl.: passaging), über das Independent Science News schreibt:10

SARS-CoV-2: Warum es aus dem Labor stammen mussMehr lesen …

»Beim ›Passagieren‹ wird ein lebendes Virus in einem Tier oder einer Zellkultur platziert, an die das Virus nicht angepasst ist. Bevor das Virus abstirbt, wird es auf ein anderes Tier oder eine andere Zelle desselben Typs übertragen. Diese Methode erfolgt häufig schrittweise.«

»Der Theorie zufolge wird sich das Virus rasch verändern (da Viren über eine hohe Mutationsrate verfügen) und sich an das neue Tier oder die neue Zellart anpassen. Wenn man zulässt, dass ein Virus eine solche Passage durchläuft und sich an neue Gegebenheiten anpasst, entsteht ein neuer Krankheitserreger.«

»Das berühmteste derartige Experiment fand im Labor des niederländischen Forschers Ron Fouchier statt.11 Fouchier nahm ein Virus der Vogelgrippe (H5N1), das normalerweise keine Frettchen (oder anderen Säugetiere) infiziert, und passagierte es schrittweise auf Frettchen. Ziel des Experiments war ausdrücklich darin, ein potenziell pandemisches Pathogen zu züchten.«

»Nach zehn Schritten stellten die Forscher fest, dass sich das Virus tatsächlich verwandelt hatte und jetzt nicht nur das jeweilige Frettchen infizierte, sondern auch andere in benachbarten Käfigen. Sie hatten ein auf dem Luftweg übertragbares Frettchenvirus erschaffen, ein potenziell pandemisches Pathogen, und lösten damit in der internationalen wissenschaftlichen Fachwelt einen Sturm aus.«

Warum der Ursprung von SARS-CoV-2 wichtig ist

In einem Interview mit dem Telegraph sprach der ehemalige MI6-Chef (ja genau, der britische Geheimdienst, bei dem James Bond arbeitet) Sir Richard Dearlove am 03. Juni 2020 über einen wissenschaftlichen Artikel, der die Vermutung aufstellt, wichtige Elemente des Virus seien strategisch so eingefügt worden, dass das Virus ansteckend für den Menschen wird.12,13

Dem Telegraph zufolge glaubt Dearlove, »dass die Coronavirus-Pandemie als Unfall begann, als das Virus aus einem Labor in China entwich«.14,15 Sollte sich das bestätigen, könnte das beträchtliche wirtschaftliche Folgen für China haben, möglicherweise müsste das Land sogar Reparationszahlungen für die verheerenden wirtschaftlichen Folgen leisten, die die Pandemie rund auf dem gesamten Globus angerichtet hat.

Dessen ungeachtet sei an dieser Stelle betont, dass es bei der Frage nach der Herkunft von SARS-CoV-2 nicht um ethnische, kulturelle oder politische Aspekte geht. Die eigentliche Frage hier lautet: Ist es klug, gefährliche Gain-of-Function-Forschung zu betreiben und eine derartige Forschung – egal wo – fortzusetzen?

Seit Jahren wird auf der ganzen Welt derartige Forschung betrieben und es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Forschungsarbeiten in China, die nun vermutlich die Quelle der COVID-19-Pandemie sind, mit amerikanischen Geldern finanziert wurden.

Natürlich werden die USA nicht ihren eigenen Behörden vorwerfen, dieses Virus erschaffen zu haben, deshalb konzentriert sich Washington auf China als Ort des Lecks anstatt darauf, dass es sich um ein künstliches Virus handelt. Sollte es sich in der Tat um ein künstliches Virus handeln, würden alle zur Verantwortung gezogen, die mit seiner Erschaffung etwas zu tun haben – und das gilt auch für diejenigen, die die Arbeiten finanziert haben.

Wenn wir also über die Herkunft von SARS-CoV-2 sprechen, lassen Sie uns doch bitte noch einmal ganz unmissverständlich deutlich machen, was das Problem ist – gefährliche Forschung an Biowaffen (und ihrer Abwehr) und nicht das chinesische Volk oder dessen Regierung. Wir müssen mit dem Finger auf alle Forscher zeigen, die an derartigen Experimenten beteiligt sind. Wo das Labor steht, das die Schuld trifft, ist zunächst einmal egal.

»In seiner Risikobewertung für die National Bio & Agro-Defense Facility in Manhattan, Kansas, kommt das US-Ministerium für innere Sicherheit zu dem Schluss, dass im Rahmen der geplanten 50-jährigen Laufzeit mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit ein Virus aus einer Anlage entweichen wird.«

Wenn es sich bei SARS-CoV-2 um ein im Labor gezüchtetes Virus handelt, haben wir einen stichhaltigen Beleg dafür, welch gewaltiges Risiko Gain-of-Function-Forschung für die Menschheit darstellt, und es zeigt, dass die Risiken deutlich größer sind als jeder potenzielle Nutzen.

Gain-of-Function-Forschung ist das Risiko nicht wert

Als »Gain-of-function« werden Experimente bezeichnet, bei denen ein Krankheitserreger so verändert wird, dass er über neue oder zusätzliche Eigenschaften verfügt. So kann er beispielsweise die Fähigkeit erhalten, Menschen zu infizieren, oder er wird ansteckender oder gar noch tödlicher gemacht.

Coronavirus: Diese Forschung hätte nie stattfinden dürfenMehr lesen …

Vor einem Jahrzehnt verteidigte Dr. Anthony Fauci Gain-of-Function-Forschung an Vogelgrippeviren und machte sich für derartige Experimente stark. Seine Begründung: Die Forschung sei die Risiken wert, weil Wissenschaftler auf diese Weise Gelegenheit erhielten, sich auf Pandemien vorzubereiten.16

In Wirklichkeit aber scheint die Forschung die Pandemie-Reaktion der Regierungen nicht im Geringsten verbessert zu haben. In der wissenschaftlichen Arbeit »Gain-of-Function Research: Ethical Analysis« aus dem Jahr 2016 heißt es:17 »Selbst wenn Gain-of-Function-Forschung die Kontrollmaßnahmen verbessern und effektiver machen könne, bliebe doch immer noch das Risiko von Laborunfällen oder ›mutwilligen Aktionen‹, bei denen hochgetunte Krankheitserreger freigesetzt werden, die Millionen Menschenleben kosten könnten.«

Und im Moment sehen wir gerade, was ein derartiges Virus in der Weltwirtschaft anrichten kann. In Einrichtungen der biologischen Schutzstufen 3 und 4, also BSL-3- oder BSL-4-Laboratorien, kam es rund um den Globus in der Vergangenheit immer wieder zu Pannen, insofern war es wohl nur eine Frage der Zeit, dass etwas entweichen konnte, was dafür ausgelegt war, sich rasch auszubreiten.18,19

In einer Arbeit aus dem Jahr 2013 heißt es:20 »Es kann nicht garantiert werden, dass es möglich ist, ein Entweichen von Viren zu kontrollieren. Mit Blick darauf, in welcher Geschwindigkeit weltweit Bio-Sicherheitslabore entstehen, stellt dies eine ernstzunehmende Bedrohung der menschlichen Gesundheit dar.«

Tatsächlich ist das Risiko, dass etwas aus einem Labor entweichen kann, wirklich immens. Das Fachmagazin Frontiers in Public Health veröffentlichte 2014 eine Arbeit,21 in der es heißt:

»In seiner Risikobewertung für die National Bio & Agro-Defense Facility in Manhattan, Kansas, kommt das Ministerium für innere Sicherheit der Vereinigten Staaten zu dem Schluss, dass im Rahmen der geplanten 50-jährigen Laufzeit mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit ein Virus aus der Anlage entweichen wird. Das entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 2,4 Prozent pro Jahr.«

»Der National Research Council kommentierte die von ihm beaufsichtigte Risikobewertung: ›Schätzungen sprechen von einer Wahrscheinlichkeit einer Infektion als Folge des Freisetzens von Maul- und Klauenseuchenerreger aus der NBAF in Manhattan, Kansas, von knapp 70 Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren … mit einer wirtschaftlichen Auswirkung in einer Größenordnung von 9 Milliarden bis 50 Milliarden Dollar.‹«

»›Der Ausschuss urteilt, dass die Risiken und Kosten durchaus signifikant höher ausfallen könnten …‹« Während das US-Ministerium für innere Sicherheit das Risiko eines Entweichens später für die 50-jährige Laufzeit auf 0,11 Prozent absenkte, stand der NRC-Ausschuss den neuen Berechnungen ausgesprochen kritisch gegenüber:«

»›Das Komitee gelangt zu dem Schluss, dass die extrem niedrige Wahrscheinlichkeit einer Freisetzung auf übermäßig optimistischen und durch nichts gestützten Schätzungen bezüglich eines menschlichen Versagen basiert, auf zu gering angesetzten Schätzungen, was das für eine Freisetzung zur Verfügung stehende ansteckende Material anbelangt, und auf einer nicht angemessenen Behandlung von Abhängigkeiten, Ungewissheiten und Empfindlichkeiten bei der Berechnung der Freisetzungswahrscheinlichkeiten.‹ Wir vertrauen eher den Schlussfolgerungen des NRC-Ausschusses, denn er hat nichts zu gewinnen oder zu verlieren.«

Das Journal of Infectious Diseases veröffentlichte im Mai 2016 eine Studie, in der es hieß:

»Die jüngsten Pannen bei den Centers for Disease Control and Prevention und den NIH hätten dazu führen können, dass Menschen in Kontakt mit den Erregern von Milzbrand und Pocken geraten. Diese Pannen haben das öffentliche Vertrauen geschmälert, bezüglich der Fähigkeiten von Hochsicherheitslaboren, selbst das Risiko einer unbeabsichtigten Freisetzung von potenziell schädlichen Pathogenen zu reduzieren …«22

»Welche Art von Forschung künftig stattfinden darf, könnte letztlich davon abhängen, inwieweit die Allgemeinheit bereit ist, derartige Risiken einzugehen … Jüngste Pannen in renommierten Laboren haben gezeigt, dass Bakterien- und Virenstämme potenziell selbst aus den sichersten Umgebungen entkommen können.«

Forscher warnen: Die Suche nach einem Impfstoff könnte zum Scheitern verurteilt sein

In seinem Interview spricht Dearlove über eine aktuelle Arbeit, die im Quarterly Review of Biophysics Discovery erschienen ist.23 Die Autoren Sörensen, Susrud und Dalgleish stammen aus Norwegen und Großbritannien.

Wie in den beiden vorhin erwähnten Arbeiten ist auch hier die Rede von eingefügten Abschnitten in der Spike-Oberfläche, die es dem Virus erlaubt, an menschliche Zellen anzukoppeln und dort einzudringen. Die Autoren schreiben: »Der SARS-CoV-2-Spike unterscheidet sich signifikant von allen anderen SARS-Viren, die wir untersucht haben.«

Was Impfpflicht und Einführung von 5G gemeinsam habenMehr lesen …

In der Sörensen-Arbeit heißt es, die aktuellen Bemühungen, einen COVID-19-Impfstoff zu entwickeln, seien voraussichtlich allein schon deshalb zum Scheitern verurteilt, weil man die Ätiologie des Virus falsch verstehe. Es heißt dort:24

»Diese Daten zeigen die biologische Struktur des SARS-CoV-2-Spike und bestätigen, dass die kumulierte Ladung der Insertionen und Salzbrücken auf Oberflächenpositionen fähig ist, sich an andere Zellmembrankomponenten als den ACE2-Rezeptor anzubinden.«

»Wir haben uns auch mit dem nackten Coronavirus-Spike-Protein als Grundlage für eine Vakzine (Anmerkung d. Red.: Impfstoff aus lebenden oder abgetöteten Krankheitserregern) befasst, diesen Ansatz jedoch verworfen, weil ein hohes Risiko einer Kontaminierung mit menschenähnlichen Epitopen (Anmerkung d. Red.: Epitope sind die Molekülabschnitte eines Antigens, die eine spezifische Immunantwort auslösen können.) besteht.«

»Analysen des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 ergeben eine 78,4-prozentige Ähnlichkeit mit menschenähnlichen Epitopen. Um Verwirrungen zu vermeiden, sucht eine gewöhnliche BLAST-Abfrage nach Funktionalitäten und Homologien zu anderen Proteinen.«

»Antikörper können jedoch nur fünf bis sechs Aminosäuren erkennen, deshalb wurde eine auf sechs Aminosäuren bezogene Suchabfrage nach Antikörper-Epitopen durchgeführt.«

»Eine derartige Abfrage bei sämtlichen bekannten menschlichen Proteinen ergibt eine 78,4-prozentige Übereinstimmung zum Spike-Protein von SARS-CoV-2. Das bedeutet, können Antikörper sämtliche Epitope auf dem 1.255 Aminosäuren langen Spike-Protein von SARS-CoV-2 nutzen, gibt es 983 Antikörper-Bindungsstellen, die auch Epitope an menschliche Proteine binden könnten.«

»Das haben wir getan und das sind unsere Ergebnisse … Im derzeitigen Kontext würde sich jedes Impfdesign, das auf dem kompletten Spike-Protein von SARS-CoV-2 basiert, möglicherweise als nicht immunogen erweisen, und zwar aufgrund der hohen menschlichen Ähnlichkeit zu einem Impfstoff mit speziell ausgewählten NHL-Epitopen, so wie Biovacc-19 (Anmerkung d. Red.: Biovacc-19 ist ein Impfstoffkandidat für Covid-19).«

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität – Mehr Infos

»Bei COVID-19-Impfstoffkandidaten, die ohne Berücksichtigung dieser Probleme entworfen werden, drohen möglicherweise ähnliche Risiken wie bei den HIV-Vakzinen, die keinen Schutz zeigten.«

»Die Möglichkeit, Autoimmunreaktionen oder von Antikörpern abhängige Verstärkungen auszulösen, muss sorgfältig vermieden werden, denn den veröffentlichten Beweisen zufolge hat ein HIV-Impfstoffkandidat die Infektiosität tatsächlich verstärkt:«

»›Die Impfungen wurden ausgesetzt, die Probanden entblindet. Post-hoc-Analysen zeigten, dass bei Männern mit Ad5-neutralisierenden Antikörpern und/oder Unbeschnittenen unter den Geimpften mehr HIV-Infektionen auftraten als bei Placebo-Empfängern. Die Verlaufskontrolle wurde verlängert, um das relative Risiko, sich mit HIV zu infizieren, für Geimpfte im Vergleich zu Placebo-Empfängern abschätzen zu können.‹«

Solche Antikörper (ADE), die Infektionen verstärken, wurden für Corona Viren bei Modellversuchen an Tieren beobachtet. Sie konnten durch Expression von FcyR in Zellen eintreten. ADE ist noch nicht vollständig erforscht. Jedoch gibt es die These, daß Antikörper, welche die Infektion verstärken, die Folge von Aminosäuren-Variabilität und Antigendrift sein könnten.

Normalerweise wird nach Abschluss der Impfstoffentwicklung ausgewählt, was als Hilfsstoff genutzt werden soll. Hier lauert nach Auffassung der Forscher das Potenzial für einen weiteren schweren Fehler, der eine COVID-19-Vakzine richtig gefährlich machen könnte.

Aus all diesen Gründen arbeiten die Forscher derzeit an einer eigenen Vakzine, die dann vom norwegischen Impfstoffhersteller Immunor produziert werden soll. Dearlove glaubt, dass diese Arbeit die Debatten über die Ursprünge von SARS-CoV-2 endlich in eine andere Richtung verlagern wird.

In einer früheren Version der Studie haben Sörensen und seine Co-Autoren dem Telegraph zufolge behauptet, »über jeden Zweifel erhaben« nachgewiesen zu haben, dass das COVID-19-Virus künstlich hergestellt wurde.25,26 In der veröffentlichten Studie ist diese Aussage nicht mehr enthalten.

Führende Fachzeitschriften weigern sich, Sörensens Erkenntnisse zu veröffentlichen

Verblüffenderweise lehnten sowohl das Journal of Virology wie auch Nature eine Veröffentlichung der Arbeit ab. Sie sei »nicht für eine Veröffentlichung geeignet«, hieß es. Weniger Probleme hatte da Nature trotz aller Interessenkonflikte mit dem Abdruck chinesischer Studien, die den Vorwurf zurückweisen, SARS-CoV-2 könne aus dem Labor stammen.

Viren: Supermacht des Lebens – Mehr Infos

Letztlich akzeptierte Quarterly Review of Biophysics Discovery Sörensens Arbeit. Das Magazin wird von Wissenschaftlern der Universitäten Stanford und Dundee geleitet.

Sörensen und seine Kollegen haben darüber hinaus eine noch nicht veröffentlichte Arbeit geschrieben, in der sie angeblich beweisen, SARS-CoV-2 weise einzigartige Merkmale auf, die nicht auf natürlichem Weg entstanden sein können und die »für eine zweckmäßige Manipulation sprechen«. Der Telegraph schreibt:27,28

»Der Telegraph konnte Einblick nehmen in die neue Studie mit dem Titel »A Reconstructed Historical Aetiology of the SARS-CoV-2 Spike«. Darin heißt es, das Virus sei ›erstaunlich gut an die Koexistenz mit dem Menschen angepasst‹ und es handele sich vermutlich um das Ergebnis eines Labor-Experiments in Wuhan, bei dem es darum ging, ›chimärische Viren hoher Potenz‹ herzustellen.«

»In der Schlussfolgerung der Arbeit heißt es: ›Wer auf dem Standpunkt steht, die COVID-19-Pandemie gehe auf einen zoonotischen Transfer zurück, muss künftig genau darlegen, warum diese sparsame Darstellung falsch ist, bevor er behaupten kann, dass seine Beweise stichhaltig sind – insbesondere wenn man bedenkt, dass wir auch verblüffende Fehler in ihrer Beweisführung nachweisen.‹«

Wird COVID-19 das Impfdogma beenden, indem es ein Massensterben auslöst?

Aktuell ist das am dringlichsten herbeigesehnte »Heilmittel« für COVID-19 ein Impfstoff. Aber immer mehr spricht dafür, dass eine Massenimpfung zahlreiche Tote fordern und den Abgesang des Impfdogmas einläuten könnte.

In einem älteren Artikel habe ich darüber geschrieben, was Bill Gates kürzlich in seinem Blog schrieb:29,30 »Die COVID-19-Vakzine könnte Bestandteil des routinemäßigen Impfkalenders für Neugeborene werden.« Dabei stellt COVID-19 für Kinder praktisch überhaupt keine Gefahr dar. Bislang sind in den USA nur drei Kinder an einer angeblichen COVID-19-Erkrankung gestorben – und die Todesursache ist, zumindest bis Anfang Juni, noch nicht offiziell bestätigt worden.31

Ein COVID-19-Impfstoff bis September – geht es noch riskanter?Mehr lesen …

Viele Beobachter geben sich besorgt, dass ein im Eiltempo entwickelter Impfstoff gegen COVID-19 an Kindern erprobt werden soll. Dennoch hat die Universität Oxford angekündigt, genau das gemeinsam mit dem Pharmaunternehmen AstraZeneca zu tun.32 Bei dem bislang nur als AZD1222 bekannten Impfstoff handelt es sich um eine rekombinante Adenovirus-Vakzine.

An Phase II der klinischen Studie soll »eine kleine Zahl« von Kindern zwischen 5 und 12 beteiligt sein.33 Beunruhigenderweise soll nicht ein inaktives Placebo als Kontrolle dienen, sondern ein Meningokokken-Impfstoff, und die Probanden sollen nur in der Woche nach der Impfung eventuelle Symptome angeben. Fierce Biotech schreibt:34

»… es wird länger dauern, um abzuschätzen, ob die Spritze verhindern kann, dass Menschen mit dem Coronavirus infiziert werden. Die Forscher versuchen, diesen Prozess zu beschleunigen, indem sie Pflegepersonal und andere Personen einbinden, die mit höherer Wahrscheinlichkeit in Kontakt mit dem Virus kommen.«

»Man rechnet damit, dass abhängig davon, in welchem Ausmaß SARS-CoV-2 in Großbritannien vorhanden ist, innerhalb von 2 bis 6 Monaten ausreichend Infektionen auftreten, um zeigen zu können, ob der Impfstoff funktioniert.«

»Weder die Universität noch AstraZeneca warten ab, um zu sehen, ob dies der Fall ist, bevor sie einen umfassenden Einsatz des Impfstoffs in die Wege leiten. Die Phase-II/III-Studie wird auf den Weg gebracht, obwohl die Universität bislang noch nicht einmal die Daten zu Phase I veröffentlicht hat, und AstraZeneca stellt sich bereits mit Hochdruck darauf ein, 1 Milliarde Dosen ausliefern zu können.«

Ich habe das Thema in »Ein COVID-19-Impfstoff bis September – geht es noch riskanter?« diskutiert und es wird auch in Sörensens Arbeit betont, die in Quarterly Review of Biophysics Discovery erschienen ist:35 Treten bei dem Impfstoff dieselben Probleme wie bei früheren Coronavirus-Impfstoffen auf, könnte ein Kontakt mit den Wildstämmen des Virus umso gefährlicher werden und durch eine paradoxe Immunreaktion das Risiko sogar noch erhöhen, sich sehr stark zu infizieren und zu sterben.

Fragwürdige erste Ergebnisse aus Studien zu COVID-19-Impfstoffen

Wie in einem anderen Artikel berichtet, gibt es bereits erste Anzeichen, die für ein Scheitern der Impfstoffe und für schwere Reaktionen bei Erwachsenen sprechen.36 Kurzfristige tödliche Folgen sind bislang nicht bekannt.

Der Impfstoff ChAdOx1 nCoV-19 des Jenner-Instituts der Universität Oxford arbeitet mit einem »replikationsdefizienten Schimpansen-Adenovirus und liefert zum Einleiten einer schützenden Immunreaktion ein SARS-CoV-2-Protein«.37

Sechs Rhesusaffen erhielten den Impfstoff und wurden 28 Tage später mit SARS-CoV-2 infiziert. Diejenigen Affen, die geimpft worden waren, wiesen in der Nasenschleimhaut dieselbe Menge an Coronaviren auf wie drei ungeimpfte Affen, die als Kontrollgruppe dienten.38,39,40 Anders gesagt: Alle geimpften Tiere waren genauso stark infiziert wie die ungeimpften.

Beunruhigend ist zudem der Umstand, dass der Titer neutralisierender Antikörper, die das Virus am Eindringen in Zellen hindern, ausgesprochen niedrig war. Neutralisierende Antikörper wirksamer Impfstoffe können tausendfach verdünnt werden und immer noch aktiv sein, aber in dieser Studie verloren die neutralisierenden Antikörper bereits bei 40-facher Verdünnung ihre Wirksamkeit.

Das wirft ernsthafte Fragen bezüglich der langfristigen Wirksamkeit des Impfstoffs auf. Was nutzt ein Impfstoff, der bereits nach einigen Wochen oder Monaten seine Wirksamkeit verliert? Trotz all dieser Fragen fordert die gesundheitsrechtliche Abteilung der New Yorker Anwaltskammer eine COVID-19-Impfpflicht für alle Einwohner des Bundesstaats:41

»Die gesundheitsrechtliche Abteilung sagte, für New York solle rasch ein Plan für Massenimpfungen in Kraft treten, sobald ein sicherer und brauchbarer Impfstoff zur Verfügung steht. Sie berief sich dabei auf »Jacobson vs. Massachusetts«, einen Fall, der 1905 vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt wurde und demzufolge Bundesstaaten das Recht haben, per Gesetz Zwangsimpfungen durchzusetzen.«

»In dem Plan sollten Impfungen für relevante Mitarbeiter des Gesundheitswesens und gefährdete New Yorker, die dem höchsten Infektionsrisiko ausgesetzt sind, Priorität zugewiesen werden, heißt es in dem Bericht.«

Ich habe es schon früher gesagt, aber ich wiederhole mich gerne: Wenn Ihnen der Gedanke an zwangsverordnete COVID-19-Impfungen Sorgen bereitet, werden Sie aktiv.

Sicherlich ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass man uns immer schneller unsere Rechte wegnimmt. Vergessen Sie bitte eines nicht: Die Zahl und die Arten von Impfstoffen, die uns die Regierung aufzwingen kann, wenn wir unser Wahlrecht verlieren, sind praktisch unbegrenzt.

Nichts und niemand wird den Staat aufhalten können, solche Zwänge auf andere Bereiche der Medizin auszudehnen. Wie würde es Ihnen gefallen, bei einer bestimmten Diagnose ein bestimmtes Medikament nehmen zu müssen oder eine vorgeschriebene medizinische Prozedur über sich ergehen lassen zu müssen?

Das Urteil des Obersten Gerichts von 1905 mag die verfassungsrechtliche Befugnis gewählter Repräsentanten in staatlichen Legislativen bestätigt haben, Gesetze zu verabschieden, die einen Impfzwang vorschreiben. Die US-Verfassung räumt den Gesetzgebern aber auch das Recht ein, keinen Impfzwang zu beschließen oder in Gesetzen flexibel Ausnahmen aus medizinischen, religiösen oder Gewissensgründen zu berücksichtigen.

Quellen: Dr. Joseph Mercola, Arzt und Autor von New-York-Times-Bestsellern, Naturstoff MEDIZIN, Gesund Leben & WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:

  1. Daily Mail. 30 Mai 2020
  2. Antiviral Research. April 2020; 176: 104742
  3. Fairdomhub.org, chinaXiv:202002.00062
  4. ChinaXiv, DOI: 10.12074/202002.00062
  5. Fairdomhub.org, chinaXiv:202002.00062
  6. ChinaXiv, Downloadable PDF. DOI: 10.12074/202002.00062
  7. Virology. 05. Juli 2006; 350(2): 358–369
  8. Youtube, »Coronavirus: Are Our Scientists Lying to Us?«. 04. Mai 2020
  9. Medium. 22. April 2020
  10. Independent Science News. 02. Juni 2020
  11. Science. 22. Juni 2012; 336(6088): 1534-1541
  12. Telegraph. 03. Juni 2020
  13. GM Watch. 04. Juni 2020
  14. Telegraph. 03. Juni 2020
  15. GM Watch. 04. Juni 2020
  16. Newsweek. 28. April 2020
  17. Science and Engineering Ethics. 2016; 22(4): 923–964, Option 2: Pursue GOFR, which would entail the following possible outcomes
  18. The Scientist. 21. Oktober 2014
  19. Independent Science News. 02. Juni 2020
  20. BMC Medicine 2013; 11 Artikel 252
  21. Frontiers in Public Health 2014; 2: 116
  22. The Journal of Infectious Diseases. 01. Mai 2016; 213(9): 1364-1369
  23. Quarterly Review of Biophysics Discovery, DOI: 10.1017/qrd.2020.8 (PDF)
  24. Quarterly Review of Biophysics Discovery, DOI: 10.1017/qrd.2020.8 (PDF)
  25. Telegraph. 03. Juni 2020
  26. GM Watch. 04. Juni 2020
  27. Telegraph. 03. Juni 2020
  28. GM Watch. 04. Juni 2020
  29. GatesNotes. 30. April 2020
  30. BGR. 01. Mai 2020
  31. CDC.gov MMWR 10. April 2020; 69(14);422–426
  32. IB Times. 03. Juni 2020
  33. Fierce Biotech. 22. Mai 2020
  34. Fierce Biotech. 22. Mai 2020
  35. Quarterly Review of Biophysics Discovery, DOI: 10.1017/qrd.2020.8 (PDF)
  36. STAT News. 26. Mai 2020
  37. National Institutes of Health, 15. Mai 2020
  38. Daily Mail, 19. Mai 2020
  39. bioRxiv, 13. Mai 2020
  40. Forbes, 16. Mai 2020
  41. New York State Bar Association, 28. Mai 2020


Das Coronavirus mutiert und kann die Ansteckung erhöhen! Ein Team von Wissenschaftlern aus den USA und England hat eine neue, ansteckendere Coronavirus-Mutation entdeckt, die es möglicherweise schwieriger macht, die Pandemie zu beenden. Eine Studie amerikanischer und britischer Wissenschaftler entdeckte eine Mutation im Coronavirus, die bedeuten könnte, dass das Virus ansteckender geworden ist, bestätigte ein Beamter des Los Alamos National Laboratory am 03.05.2020. Forscher des Labors in New Mexico, der Duke University in North Carolina und der University of Sheffield in England, die das COVID-19-Virus untersuchten, entdeckten eine Mutation mit der Bezeichnung Spike D614G. Viren mit der Spike D614G-Mutation haben die ursprüngliche Wuhan-Form des Virus ersetzt und sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Die Studie wurde auf der Biologie-Forschungsplattform bioRxiv veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mutation das Virus ansteckender macht. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

CORONA: Das SARS-CoV-2 Virus wurde künstlich entwickelt in einem Labor (Wuhan/China)! Der Knackpunkt ist die sogenannte Furinspaltstelle. Sie ist der Grund dafür, dass Fachleute sagen, es gebe kein natürliches Coronavirus, aus dem heraus SARS-CoV-2 sich hätte entwickeln oder mutieren können. Jetzt veröffentlichte Satellitenbilder zeugen deutlich, dass wahrscheinlich bereits im August 2019 der Coronausbruch in Wuhan / China auf dem Fischmarkt begonnen hatte. Dieser liegt in der Nähe des Labors, welches an dem Corona Virus forschte und sehr wahrscheinlich den SARS-CoV-2 Virus künstlich erzeugt hat. Die wahrscheinlichste Variante ist, dass durch Sicherheitslecks im Labor das Coronavirus versehentlich von Labormitarbeitern beim Einkaufen auf dem Fischmarkt in Wuhan/China verbreitet wurde. Und genau das versucht mit allen Mitteln die chinesische Regierung zu verheimlichen. Das Video mit den Satellitenbildern und dieser Bericht ist ein starkes Indiz, dass diese Annahme auch die Wahrheit ist. China versucht sich jetzt als Retter der Welt aufzuspielen, ist aber der Verursacher der weltweiten Coronakrise! Denn die chinesische Regierung kontrolliert und überwacht alle Forschungen in Ihren Labors. Nichts geschieht ohne die Einwilligung Pekings. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Nobelpreis-Virologe: Coronavirus stammt aus Labor in Wuhan / China! Woher stammt SARS-CoV-2 und was machte es für den menschlichen Organismus so gefährlich? Schon lange wird spekuliert, ob es sich um künstlich veränderte Fledermausviren handelt, die durch einen Unfall aus dem Labor in Wuhan entwichen sind. Der Nobelpreisträger und Virologe Professor Luc Montagnier spricht von Beweisen, die die gentechnische Veränderung von zuvor harmlosen Viren belegen. Französischer Virenexperte klagt an! Wurde das Coronavirus durch Genveränderungen »scharf« gemacht? Veränderungen des Corona-Genoms liegen eindeutig vor! Professor Luc Montagnier, Entdecker des HI-Virus (Aids), ist überzeugt davon, im Coronavirus gentechnische Veränderungen gefunden zu haben. Im Labor in Wuhan wurde seit 2011 mit Fledermaus-Coronaviren und HI-Viren gentechnisch experimentiert. Es entstanden Viren, die wie das heutige Coronavirus Lungenerkrankungen hervorrufen und sich in menschlichen Zellen gut vermehren. Professor Luc Montagnier erhielt 2008 als Virologe und Biologe zusammen mit Françoise Barré-Sinoussi für die Entdeckung und Erforschung des »Human Immunodeficiency Virus HIV« als Leiter des Institut Pasteur in Paris den Nobelpreis für Medizin verliehen. Und dieser Professor Montagnier behauptet jetzt: Das Coronavirus ist eine Chimäre, das von Mikrobiologen künstlich verändert wurde. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Was uns die CORONA KRISE gelehrt hat! – Vision für Deutschland. Kein Land auf dieser Erde kann sich in Zukunft auf die globalen Lieferketten verlassen. Diese wurden massiv ausgeweitet, weil sich besonders in China und anderen Billiglohnländern günstiger produzieren lässt als in Deutschland & Europa. Aber das ist ein Trugschluss. Denn urplötzlich gar keine Lieferung mehr wird nicht nur teuer, sondern stoppt auch die Produktion in Deutschland. Und dann wird es richtig teuer. Das kosten nicht nur Geld, sondern auch viele Arbeitsplätze und das bedeutet mehr Arbeitslosengeld und mehr Hartz IV. Das kostet dann den Staat, bzw. den Steuerzahler richtig Geld mit Schuldenmachen auf Generationen hinaus. Das genau dies nicht geht hat uns die Corona Krise gelehrt. Die Lehre daraus ist: Ein Land wie Deutschland muss grundsätzlich dafür sorgen, dass systemrelevante Bereiche wie Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft, Verkehr und Energie völlig autonom von Einflüssen anderer Länder funktionieren. Auch Lieferketten für Lebensmittel können zukünftig über Nacht zusammenbrechen. Das gesamte Wirtschaftssystem in Deutschland muss radikal geändert werden. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Deutschland und CORONA im Juni 2020 – eine christliche Standortbestimmung. Fragen und neue Ansätze in den Herausforderungen der CORONA Zeit. Grundsätzlich gilt, dass wir jede Situation nach dem Exegese-Prinzip auslegen. Dieses Prinzip schreibt vor, dass das große Bild, die wichtigen Hauptaussagen, sogenannte Leitlinien, jedem kleineren Teil im Bild seine Bedeutung geben, nicht umgekehrt. Wir dürfen eine einzelne Textaussage nicht aus dem Zusammenhang des Gesamttextes herausschneiden, sonst kommen wir zu einer falschen Auslegung. Christen sehen die Absichten Gottes, „was will der König aller Könige, der Herr aller Herren?“ dabei als das übergeordnete Leitmotiv. Die zu erkennenden Leitlinien der unterschiedlichen Lebensbereiche unterstehen dem Verständnis von Gottes Handeln: „Was lässt er heute zu, was soll aus seiner Sicht passieren?“ Daran anschließend müssen wir das gleiche Prinzip auf die großen gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen Fragen und Herausforderungen dieser Zeit anwenden. Auch hier gilt zuerst die übergeordneten Leitlinien zu finden. Diese Ordnung der großen Linien hilft wesentlich, Fragen, Zweifel, Ängste, Erwartungen positiver und negativer Art besser einzuordnen. ….vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress:

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Was uns die CORONA KRISE gelehrt hat! – Vision für Deutschland

0Shares


(Fotos: Bildmontage aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland – Autor: Uwe Melzer)

Kein Land auf dieser Erde kann sich in Zukunft auf die globalen Lieferketten verlassen. Diese wurden massiv ausgeweitet, weil sich besonders in China und anderen Billiglohnländern günstiger produzieren lässt als in Deutschland & Europa.

Aber das ist ein Trugschluss.

Denn urplötzlich gar keine Lieferung mehr wird nicht nur teuer, sondern stoppt auch die Produktion in Deutschland. Und dann wird es richtig teuer. Das kosten nicht nur Geld, sondern auch viele Arbeitsplätze und das bedeutet mehr Arbeitslosengeld und mehr Hartz IV. Das kostet dann den Staat, bzw. den Steuerzahler richtig Geld mit Schuldenmachen auf Generationen hinaus.

Das genau dies nicht geht hat uns die Corona Krise gelehrt. Die Lehre daraus ist:

Ein Land z.B. Deutschland muss grundsätzlich dafür sorgen, dass systemrelevante Bereiche wie Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft, Verkehr und Energie völlig autonom von Einflüssen anderer Länder funktionieren. Auch Lieferketten für Lebensmittel können zukünftig über Nacht zusammenbrechen. Wenn dann ein moderner Staat seine Bürger nicht mehr ernähren kann, weil er nicht genügend eigene Lebensmittel im Land produziert, dann ist die Katastrophe da.

Im Gesundheitsbereich wurden fast 90 % der gesamten Schutzbekleidung gegen ansteckende Krankheiten an China abgegeben, weil die billiger produzieren. Jetzt aber hat sich herausgestellt, dass „billig“ nicht gut ist, denn neben dem Mangel an Schutzbekleidung in Deutchland, hat sich herausgestellt, dass ca. 40 % aller Gesundheitschutzbekleidung aus China mangelhaft ist, in China nie kontrolliert wurde und in unseren Krankenhäusern nicht benutzt werden kann. Und das gilt auch für andere Branchen, die billig im Ausland produzieren lassen.

Das gesamte Wirtschaftssystem in Deutschland muss radikal geändert werden.

Es kann nicht sein, dass Menschen die 8 Stunden arbeiten, von diesem Lohn nicht Leben können und schon gar nicht in der Lage sind eine Familie zu ernähren. Und am Ende dann noch eine Rente erhalten, die unter dem Hartz IV Niveau liegt. Für ein reiches Land wie Deutschland ist es eine Schande, dass 10 tausende von Menschen wegen Armut sich bei einer Spendentafel ernähren müssen. Das müssten eigentlich die Sozialämter tun und nicht freie Vereine etc.

Was bedeutet das?

Wir brauchen in Deutschland ein wesentlich höheres Lohnniveau, auch wenn dadurch bestimmte Preise steigen sollten. Heute wird ein Mindestlohn von ca. 14 € benötigt, damit überhaupt eine Rente in der Höhe von HARTZ IV bezogen werden kann. Und HARTZ IV das bedeutet, dann Armut im Rentenbezug bis ans Lebensende. Dass ist sozial einfach unwürdig. Normal müsste der Mindestlohn bei mindestens 18 € je Stunde liegen und zwar für alle Beschäftigten egal in welchen Bereichen. Erst dann ist ein menschenwürdiges Leben bei uns in Deutschland möglich. Und das dies geht macht die Schweiz vor. Dort liegt der durchschnittliche Mindestlohn je Kanton seit Jahren schon bei 20 bis 22 Schweizer Franken pro Stunde. (Autor: Uwe Melzer)


VISION für DEUTSCHLAND – RfD Rettung für Deutschland! “Wo keine Vision ist, geht das Volk zugrunde.“ (Bibel, AT, Sprüche 29,18). Ohne Vision gibt es keinen dauerhaften Erfolg und kein Wachstum! Eines unserer vielen Probleme ist, dass unsere Bundesregierung seit vielen Jahren keine Vision mehr für das Land und die Bürger hat. Das Ziel der „Grünen“ für eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, unser progressives Steuermodell, die Mitbestimmung, die Gewerkschaften, die vielen Vorschriften inklusive dem starren Beamtentum, die Angst vor mutigen, unpopulären Entscheiden und der moralische Zerfall werden uns in den Untergang führen. Wer keine Visionen hat, vermag weder große Hoffnungen zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen (Thomas Woodrow Wilson (1856-1924), amerik. Präsident). Unsere wichtigsten 9 Vorschläge als Vision für ein erfolgreiches und wiedererstarktes Deutschland! Verbot einer neuen Schuldenaufnahme durch den Staat und Vorrang für den Abbau aller alten Schulden. Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland mit Rat an alle Politiker! Strategie für den Klimawandel: 9 Punkte was wir in Deutschland sofort tun könnten und auch tun sollten. Verkehrstechnik, Automobilindustrie, Gesundheit und Pharmaindustrie: …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress:

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

VISION für DEUTSCHLAND – RfD Rettung für Deutschland

0Shares


(Fotos: Bildmontagen aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

“Wo keine Vision ist, geht das Volk zugrunde.“ (Bibel, AT, Sprüche 29,18).

Ohne Vision gibt es keinen dauerhaften Erfolg und kein Wachstum!
Eines unserer vielen Probleme ist, dass unsere Bundesregierung seit vielen Jahren keine Vision mehr für das Land und die Bürger hat. Das Ziel der „Grünen“ für eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, unser progressives Steuermodell, die Mitbestimmung, die Gewerkschaften, die vielen Vorschriften inklusive dem starren Beamtentum, die Angst vor mutigen, unpopulären Entscheiden und der moralische Zerfall werden uns in den Untergang führen.

Wer keine Visionen hat, vermag weder große Hoffnungen zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen. (Thomas Woodrow Wilson (1856-1924), amerik. Präsident)

Unsere wichtigsten Vorschläge als Vision für ein erfolgreiches und wiedererstarktes Deutschland (Dabei sollten Investitionen in Bildung und ökologische Umwelttechnik eigentlich selbstverständlich sein.):

Verbot einer neuen Schuldenaufnahme durch den Staat und Vorrang für den Abbau aller alten Schulden.
Einführung eines bundeseinheitlichen Mindestlohnes, von dem ein Mensch oder eine Familie tatsächlich leben kann.
Einfaches und gerechtes Steuersystem für alle ohne Subvention und Steuerabschreibung für besser Verdienende. 20 % Steuer für alle Arbeitsleistungen und Unternehmen. Erhöhung der Mehrwertsteuer von heute 19 % auf 20 %.
Einführung eines neuen, stabilen Rentensystems, dass nicht mehr von der Alterspyramide abhängig ist und eine Mindestrente garantiert, die über dem heutigen Sozialhilfesatz liegt.
Reform der Sozial- und Krankversicherung hin zu einer echten Bürgerversicherung als soziale Umlage, in der alle Bürger, gerecht, entsprechend Ihrem Einkommen einbezahlen.
Abschaffung in der Krankversicherung von der Abhängigkeit der Pharmaindustrie mit überhöhten Preisen.
Mehr Investitionen in die Forschung für alternative Fortbewegungstechnik für Autos, Verkehr, Bahn und Schiene.
Ersatz des innerdeutschen Flugverkehrs durch die Magnetbahn TRANSRAPID.
Verstärkte Vermittlung von moralischen und christlichen Werten aus der Tradition als christliches Abendland.

Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland mit Rat an alle Politiker:
Zur Besserung der Wirtschaftssituation in Deutschland empfehlen wir dringend eine radikale Steuerreform mit einem einheitlichen Steuersatz von 20 % für alle ohne Progression. Jahreseinkommen bis € 10.000 sind steuerfrei, weil davon niemand eine Familie unterhalten kann. Dies ist keine ungerechte Forderung, denn wenn jemand € 12.000 im Jahre verdient bezahlt er bei 20 % = 2.400 € Steuern. Verdient jemand € 120.000 im Jahr, dann bezahlt er bei 20 % = 24.000 € an Steuern, also 21.600 € Steuern mehr, als der sozial Schwächere. Weil wir aber in einer Neidgesellschaft leben, gönnen wir anderen keinen Mehrverdienst und deshalb soll der Staat das Geld über hohe Steuerprogression abschöpfen. Aber auch für sozial Schwache gilt, der Staat bezahlt keine Sozialleistungen, sondern der Staat kann nur Sozialleistungen verteilen, die vorher über Steuern erwirtschaftet wurden. Aber Arbeitsplätze, damit Familien Brot und Arbeit haben, schafft nicht der Staat, sondern allein die Unternehmer und davon sind 80 % mittelständische Unternehmer. Wenn den Unternehmern Geld, wie heute über erhöhte Steuerprogressionen entzogen wird, stehen keine Investitionen zur Verfügung, um neue Arbeitsplätze zu schaffen. Durch hohe Steuern steigen die Verkaufspreise, vor allem im Vergleich im internationalen Geschäft und sorgen so dafür, dass wir zum Teil weltweit nicht mehr konkurrenzfähig sind. Im Gegenzug sollten alle Steuersubventionen abgeschafft werden (laut Fernsehmagazinberichten der ARD im November 2005 lagen die gesamten Subventionsleistungen bei ca. 160 Milliarden € pro Jahr). Allein durch Streichung aller Subventionen könnten alle vorhandenen Haushaltslöcher des Bundes gestopft werden. Statt Hartz IV und SGB II muss ein Bürgergeld bezahlt werden, dass den tatsächlichen Haushaltskosten angemessen ist. Dieses neue und einfache Steuergesetz würde dafür sorgen, dass wir nach ca. 12 Monaten Anlaufzeit mehr Steuereinnahmen haben, als vorher. Denn heute haben wir die Ungerechtigkeit, dass vermögende Bundesbürger Steuern über Subventionen sparen können und „arme“ Bundesbürger die Steuer voll bezahlen. Es muss ein Gesetz her, dass eine weitere Schuldenaufnahme von Bund und Ländern verbietet. Wenn dies mit bestehenden, politischen Parteien nicht möglich ist, dann erfolgt die Gründung einer eigenen Unternehmer Partei = RFD (Rettung für Deutschland), die ausschließlich von Unternehmern aus dem Mittelstand finanziert wird, die dafür eintreten, dass sich Arbeit und Unternehmer zu sein in Deutschland wieder lohnt und der Steuersatz für alle tatsächlich maximal nur noch 20 % beträgt.

Strategie für den Klimawandel – 9 Punkte was wir in Deutschland sofort tun könnten und auch tun sollten.
Der Klimawandel in Deutschland produziert neue Steuern aber keine Lösungen! Statt vernünftiger, sofort umsetzbarer Lösungen erfindet die Bundesregierung in Deutschland neue Steuern aber keine wirkungsvollen Lösungen. Auch die GRÜNEN haben keine praktischen Vorschläge, die sofort umsetzbar sind. Der Klimawandel wurde von der Politik in Deutschland komplett verschlafen.
1. Alle privaten Häuser, geschäftliche und öffentliche Gebäude dürfen ab sofort nur mit eigener, dezentralen Energieversorgung wie z.B. Solartechnik, Photovoltaiktechnik, Erdwärmebohrung gebaut werden.
2. Die neue Produktion von Dieselfahrzeugen verbieten, stattdessen Übergangsweise durch Hybridfahrzeuge ersetzen.
3. Seit Jahrzehnten wäre es möglich den Wasserstoffmotor (E-Fuel) serienreif in Massen zu produzieren. Deshalb die Autoindustrie zwingen neue Wasserstoffmotoren mit Brennstoffzellen zu entwickeln, denn das ist die Zukunft. Ein Elektroauto ist ein kompletter Schwachsinn und Irrweg!
4. Alle Diesellastkraftwagen und Dieselbusse sofort umrüsten auf Gasbetrieb. Das wäre zumindest CO2 neutral.
5. Alle Kreuzfahrtschiffe müssen – mit Übergangsfristen – sofort auf Gasturbinen umgerüstet werden, ansonsten dürfen Sie nicht mehr auslaufen. Das gleiche gilt für alle anderen Tanker und Schiffe, die auf den Meeren, Seen und Flüssen weltweit unterwegs sind. Gasturbinen sind Abgasfrei und damit CO2 neutral. Wussten Sie, daß ein Kreuzfahrtschiff pro Tag so viele Schadstoffe ausstößt wie 5 Millionen Autos!
6. Innerdeutsche Flüge müssen tatsächlich verboten werden. Hätten wir die Magnetbahn TRANSRAPID statt deren Technik nach China zu verkaufen in Deutschland flächendeckend eingeführt, wären wir in jeder deutschen Großstadt mit dem TRANSRAPID schneller als das Flugzeug (mit Autoparken, ein – und auschecken). Die CO2 Emissionen des Luftverkehrs machen ca. 5 % der globalen Erderwärmung aus. Aber durch die direkte Eintragung von Stickoxiden und Wasserdampf in hohe Luftschichten entstehen Klimawirkungen, die zwei- bis fünfmal höher sind, als die durch CO2.
7. Alle Billigflüge müssen weltweit verboten werden, denn der Flugverkehr muss deutlich reduziert werden, ansonsten verpuffen auch die regionalen Klimamaßnahmen der einzelnen Staaten.
8. Es gibt eine neue Technik Atomkraftwerke sauber, sicher und mit begrenzter Strahlung zu betreiben. Atomstrom ist umweltfreundlich und CO2 neutral, wäre da nicht die stete Gefahr des Super-GAUs und der Strahlung. Der Dual Fluid Kernreaktor dagegen ist ungefährlich.
9. Es gibt die freien Energie, die gestattet, dass jeder sich vor Ort in seinem Haus mit eigener Energie versorgt. Das US-Patent dafür, dass Jahrzehnte lang vorborgen wurde, ist jetzt abgelaufen und die Energiegewinnung weltweit verfügbar.
… vollständigen Presseartikel zum Klimawandel von RfD bei WordPress lesen

Verkehrstechnik:
Es ist unsinnig, dass unsere Umwelt durch den starken Inlandflug belastet wird. Für das flächenmäßig relativ kleine Deutschland bietet es sich geradezu an, alle großen deutschen Städte mit der TRANSRAPID-BAHN zu verbinden. Diese Technik ist seit 20 Jahren einsatzbereit. Sie funktioniert ohne jegliche schädlichen Umweltbelastungen und lässt Geschwindigkeiten auf einer absolut sicheren Strecke von weit über 300 km/h zu. Eine solche Verkehrsanbindung ist wesentlich schneller, umweltfreundlicher, kostengünstiger und sinnvoller als der gesamte innerdeutsche Flugverkehr. Diese Verkehrstechnik wird nach Installation in Deutschland zu einem enormen, weltweiten Wirtschaftsschlager, der erheblich die Exportumsätze steigert und in hohem Maße Arbeitsplätze in Deutschland schafft und sichert. Die Bundesregierung wird ab sofort, zusammen mit der Industrie, sämtliche Maßnahmen ergreifen, damit diese umweltfreundliche Verkehrstechnik unverzüglich in die Realität umgesetzt wird.

Automobilindustrie:
Die Bundesregierung wird die gesamte Automobilindustrie in Deutschland dazu anhalten – und wenn nötig per Gesetz zwingen – umweltfreundliche Autos auf Basis der Hybridtechnik, Wasserstofftechnik und mit absolut schadstofffreien Filtern für Diesel und Benzin in relativ kurzer Zeit zu entwickeln. Der Vorsprung der Japaner zum Beispiel in der Hybridtechnik (Toyota/Lexus) muss unbedingt aufgeholt werden. Deutschland hat das Ziel weltweit die Automobile mit dem geringsten Verbrauch und der besten Umweltfreundlichkeit anzubieten. Fahrzeuge die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, erhalten von der Bundesregierung keine Straßenzulassung mehr in Deutschland und dürfen von deutschen Autoherstellern nicht mehr angeboten werden.

Gesundheit und Pharmaindustrie:
Die Bundesregierung wird dafür sorgen, dass wir europaweit das beste, bezahlbare Gesundheitssystem haben. Dieses Gesundheitssystem wird zuerst Vorsorge dafür tragen, dass die Bundesbürger dazu angehalten werden, gesund zu leben, gesund zu essen, sich gesund zu bewegen, gesunde Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt werden und dafür gesorgt wird, dass Bundesbürger wesentlich weniger erkranken als Menschen in anderen Ländern. Die Pharmaindustrie wird gezwungen Ihre Produkte weltweit zu einheitlichen Preisen auch in Deutschland zu verkaufen. Es kann nicht sein, das deutsche Pharmaprodukte in Deutschland teilweise zwei bis dreimal so teuer sind wie in anderen Ländern. Gleichzeitig werden die Grundlagen dafür geschaffen, das deutsche Pharmaunternehmen wichtige Medikamente zur Bekämpfung von Volksseuchen in allen Drittländern der Erde zu solchen Preisen anbieten müssen, die diese Länder auch bezahlen können. Krankenhäuser müssen als staatliche Betriebe geführt werden und dürfen keine Gewinne machen, aber möglichst kostendeckend arbeiten. Es muss verboten sein, dass Krankenhäuser privatwirtschaftlich mit Gewinnoptimierung betrieben werden. Das gilt um Übrigen ebenfalls für Altersheime.

Was uns die CORONA KRISE gelehrt hat.

Kein Land auf dieser Erde kann sich in Zukunft auf die globalen Lieferketten verlassen. Diese wurden massiv ausgeweitet, weil sich besonders in China und anderen Billiglohnländern günstiger produzieren lässt als in Deutschland & Europa.

Aber das ist ein Trugschluss.
Denn urplötzlich gar keine Lieferung mehr wird nicht nur teuer, sondern stoppt auch die Produktion in Deutschland. Und dann wird es richtig teuer. Das kosten nicht nur Geld, sondern auch viele Arbeitsplätze und das bedeutet mehr Arbeitslosengeld und mehr Hartz IV. Das kostet dann den Staat, bzw. den Steuerzahler richtig Geld mit Schuldenmachen auf Generationen hinaus.

Das genau dies nicht geht hat uns die Corona Krise gelehrt. Die Lehre daraus ist:
Ein Land z.B. Deutschland muss grundsätzlich dafür sorgen, dass systemrelevante Bereiche wie Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft, Verkehr und Energie völlig autonom von Einflüssen anderer Länder funktionieren. Auch Lieferketten für Lebensmittel können zukünftig über Nacht zusammenbrechen. Wenn dann ein moderner Staat seine Bürger nicht mehr ernähren kann, weil er nicht genügend eigene Lebensmittel im Land produziert, dann ist die Katastrophe da.

Im Gesundheitsbereich wurden fast 90 % der gesamten Schutzbekleidung gegen ansteckende Krankheiten an China abgegeben, weil die billiger produzieren. Jetzt aber hat sich herausgestellt, dass „billig“ nicht gut ist, denn neben dem Mangel an Schutzbekleidung in Deutchland, hat sich herausgestellt, dass ca. 40 % aller Gesundheitschutzbekleidung aus China mangelhaft ist, in China nie kontrolliert wurde und in unseren Krankenhäusern nicht benutzt werden kann. Und das gilt auch für andere Branchen, die billig im Ausland produzieren lassen.

Das gesamte Wirtschaftssystem in Deutschland muss radikal geändert werden.
Es kann nicht sein, dass Menschen die 8 Stunden arbeiten, von diesem Lohn nicht Leben können und schon gar nicht in der Lage sind eine Familie zu ernähren. Und am Ende dann noch eine Rente erhalten, die unter dem Hartz IV Niveau liegt. Für ein reiches Land wie Deutschland ist es eine Schande, dass 10 tausende von Menschen wegen Armut sich bei einer Spendentafel ernähren müssen. Das müssten eigentlich die Sozialämter tun und nicht freie Vereine etc.

Was bedeutet das?
Wir brauchen in Deutschland ein wesentlich höheres Lohnniveau, auch wenn dadurch bestimmte Preise steigen sollten. Heute wird ein Mindestlohn von ca. 14 € benötigt, damit überhaupt eine Rente in der Höhe von HARTZ IV bezogen werden kann. Und HARTZ IV das bedeutet, dann Armut im Rentenbezug bis ans Lebensende. Dass ist sozial einfach unwürdig. Normal müsste der Mindestlohn bei mindestens 18 € je Stunde liegen und zwar für alle Beschäftigten egal in welchen Bereichen. Erst dann ist ein menschenwürdiges Leben bei uns in Deutschland möglich. Und das dies geht macht die Schweiz vor. Dort liegt der durchschnittliche Mindestlohn je Kanton seit Jahren schon bei 20 bis 22 Schweizer Franken pro Stunde.

Diese Liste kann mit vielen sinnvollen Maßnahmen noch wesentlich weiter ergänzt werden, wenn man sich nur die Mühe machen würde.


Wahrheiten für Politiker (innen) die verlorengegangen sind – auch in Deutschland! Als Senator Joe Wright gebeten wurde, am 23. Januar 1996 in Topeka, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Kansas, die neue Wahlperiode des Senats zu eröffnen, erwarteten alle Teilnehmer die üblichen Allgemeinsätze. Sie hörten jedoch folgendes Gebet: „Himmlischer Vater (christlicher GOTT), wir treten heute vor Dich und bitten um Vergebung und suchen Deine Weisung und Führung. Wir wissen, daß Dein Wort sagt: „Wehe denen, die Böses gut nennen“, aber genau das haben wir getan. Wir haben unser geistliches Gleichgewicht verloren und unsere Werte verdreht. Wir bekennen das. Wir haben die absolute Wahrheit … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Klimawandel & Klimakatastrophe – 12 aktuelle & interessante Presseartikel! Klimawandel 9 Punkte, was wir in Deutschland sofort tun könnten und auch tun sollten! Der Klimawandel in Deutschland produziert neue Steuern aber keine Lösungen! Die Klimakatastrophe ist nicht mehr zu stoppen! Deutschland wird Sommer mit 44 bis 46 Grad Hitze als „Normalzustand“ erleben! ENDZEIT & Klimakatastrophe: Ein DRITTEL der MENSCHHEIT wird vernichtet – egal was die Politik tut! (Bibel, NT, Offenbarung 8,6-13 & 9,1-21. Der absolute Schwachsinn & Irrweg Elektroauto – teuer im Unterhalt, katastrophale ÖKO-Bilanz, nicht Alltagstauglich! Endzeit & Offenbarung – was am Ende der Zeiten geschehen wird! Was sind die Zeichen der Zeit? Diesel & Umwelt – politischer Schwachsinn – Politik ignoriert viele größere Probleme – Lufthygiene ist nicht mehr zu retten! Seit mehr als 20 Jahren existiert das Wasserstoffauto und keiner durfte es bauen! Freie Energie: Wasserbetriebene Autos und getötete Erfinder (Videos). Dieselskandal – Lösung für die Schadstoffbelastung von Innenstädten! Elektroautos umweltschädlicher als Benziner -und ein Irrweg. Toyota liefert schon seit Jahren mit dem „Mirai“ als Serienmodell die Zukunftstechnologie – Wasserstoff & Brennstoffzelle kombiniert! Umweltfreundlich Auto fahren: Mit 8 Gramm Thorium ohne tanken 100 Jahre fahren! VW Diesel Skandal – Der Abgasskandal von VW, der nichts Anderes ist als ein krimineller Betrug, wie auch die Abschalteinrichtung (Thermofenster) unter 8 Grad plus in allen Dieselfahrzeugen in Deutschland von fast allen Herstellern. Nachfolgende Fakten: Darüber lohnt es sich nachzudenken, was wir in Deutschland überhaupt bewirken können – nämlich so gut wie nichts. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de


Politische Neujahrsbotschaft 2020 – Vision für Deutschland

0Shares


(Fotos: Bildmontagen aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

“Wo keine Vision ist, geht das Volk zugrunde.“ (Bibel, AT, Sprüche 29,18).

Ohne Vision gibt es keinen dauerhaften Erfolg und kein Wachstum!
Eines unserer vielen Probleme ist, dass unsere Bundesregierung seit vielen Jahren keine Vision mehr für das Land und die Bürger hat. Das Ziel der „Grünen“ für eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, unser progressives Steuermodell, die Mitbestimmung, die Gewerkschaften, die vielen Vorschriften inklusive dem starren Beamtentum, die Angst vor mutigen, unpopulären Entscheiden und der moralische Zerfall werden uns in den Untergang führen.

Wer keine Visionen hat, vermag weder große Hoffnungen zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen. (Thomas Woodrow Wilson (1856-1924), amerik. Präsident)

Unsere wichtigsten Vorschläge als Vision für ein erfolgreiches und wiedererstarktes Deutschland (Dabei sollten Investitionen in Bildung und ökologische Umwelttechnik eigentlich selbstverständlich sein.):

Verbot einer neuen Schuldenaufnahme durch den Staat und Vorrang für den Abbau aller alten Schulden.
Einführung eines bundeseinheitlichen Mindestlohnes, von dem ein Mensch oder eine Familie tatsächlich leben kann.
Einfaches und gerechtes Steuersystem für alle ohne Subvention und Steuerabschreibung für besser Verdienende. 20 % Steuer für alle Arbeitsleistungen und Unternehmen. Erhöhung der Mehrwertsteuer von heute 19 % auf 20 %.
Einführung eines neuen, stabilen Rentensystems, dass nicht mehr von der Alterspyramide abhängig ist und eine Mindestrente garantiert, die über dem heutigen Sozialhilfesatz liegt.
Reform der Sozial- und Krankversicherung hin zu einer echten Bürgerversicherung als soziale Umlage, in der alle Bürger, gerecht, entsprechend Ihrem Einkommen einbezahlen.
Abschaffung in der Krankversicherung von der Abhängigkeit der Pharmaindustrie mit überhöhten Preisen.
Mehr Investitionen in die Forschung für alternative Fortbewegungstechnik für Autos, Verkehr, Bahn und Schiene.
Ersatz des innerdeutschen Flugverkehrs durch die Magnetbahn TRANSRAPID.
Verstärkte Vermittlung von moralischen und christlichen Werten aus der Tradition als christliches Abendland.

Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland mit Rat an alle Politiker:
Zur Besserung der Wirtschaftssituation in Deutschland empfehlen wir dringend eine radikale Steuerreform mit einem einheitlichen Steuersatz von 20 % für alle ohne Progression. Jahreseinkommen bis € 10.000 sind steuerfrei, weil davon niemand eine Familie unterhalten kann. Dies ist keine ungerechte Forderung, denn wenn jemand € 12.000 im Jahre verdient bezahlt er bei 20 % = 2.400 € Steuern. Verdient jemand € 120.000 im Jahr, dann bezahlt er bei 20 % = 24.000 € an Steuern, also 21.600 € Steuern mehr, als der sozial Schwächere. Weil wir aber in einer Neidgesellschaft leben, gönnen wir anderen keinen Mehrverdienst und deshalb soll der Staat das Geld über hohe Steuerprogression abschöpfen. Aber auch für sozial Schwache gilt, der Staat bezahlt keine Sozialleistungen, sondern der Staat kann nur Sozialleistungen verteilen, die vorher über Steuern erwirtschaftet wurden. Aber Arbeitsplätze, damit Familien Brot und Arbeit haben, schafft nicht der Staat, sondern allein die Unternehmer und davon sind 80 % mittelständische Unternehmer. Wenn den Unternehmern Geld, wie heute über erhöhte Steuerprogressionen entzogen wird, stehen keine Investitionen zur Verfügung, um neue Arbeitsplätze zu schaffen. Durch hohe Steuern steigen die Verkaufspreise, vor allem im Vergleich im internationalen Geschäft und sorgen so dafür, dass wir zum Teil weltweit nicht mehr konkurrenzfähig sind. Im Gegenzug sollten alle Steuersubventionen abgeschafft werden (laut Fernsehmagazinberichten der ARD im November 2005 lagen die gesamten Subventionsleistungen bei ca. 160 Milliarden € pro Jahr). Allein durch Streichung aller Subventionen könnten alle vorhandenen Haushaltslöcher des Bundes gestopft werden. Statt Hartz IV und SGB II muss ein Bürgergeld bezahlt werden, dass den tatsächlichen Haushaltskosten angemessen ist. Dieses neue und einfache Steuergesetz würde dafür sorgen, dass wir nach ca. 12 Monaten Anlaufzeit mehr Steuereinnahmen haben, als vorher. Denn heute haben wir die Ungerechtigkeit, dass vermögende Bundesbürger Steuern über Subventionen sparen können und „arme“ Bundesbürger die Steuer voll bezahlen. Es muss ein Gesetz her, dass eine weitere Schuldenaufnahme von Bund und Ländern verbietet. Wenn dies mit bestehenden, politischen Parteien nicht möglich ist, dann erfolgt die Gründung einer eigenen Unternehmer Partei = RFD (Rettung für Deutschland), die ausschließlich von Unternehmern aus dem Mittelstand finanziert wird, die dafür eintreten, dass sich Arbeit und Unternehmer zu sein in Deutschland wieder lohnt und der Steuersatz für alle tatsächlich maximal nur noch 20 % beträgt.

Strategie für den Klimawandel – 9 Punkte was wir in Deutschland sofort tun könnten und auch tun sollten.
Der Klimawandel in Deutschland produziert neue Steuern aber keine Lösungen! Statt vernünftiger, sofort umsetzbarer Lösungen erfindet die Bundesregierung in Deutschland neue Steuern aber keine wirkungsvollen Lösungen. Auch die GRÜNEN haben keine praktischen Vorschläge, die sofort umsetzbar sind. Der Klimawandel wurde von der Politik in Deutschland komplett verschlafen.
1. Alle privaten Häuser, geschäftliche und öffentliche Gebäude dürfen ab sofort nur mit eigener, dezentralen Energieversorgung wie z.B. Solartechnik, Photovoltaiktechnik, Erdwärmebohrung gebaut werden.
2. Die neue Produktion von Dieselfahrzeugen verbieten, stattdessen Übergangsweise durch Hybridfahrzeuge ersetzen.
3. Seit Jahrzehnten wäre es möglich den Wasserstoffmotor (E-Fuel) serienreif in Massen zu produzieren. Deshalb die Autoindustrie zwingen neue Wasserstoffmotoren mit Brennstoffzellen zu entwickeln, denn das ist die Zukunft. Ein Elektroauto ist ein kompletter Schwachsinn und Irrweg!
4. Alle Diesellastkraftwagen und Dieselbusse sofort umrüsten auf Gasbetrieb. Das wäre zumindest CO2 neutral.
5. Alle Kreuzfahrtschiffe müssen – mit Übergangsfristen – sofort auf Gasturbinen umgerüstet werden, ansonsten dürfen Sie nicht mehr auslaufen. Das gleiche gilt für alle anderen Tanker und Schiffe, die auf den Meeren, Seen und Flüssen weltweit unterwegs sind. Gasturbinen sind Abgasfrei und damit CO2 neutral. Wussten Sie, daß ein Kreuzfahrtschiff pro Tag so viele Schadstoffe ausstößt wie 5 Millionen Autos!
6. Innerdeutsche Flüge müssen tatsächlich verboten werden. Hätten wir die Magnetbahn TRANSRAPID statt deren Technik nach China zu verkaufen in Deutschland flächendeckend eingeführt, wären wir in jeder deutschen Großstadt mit dem TRANSRAPID schneller als das Flugzeug (mit Autoparken, ein – und auschecken). Die CO2 Emissionen des Luftverkehrs machen ca. 5 % der globalen Erderwärmung aus. Aber durch die direkte Eintragung von Stickoxiden und Wasserdampf in hohe Luftschichten entstehen Klimawirkungen, die zwei- bis fünfmal höher sind, als die durch CO2.
7. Alle Billigflüge müssen weltweit verboten werden, denn der Flugverkehr muss deutlich reduziert werden, ansonsten verpuffen auch die regionalen Klimamaßnahmen der einzelnen Staaten.
8. Es gibt eine neue Technik Atomkraftwerke sauber, sicher und mit begrenzter Strahlung zu betreiben. Atomstrom ist umweltfreundlich und CO2 neutral, wäre da nicht die stete Gefahr des Super-GAUs und der Strahlung. Der Dual Fluid Kernreaktor dagegen ist ungefährlich.
9. Es gibt die freien Energie, die gestattet, dass jeder sich vor Ort in seinem Haus mit eigener Energie versorgt. Das US-Patent dafür, dass Jahrzehnte lang vorborgen wurde, ist jetzt abgelaufen und die Energiegewinnung weltweit verfügbar.
… vollständigen Presseartikel zum Klimawandel von RfD bei WordPress lesen

Verkehrstechnik:
Es ist unsinnig, dass unsere Umwelt durch den starken Inlandflug belastet wird. Für das flächenmäßig relativ kleine Deutschland bietet es sich geradezu an, alle großen deutschen Städte mit der TRANSRAPID-BAHN zu verbinden. Diese Technik ist seit 20 Jahren einsatzbereit. Sie funktioniert ohne jegliche schädlichen Umweltbelastungen und lässt Geschwindigkeiten auf einer absolut sicheren Strecke von weit über 300 km/h zu. Eine solche Verkehrsanbindung ist wesentlich schneller, umweltfreundlicher, kostengünstiger und sinnvoller als der gesamte innerdeutsche Flugverkehr. Diese Verkehrstechnik wird nach Installation in Deutschland zu einem enormen, weltweiten Wirtschaftsschlager, der erheblich die Exportumsätze steigert und in hohem Maße Arbeitsplätze in Deutschland schafft und sichert. Die Bundesregierung wird ab sofort, zusammen mit der Industrie, sämtliche Maßnahmen ergreifen, damit diese umweltfreundliche Verkehrstechnik unverzüglich in die Realität umgesetzt wird.

Automobilindustrie:
Die Bundesregierung wird die gesamte Automobilindustrie in Deutschland dazu anhalten – und wenn nötig per Gesetz zwingen – umweltfreundliche Autos auf Basis der Hybridtechnik, Wasserstofftechnik und mit absolut schadstofffreien Filtern für Diesel und Benzin in relativ kurzer Zeit zu entwickeln. Der Vorsprung der Japaner zum Beispiel in der Hybridtechnik (Toyota/Lexus) muss unbedingt aufgeholt werden. Deutschland hat das Ziel weltweit die Automobile mit dem geringsten Verbrauch und der besten Umweltfreundlichkeit anzubieten. Fahrzeuge die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, erhalten von der Bundesregierung keine Straßenzulassung mehr in Deutschland und dürfen von deutschen Autoherstellern nicht mehr angeboten werden.

Gesundheit und Pharmaindustrie:
Die Bundesregierung wird dafür sorgen, dass wir europaweit das beste, bezahlbare Gesundheitssystem haben. Dieses Gesundheitssystem wird zuerst Vorsorge dafür tragen, dass die Bundesbürger dazu angehalten werden, gesund zu leben, gesund zu essen, sich gesund zu bewegen, gesunde Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt werden und dafür gesorgt wird, dass Bundesbürger wesentlich weniger erkranken als Menschen in anderen Ländern. Die Pharmaindustrie wird gezwungen Ihre Produkte weltweit zu einheitlichen Preisen auch in Deutschland zu verkaufen. Es kann nicht sein, das deutsche Pharmaprodukte in Deutschland teilweise zwei bis dreimal so teuer sind wie in anderen Ländern. Gleichzeitig werden die Grundlagen dafür geschaffen, das deutsche Pharmaunternehmen wichtige Medikamente zur Bekämpfung von Volksseuchen in allen Drittländern der Erde zu solchen Preisen anbieten müssen, die diese Länder auch bezahlen können. Krankenhäuser müssen als staatliche Betriebe geführt werden und dürfen keine Gewinne machen, aber möglichst kostendeckend arbeiten. Es muss verboten sein, dass Krankenhäuser privatwirtschaftlich mit Gewinnoptimierung betrieben werden. Das gilt um Übrigen ebenfalls für Altersheime.


Wahrheiten für Politiker (innen) die verlorengegangen sind – auch in Deutschland! Als Senator Joe Wright gebeten wurde, am 23. Januar 1996 in Topeka, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Kansas, die neue Wahlperiode des Senats zu eröffnen, erwarteten alle Teilnehmer die üblichen Allgemeinsätze. Sie hörten jedoch folgendes Gebet: „Himmlischer Vater (christlicher GOTT), wir treten heute vor Dich und bitten um Vergebung und suchen Deine Weisung und Führung. Wir wissen, daß Dein Wort sagt: „Wehe denen, die Böses gut nennen“, aber genau das haben wir getan. Wir haben unser geistliches Gleichgewicht verloren und unsere Werte verdreht. Wir bekennen das. Wir haben die absolute Wahrheit … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Klimawandel & Klimakatastrophe – 12 aktuelle & interessante Presseartikel! Klimawandel 9 Punkte, was wir in Deutschland sofort tun könnten und auch tun sollten! Der Klimawandel in Deutschland produziert neue Steuern aber keine Lösungen! Die Klimakatastrophe ist nicht mehr zu stoppen! Deutschland wird Sommer mit 44 bis 46 Grad Hitze als „Normalzustand“ erleben! ENDZEIT & Klimakatastrophe: Ein DRITTEL der MENSCHHEIT wird vernichtet – egal was die Politik tut! (Bibel, NT, Offenbarung 8,6-13 & 9,1-21. Der absolute Schwachsinn & Irrweg Elektroauto – teuer im Unterhalt, katastrophale ÖKO-Bilanz, nicht Alltagstauglich! Endzeit & Offenbarung – was am Ende der Zeiten geschehen wird! Was sind die Zeichen der Zeit? Diesel & Umwelt – politischer Schwachsinn – Politik ignoriert viele größere Probleme – Lufthygiene ist nicht mehr zu retten! Seit mehr als 20 Jahren existiert das Wasserstoffauto und keiner durfte es bauen! Freie Energie: Wasserbetriebene Autos und getötete Erfinder (Videos). Dieselskandal – Lösung für die Schadstoffbelastung von Innenstädten! Elektroautos umweltschädlicher als Benziner -und ein Irrweg. Toyota liefert schon seit Jahren mit dem „Mirai“ als Serienmodell die Zukunftstechnologie – Wasserstoff & Brennstoffzelle kombiniert! Umweltfreundlich Auto fahren: Mit 8 Gramm Thorium ohne tanken 100 Jahre fahren! VW Diesel Skandal – Der Abgasskandal von VW, der nichts Anderes ist als ein krimineller Betrug, wie auch die Abschalteinrichtung (Thermofenster) unter 8 Grad plus in allen Dieselfahrzeugen in Deutschland von fast allen Herstellern. Nachfolgende Fakten: Darüber lohnt es sich nachzudenken, was wir in Deutschland überhaupt bewirken können – nämlich so gut wie nichts. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de


Wahrheiten für Politiker (innen) die verlorengegangen sind – auch in Deutschland!

0Shares


(Foto: Bildmontage aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

Als Senator Joe Wright gebeten wurde, am 23. Januar 1996 in Topeka, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Kansas, die neue Wahlperiode des Senats zu eröffnen, erwarteten alle Teilnehmer die üblichen Allgemeinsätze. Sie hörten jedoch folgendes Gebet:

„Himmlischer Vater (christlicher GOTT), wir treten heute vor Dich und bitten um Vergebung und suchen Deine Weisung und Führung. Wir wissen, daß Dein Wort sagt: „Wehe denen, die Böses gut nennen“, aber genau das haben wir getan. Wir haben unser geistliches Gleichgewicht verloren und unsere Werte verdreht. Wir bekennen das.

  • Wir haben die absolute Wahrheit Deines Wortes (Bibel, GOTTES Wort, Christentum) lächerlich gemacht und das Pluralismus genannt.
  • Wir haben andere Götter (Islam, Buddha, Esoterik, Macht, Geld, Reichtum, Alkohol, Drogen, Sex, Korruption, etc.), angebetet und das Multikultur genannt.
  • Wir haben Perversion in (von lat. perversus ‚verdreht‘, ‚verkehrt‘, bezeichnet eine Verkehrung ins Krankhafte oder Abnorme z.B. Homosexualität & Lesbentum), und das alternativen Lebensstil genannt.
  • Wir haben die Armen ausgebeutet und das ihr Los genannt.
  • Wir haben Faulheit belohnt und das Wohlstand genannt.
  • Wir haben unsere Ungeborenen getötet (Bibel & GOTT: Du sollst nicht töten) und das Selbstbestimmung genannt.
  • Wir haben Menschen, die Abtreibungen vornahmen (Bibel = Beihilfe zum Töten), entschuldigt und das Recht genannt.
  • Wir haben es vernachlässigt, unseren Kindern Disziplin beizubringen und das Selbstachtung genannt.
  • Wir haben Macht missbraucht und das Politik genannt.
  • Wir haben den Besitz unseres Nachbarn beneidet (Neid) und das Strebsamkeit genannt.
  • Wir haben den Äther mit Pornographie und weltlichen Dingen verschmutzt und das Pressefreiheit genannt.
  • Wir haben die Werte unserer Vorväter belächelt und das Aufklärung genannt.

Erforsche uns, o Herr (GOTT), und erkenne unser Herz, reinige uns von allen Sünden und mach uns frei davon. Führe und segne die Männer und Frauen, die gesandt sind, um uns in das Zentrum Deines Willens zu führen, dass wir offen danach fragen im Namen Deines Sohnes, des lebendigen Erlösers, Jesus Christus“.

Die Antwort kam sofort.
Einige der Abgeordneten verließen schon während dem Gebet provokativ den Saal. In den folgenden 6 Wochen gingen mehr als 5000 Telefonanrufe in der Kirche ein, in der Senator Joe Wright auch Pastor ist. Nur 47 Anrufer reagierten negativ. Weiter erhielt die Kirche Bitten um Kopien dieses Gebets aus vielen Ländern, z.B. aus Indien, Afrika und Korea. In einem Radiokommentar strahlte Paul Harvey das Gebet in der Sendung „The Rest of the Story“ aus und bekam daraufhin mehr Zuschriften, als er je zu einer Sendung bekommen hatte. Mit der Hilfe GOTT, des Herrn möge dieses Gebet über unsere Nation hinwegfegen und eine tiefe Sehnsucht in unseren Herzen wecken, eine Nation unter der Leitung Gottes zu werden.


Homosexualität und Lesbentum, was sagt Gottes Wort dazu? Erstaunlich ist, dass sich die Bibel sowohl im Alten wie auch im Neuen Testament mit der Frage von Homosexualität und Lesbentum auseinandersetzt. Fazit ist, dass diese Neigung wider der menschlichen Natur und wider Gottes Willen sind. Die Bibel begründet auch, woher diese Neigungen kommen. Gottes alleiniger Wille für die Lebensgemeinschaft von Menschen ist die Familie mit Mann, Frau und Kinder. Gott hat die Sexualität gewollt, geschaffen und auch dafür gesorgt, dass die Menschen Freude daran haben. Die Folgen sollten sein, dass daraus Kinder entstehen, die in einer intakten Familie aufwachsen und als positive Vorbilder Mutter und Vater haben. Homosexuelle und lesbische Verbindungen und Ehen bringen als Folge der Liebe keine Kinder hervor, sondern dienen nur der persönlichen Befriedigung von Lustgefühlen. Das war und ist nicht Gottes Wille. Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 23.05.1949 wurden absichtlich und mit großer Mehrheit der christliche Bezug zu Gott mit der Verantwortung vor Gott und den Menschen aufgenommen. Nachfolgend die Wortlaute aus unserem Grundgesetz & GOTTES Wort in der Bibel, NT, Römer 1,18-32, AT, Sirach 23,23, AT, 3. Mose 18,22-30, AT, 3. Mose 20,13-17, AT 2. Mose 22,17-19, AT, 1. Korinther 6,9-10: …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Weihnachtsbotschaft 2019 – Jesus Christus wurde als Jude geboren und was feiern wir an Weihnachten? 80 % der Menschen die in Deutschland leben wissen nicht oder nicht mehr, was der ursprüngliche Grund ist, warum wir Weihnachten feiern und was das damit verbunden ist. Jesus Christus wurde als Sohn des christlichen GOTTES, der die Welt und die Menschen geschaffen hat, in Bethlehem in Israel als Jude geboren. Nach der Bibel im Alten Testament, Jesaja 9,5 sollte ein König kommen der auf ewig bleibt und regiert. Und genau dieser König wurde heute vor 2019 Jahren als Jude mit dem Namen Jesus Christus in Bethlehem in Israel geboren um alle Menschen der Welt zu retten, mit GOTT zu versöhnen und Ihnen „EWIGES LEBEN“ zu schenken. Jesus Christus, der Sohn GOTTES, sollte „ALLES“ auf dieser Erde erleiden, was auch die Menschen erleiden mussten. Deshalb musste er normal geboren werden, konnte aber von keinem Mann gezeugt werden, denn ein Mensch war nicht in der Lage die Erlösung für die gesamte Welt zu erwirken. Das ist der Grund warum Maria als Jungfrau durch den Heiligen Geist direkt schwanger wurde, obwohl Sie bis dahin noch nie von einem fremden Mann berührt wurde. Gegen den christlichen GOTT und Jesus Christus tobt ein regelrechter Krieg auf dieser Erde. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de
<

Der wahre Antisemitismus (Judenhass) der Europäischen Union mit Deutschland: UN-Resolutionen & BDS gegen Israel

0Shares


(Foto: Bildmontage aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

EuGH: Kennzeichnungspflicht für Produkte aus Judäa und Samaria & BDS

BDS = Boycott, Divestment and Sanctions („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“, abgekürzt BDS) ist eine transnationale politische Kampagne der Palästinenser und islamischer Staaten, die den Staat Israel wirtschaftlich, kulturell und politisch isolieren will. 171 palästinensische und islamische Organisationen unterzeichneten diesen Aufruf. Viele Solidaritätsgruppen und Prominente unterstützen ihn. Führende BDS-Vertreter bestreiten offen das Existenzrecht Israels und wollen Israel Staat abschaffen. Die Antisemitismusforschung ordnet die Ziele der Kampagne als antizionistisch (gegen einen jüdischen Staat gerichtet), vielfach auch als antisemitisch ein.

Die folgende Entscheidung des Europäische Gerichtshof (EuGH) ist ein vollständiges Eigentor, eine riesen Dummheit und zeigt die grundsätzlich negative Einstellung der EU und Deutschlands gegen Israel.

Sogenannte „Palästinenser“ & Araber werden arbeitslos.
In den betroffenen Gebieten arbeiten viele Palästinenser und Araber, die entweder einen Dauergrenzpass besitzen oder in diesen Gebieten wohnen. Werden jetzt diese Waren aus diesen Gebieten boykottiert, weniger oder gar nicht mehr verkauft, dann werden exakt diese Palästinenser und Araber mit ihren Familien arbeitslos. Und die PO wird Ihnen diesen Ausfall nicht bezahlen. Damit wird genau das Gegenteil erreicht, was die Gegner Israel mit diesem Gerichtsurteil erreichen wollten.

Mit dieser Entscheidung verstößt die EU gegen internationale gültige Abkommen.
Wie die Haager Landkriegsordnung von 1899 und das vierte Haager Abkommen aus dem Jahr 1907, die bis heute bindend „Gesetze und Gebräuche des Landkriegs“ festlegen. Neben den Genfer Konventionen ist das Haager Abkommen das entscheidende Korpus des humanitären Völkerrechts. Das können Sie in diesem Presseartikel nachlesen: Die israelische Siedlungspolitik im biblischen Judäa, Samaria und dem Westjordanland verstößt nicht gegen internationales Recht!

Im Übrigen waren Ostjerusalem, Golanhöhen, Westjordanland, Samaria, Judäa (davon stammt übrigens der Name „Juden“ ab) und viele andere umstrittene Gebiete über Jahrtausende Teil des israelisches Reiches bis im Jahr 70 nach Christus die Römer Jerusalem geschleift und die Juden in andere römische Provinzen zwangsumgesiedelt haben. Die Römer haben auch dem Staat Israel den Namen Palästina als römische Provinz gegeben. Aber es war und ist schon immer israelisches Land gewesen, auf das arabische Staaten, Araber und sogenannte Palästinenser kein Anrecht haben. Aber wir im Westen sind zu dumm geworden für Geschichtsforschung. Kein Land dieser Erde ist über Jahrtausende besser dokumentiert, als das Land Israel mit all seinen Grenzen in der Bibel. Die Bibel ist im Übrigen das meist gelesene und meist gedruckte Buch dieser Welt. Die Bibel ist ein universeller Beststeller, denn sie enthält tatsächlich die Wahrheit, die heute politisch vertuscht wird, nur weil man gute Geschäfte mit den islamischen, arabischen Staaten machen will.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 12.11.2019 entschieden, dass israelische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Wein aus den umstrittenen Gebieten (Ostjerusalem, Golanhöhen und Westjordanland) in den EU-Mitgliedsstaaten besonders gekennzeichnet werden müssen.

Die EU betrachtet diese Gebiete seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 als von Israel völkerrechtswidrig besetzt, was aber geschichtlich und nach dem Haager Abkommen völlig falsch ist. Herkunftsbezeichnungen wie „Israel“ oder „Westjordanland“ seien laut EuGH nicht ausreichend. Zusätzlich zum spezifischen geografischen Gebiet müsse mit den Begriffen „israelische Siedlung“ und „vom Staat Israel besetzte Gebiete“ obligatorisch kenntlich gemacht werden, ob Produkte aus einem Ort stammen, dessen Errichtung gegen „humanitäres Völkerrecht“ verstoßen habe. Angeblich geht es beim EuGH-Urteil um Verbraucherschutz. Direkt ist es aber ein wirtschaftlicher Angriff auf Israel und dessen Existenzrecht.

Kunden sollen beim Einkaufen eine „informierte Entscheidung“ treffen können, auch unter „ethischen Gesichtspunkten“. PLO-Generalsekretär Saeb Erekat begrüßte die Entscheidung. Erekat forderte von den europäischen Staaten die Umsetzung der „rechtlichen und politischen Verpflichtung“ und rief dazu auf, die betroffenen Waren auf internationalen Märkten zu verbieten.

In Israel wurde das Urteil zu Recht scharf kritisiert.
Der israelische Verkehrsminister Bezalel Smotrich verwies auf die ca. 200 Raketen, die Terroristen aus dem Gazastreifen allein am 12.11.2019 auf israelische Städte gefeuert hatten: „Am selben Tag, an dem Israels Feinde uns an ihren Wunsch, uns zu vernichten erinnern, stellt der Europäische Gerichtshof sich an ihre Seite.“ Der Jescha-Rat, eine Dachorganisation israelischer Siedlungen im Westjordanland, warnte, das Urteil werde vor allem die Palästinenser, die in israelischen Unternehmen im Westjordanland arbeiten, benachteiligen. Eugene Kontorovich, Leiter für internationales Recht beim Jerusalemer Thinktank Kohelet Policy Forum verwies auf die nicht rein geografische Bestimmung der Kennzeichnungspflicht. Da es nicht nur darum gehe „woher“ die Ware stamme, sondern „wer“ sie produziert habe, sei die Kennzeichnungspflicht wie ein „Gelber Stern“ für von Juden produzierter Ware.

Ich persönlich als Autor kann Israel nur raten, diese Kennzeichnungspflicht der EU einfach nicht zu beachten. Und alle Waren grundsätzlich aus Israel mit Herkunftsland & Hersteller: „ISRAEL“ zu bezeichnen.

UN-Ausschuss verabschiedet acht Resolutionen gegen Israel: 18.11.2019 NEW YORK

Mit acht Resolutionen steht Israel bei den Vereinten Nationen einmal mehr am Pranger. Der israelische Botschafter in Berlin, Issacharoff, zeigt sich enttäuscht vom deutschen Abstimmungsverhalten.

NEW YORK (inn) – Der Entkolonialisierungsausschuss der Vereinten Nationen hat Israel am 15.11.2019 in acht Fällen verurteilt oder gesondert herausgesellt. Neben Israel stimmten nur die USA gegen alle acht Resolutionen. Kanada stimmte bei sechs Resolutionen mit Nein und enthielt sich bei zweien, Deutschland stimmte in sieben Fällen mit Ja und enthielt sich einmal.

Die Resolutionen prangern unter anderem „repressive Maßnahmen“ gegen Syrer auf dem Golan an oder „israelische Praktiken, die sich auf die Menschenrechte des palästinensischen Volkes auswirken“. Keine der Resolutionen erwähnt die Hamas oder den Palästinensischen Islamischen Dschihad. Eine Resolution verlängert das Mandat des UN-Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) bis 2023. In der Vergangenheit kam oft der Vorwurf auf, dass Schulbücher im UNRWA-Unterricht Hetze gegen Israel enthalten. Die Resolutionen sollen bei der UN-Generalversammlung im Dezember ratifiziert werden.

Enttäuschter Botschafter

Der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, zeigte sich angesichts des Abstimmungsverhaltens Deutschlands enttäuscht. Er bezog sich auf einen Tweet des Auswärtigen Amtes vom 11. Mai 2019. Dort hieß es: „Deutschland werde sich mit Überzeugung und Nachdruck gegen jeden Versuch stellen, Israel zu isolieren und delegitimieren“.

Das ist ein klassisches Beispiel dafür wie die deutsche Außenpolitik und auch die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel öffentlich immer werbewirksam betonen: „sie seien Freunde Israels?“ Aber bei der UN in der Regel mit den islamischen Staaten gegen Israel stimmen. Tatsächlich handelt Deutschland als Feind gegen Israel und wundert sich dann warum in der deutschen Bevölkerung Antisemitismus zu nimmt. Der kommt zuerst einmal von ganz oben aus unserer sogenannten freiheitlichen, demokratischen Bundesregierung. Traurig aber wahr.

Die Zunahme des Antisemitismus in Deutschland beruht zuerst auf dem Faktor, dass es Mode geworden ist Israel mit seiner Siedlungspolitik als „Besatzungsmacht“ zu kritisieren. Diese Kritik gilt als Deckmantel für den Antisemitismus. Zweitens durch Millionen von islamischen Einwanderern seit dem Jahr 2015. Im Islam ist Israel grundsätzlich der größte Feind den es gibt. Ein Moslem ist nach dem Islam und dem Koran verpflichtet Israel zu hassen. Dann gibt es einen harten, antisemitischen, aber kleinen Kern der sogenannten „NAZIS“ in Deutschland.

Die AfD, die vielfach von den Regierungsparteien und den GRÜNEN & LINKEN verantwortlich für die Zunahme des Antisemitismus gemacht wird, ist daran aber nicht schuld. Denn in der AfD gibt es einen jüdischen Arbeitskreis von Juden. Und öffentlich habe ich noch keine negative oder anti-israelische Mitteilung der AfD lesen können. Im Übrigen ist die AfD als demokratische Partei vom Bundeswahlleiter zu den Wahlen zugelassen. Hier wird einfach eigenes Fehlverhalten auf einen politischen Konkurrenten mit Unwahrheiten und Lügen abgewälzt, um vom eigenen Versagen abzulenken.

Meine persönliche Erfahrung als Autor ist, dass bei vielen Diskussionen und Unterhaltungen in Deutschland festgestellt werden kann, dass ca. 80 % der deutschen Bevölkerung offen oder versteckt antisemitisch sind.

UN-Antisemitismus – Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert!
193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verurteilten allein im Jahr 2018 in 27 Beschlüssen 21 x Israel = Verhältnis 21:6 zum Rest der Welt. Ergebnis der israelfeindlichen Entwicklung der UNO, die im Buch „Vereinte Nationen gegen Israel“ dokumentiert wird! …. vollständigen Presseartikel bei WordPress
(Quellen: Breaking Israel News / Israelnetz.com / ICEJ-Nachrichten)

Weiterführende Links:
Anti-israelische Resolutionen: So stimmt kein „Freund“ ab
Verändertes Stimmverhalten: Deutschland lehnt Palästina-Resolution der WHO ab
FDP-Politiker im Interview: „Es gibt eine extreme Fokussierung auf Israel“


Die israelische Siedlungspolitik im biblischen Judäa, Samaria und dem Westjordanland verstößt nicht gegen internationales Recht! Israel hat jedes Recht, im biblischen Judäa und Samaria, der so genannten Westbank, Häuser zu bauen. Das meint der israelische Unterhändler Alan Baker. Aber was juristisch in Ordnung geht, ist noch lange nicht politisch korrekt. „Sie sind im Unrecht und schlecht beraten, sowohl im Blick auf die Rechtslage, als auch, was die Fakten betrifft!“ So deutlich wurden US-Außenminister John Kerry nur selten die Leviten verlesen. So undiplomatisch hat dem Chefdiplomaten der USA noch kaum ein führender Diplomat und Experte für internationales Recht gesagt, was Sache ist – und noch dazu in aller Öffentlichkeit. Doch Alan Baker sah in seinem Brief an Kerry im November 2013 keinen Grund, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das Schreiben, das anfangs nur an das amerikanische Außenministerium gerichtet und in Kopie an US-Botschafter Daniel B. Shapiro in Tel Aviv gegangen war, hat an Aktualität nichts eingebüßt. Baker, von 2004 bis 2008 Israels Botschafter in Kanada, ist überzeugt: Israel ist mit seinem Siedlungsbau im Recht. .… vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Der Grund für den weltweiten Hass auf den Zionismus, Israel & Juden durch die islamischen & arabischen Staaten. Der Nahost-Konflikt ist ganz einfach zu beschreiben: Eine Seite [Araber / Islam / Koran] will, dass die andere Seite [Israel / Juden / Thora / Bibel] TOT ist. Der Autor Uwe Melzer ist absolut davon überzeugt, den wahren Grund warum der Islam und alle islamischen Regierungen, Araber und Moslems Israel und die Juden hassen und Ihnen die Vernichtung und den Tod wünschen zu kennen. Der Autor hat die Bibel und den Koran gelesen und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Der Koran lügt, denn er beginnt damit, dass angeblich GOTT sein auserwähltes Volk der Juden nach der Bibel verlassen hätte und sich stattdessen Mohammed als seinen Propheten aussuchte, der als Gründer des Islam gilt. Und das Volk der Juden durch ihren Ungehorsam gegen GOTT komplett von Gott vertilgt wurde. Diese Falschaussage im Koran ist einfach zu wiederlegen. Mohammed wurde erst im Jahre 620, nach unserer modernen Zeitrechnung, nach Jesus Christus geboren. Also das Christentum existierte schon 620 Jahre und die Bibel war damals schon im ganzen Nahen Osten und in Griechenland im Umlauf. .… vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

UN – Antisemitismus – Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert! Es gibt ein Land, das ist scheußlicher als alle anderen. Nein, nicht was Sie denken. Syrien, Afghanistan und Nordkorea sind ganz ok. Wenn es nach der UNO geht, ist kein Land der Welt abscheulicher als Israel. 21 Resolutionen beschloss die UN-Generalversammlung im Vorjahr gegen Israel! 2018 dürften es 20 sein. Nur 6 Resolutionen richteten sich jeweils gegen einen anderen Staat. Man muss sich die Dimension vor Augen halten: Die 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verurteilten während eines Jahres im Hauptausschuss für besondere politische Fragen in 27 Beschlüssen jeweils einen Staat. Und bei diesen Verurteilungen »führt« Israel gegen den gesamten Rest der Welt mit 21:6. Dieses Verhältnis ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen israelfeindlichen Entwicklung der UNO, die in dem Buch „Vereinte Nationen gegen Israel“ präzise dokumentiert wird! .… vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de


Der Klimawandel in Deutschland produziert neue Steuern aber keine Lösungen!

0Shares


(Foto: Bildmontage aus Fotoarchiv von RfD Rettung für Deutschland)

Statt vernünftiger, sofort umsetzbarer Lösungen erfindet die Bundesregierung in Deutschland neue Steuern aber keine wirkungsvollen Lösungen. Auch die „GRÜNEN“ haben keine praktischen Vorschläge, die sofort umsetzbar sind.

Der Klimawandel wurde von der Politik in Deutschland komplett verschlafen. Die GRÜNEN versuchen mit utopischen Vorschlägen Wähler zu locken und die Logik und der gesunde Menschenverstand werden einfach ausgeschalten.

Was wir schon seit Jahrzehnten hätten tun sollen.

1. Hausbau

Bei dem Mauerfall und der Wiedervereinigung 1989 -1990 wurde die große Chance versäumt flächendeckend umweltfreundliche Energie einzuführen. Fast alle privaten und geschäftlichen Häuser und Gebäude im Osten waren sanierungsbedürftig. Statt vorzuschreiben, dass jedes Haus und jedes Gebäude mit eigener Energieversorgung z.B. mit Photovoltaiktechnik, Solartechnik, Erdwärmebohrung usw. ausgestattet werden, wurden einfach wieder Verträge mit den Energiegroßkonzernen im Westen gemacht, die mit umweltschädlicher Energie wie Kohlekraftwerke etc. die die neue Energieversorgung im Osten, in den neuen Bundesländern übernommen haben.

Ob Ost oder West, seit Jahrzehnten hätte bei jedem privaten und geschäftlichen Neubau diese Eigenversorgung mit Energie vorgeschrieben werden müssen. Dann könnten wir heute und schon viel früher auf Kohlekraftwerke und herkömmliche Atomkraftwerke verzichten.

Aber was ist im Westen passiert?

Nur in den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern wurde bei privaten Neubauten vorgeschrieben, dass 20 % der Hausenergie bzw. Hauswärme aus umweltfreundlicher Energiegewinnung wie Photovoltaik und Solarenergie stammen musste. In allen anderen Bundesländern gab es dazu gar keine Bauvorschrift. Und diese 20 % wurden dann in der Regel nur rechnerisch mit einer viel zu kleinen Solaranlage erfüllt und die reichte gerade mal dazu aus, dass die Familien am Morgen duschen konnten, dann war der Warmwasserboiler leer. Diese Billiglösung einer Solaranlage ist ab 2.500 € zu haben. Und eine vernünftig große Solarlösung mit automatischer Kopplung an ein Heizsystem kostet ca. 12.500 €. Diese Anlage würde 80 % der Energie für Heizung und Warmwasser abdecken. Dieser Betrag steht in keinem Verhältnis zu den Gesamtkosten beim Hausbau und hätte leicht mitfinanziert werden können.

2. Auto

Seit Jahrzehnten verkauft z.B. Toyota & Lexus Hybridautos mit einem hohen Wirkungsgrad, die bis 50 km/h nur mit Strom fahren, ihre Batterien unter anderem durch Wärmerückgewinnung selbst aufladen und erheblich weniger Brennstoff benötigen als deutsche Autos. Diese Hybridautos wurden weltweit, insbesondere in den USA und dort in Kalifornien mit Millionen Zulassungen erfolgreich verkauft. In Deutschland dagegen setzte die Automobilindustrie und die Bundesregierung auf den Diesel. Der Diesel wurde geringer besteuert, die Deutschen wollten billig tanken, also gab es einen Dieselboom. Die Folgen mit dem Dieselskandal und der Betrug durch die Autoindustrie in Deutschland, insbesondere VW, sind bekannt. Presseartikel vom Autor dazu

Mit der Hybridtechnik als Übergangslösung würden unsere Autos in den Großstädten und im Stadtverkehr im Allgemeinen nur mit Strom und ohne Abgase fahren und wir müssten keine Fahrverbote einführen, wie aktuell geschehen. Zusätzlich gibt es ebenfalls seit Jahrzehnten alternative Antriebstechniken wie Wasserstoff (E-Fuel) mit Brennstoffzelle und andere. Presseartikel dazu hier lesen

Umweltfreundlich Auto fahren ohne Schadstoffe: Mit 8 Gramm Thorium ohne tanken 100 Jahre fahren! Die amerikanische Firma Laser Power Systems (LPS) aus Connecticut entwickelt eine neue Antriebsmethode für Fahrzeuge unter Verwendung eines der dichtesten Materialien der Natur: Thorium. Die Turbine erzeugt elektrischen Strom für das Fahrzeug. Presseartikel lesen: Presseartikel lesen

Der absolute Schwachsinn & Irrweg Elektroauto – teuer im Unterhalt, katastrophale ÖKO-Bilanz, nicht Alltagstauglich! Nachfolgend einige Fakten, warum das Elektroauto keine Zukunft hat. Es gibt seit Jahrzehnten vernünftige Alternativen, die Sie im Artikel ausführlich nachlesen können. Das können Sie in diesem Presseartikel nachlesen

Mit Hinweis auf die Gefährdung von Arbeitsplätzen hat die Autoindustrie die Bundesregierung Deutschland über Jahre erpresst und sich jeder zukunftsorientierten Entwicklung verweigert. Und von der Politik wurde das in Deutschland auch noch gedeckt. Presseartikel dazu lesen

Was wir sofort tun könnten und auch tun sollten.

1. Alle privaten Häuser, geschäftliche und öffentliche Gebäude dürfen ab sofort nur mit eigener, dezentralen Energieversorgung wie z.B. Solartechnik, Photovoltaiktechnik, Erdwärmebohrung gebaut werden. Siehe ÖKO-ARCHITEKTENHAUS

2. Die neue Produktion von Dieselfahrzeugen verbieten, stattdessen Übergangsweise durch Hybridfahrzeuge ersetzen.

3. Seit Jahrzehnten wäre es möglich den Wasserstoffmotor (E-Fuel) serienreif in Massen zu produzieren. Deshalb die Autoindustrie zwingen neue Wasserstoffmotoren mit Brennstoffzellen zu entwickeln, denn das ist die Zukunft. Ein Elektroauto ist ein kompletter Schwachsinn und Irrweg! Presseartikel hierzu lesen

Toyota liefert bereits seit Jahren serienreife Zukunftstechnologie – Wasserstoff & Brennstoffzelle kombiniert! Wasserstoffantrieb ist der Weg für eine saubere und sichere Mobilität der nächsten 100 Jahre, dessen Antrieb nur Wasserdampf ausstößt. Denn seine Brennstoffzellentechnologie wandelt Wasserstoff in elektrische Energie für den Motor um. Diese Technologie gibt es heute schon in Großserie bei Toyota. … vollständigen Presseartikel lesen

4. Alle Diesellastkraftwagen und Dieselbusse sofort umrüsten auf Gasbetrieb. Das wäre zumindest CO2 neutral.

5. Alle Kreuzfahrtschiffe müssen – mit Übergangsfristen – sofort auf Gasturbinen umgerüstet werden, ansonsten dürfen Sie nicht mehr auslaufen. Das gleiche gilt für alle anderen Tanker und Schiffe, die auf den Meeren, Seen und Flüssen weltweit unterwegs sind. Gasturbinen sind Abgasfrei und damit CO2 neutral. Wussten Sie, daß ein Kreuzfahrtschiff pro Tag so viele Schadstoffe ausstößt wie 5 Millionen Autos!

6. Innerdeutsche Flüge müssen tatsächlich verboten werden. Hätten wir die Magnetbahn TRANSRAPID statt deren Technik nach China zu verkaufen in Deutschland flächendeckend eingeführt, wären wir in jeder deutschen Großstadt mit dem TRANSRAPID schneller als das Flugzeug (mit Autoparken, ein – und auschecken). Die CO2 Emissionen des Luftverkehrs machen ca. 5 % der globalen Erderwärmung aus. Aber durch die direkte Eintragung von Stickoxiden und Wasserdampf in hohe Luftschichten entstehen Klimawirkungen, die zwei- bis fünfmal höher sind, als die durch CO2.

7. Alle Billigflüge müssen weltweit verboten werden, denn der Flugverkehr muss deutlich reduziert werden, ansonsten verpuffen auch die regionalen Klimamaßnahmen der einzelnen Staaten.

8. Es gibt eine neue Technik Atomkraftwerke sauber, sicher und mit begrenzter Strahlung zu betreiben. Atomstrom ist umweltfreundlich und CO2 neutral, wäre da nicht die stete Gefahr des Super-GAUs und der Strahlung. Der Dual Fluid Kernreaktor dagegen ist ungefährlich.

Das Institut für Festkörper-Kernphysik in Berlin hat den neuen Dual Fluid Reaktor entwickelt und als Patent angemeldet ist.

Der erste Vorteil ist: Im Gegensatz zu herkömmlichen Reaktoren ist kein funktionierender Kühlkreislauf notwendig, um einen GAU zu verhindern. Der Reaktor ist so konstruiert, dass er sich bei Überhitzung aufgrund physikalischer Gesetzmäßigkeiten von selbst abschaltet. Damit ist ein Unfall wie in Fukushima oder Tschernobyl unmöglich.

Der zweite Vorteil ist: Der Reaktor produziert zwar auch Atommüll, aber der muss maximal 300 Jahre gelagert werden. Der größte Teil ist sogar schon nach 100 Jahren abgeklungen. Ein Zeitraum also, der technisch beherrschbar ist.

Der dritte Vorteil ist: Bereits vorhandener Atommüll kann in den Brennkreislauf des Reaktors eingespeist werden, wodurch sich das bereits vorhandene Endlagerungsproblem abmildern würde.

Der vierte Vorteil ist: Der Dual Fluid Kernreaktor arbeitet bei so hohen Temperaturen, dass man in ihm Wasserstoff direkt aus Wasser gewinnen kann. Den könnte man auch zur Herstellung von E-Fuel verwenden, wenn man gerade keinen überschüssigen Öko-Strom zur Verfügung hat. Damit wiederum können Wasserstoffautos betankt werden.

Diese neue Atomtechnik für saubere Atomkraftwerke können Sie sich in diesem Video ansehen. https://youtu.be/gYedTbZYqIY

9. Es gibt die freie Energie, die gestattet, dass jeder sich vor Ort in seinem Haus mit eigener Energie versorgt. Das US-Patent dafür, dass Jahrzehnte lang vorborgen wurde, ist jetzt abgelaufen und die Energiegewinnung weltweit verfügbar. Das können Sie in diesem Presseartikel nachlesen

Das sind nur einige wenige praktische Vorschläge, die sofort umsetzbar sind. Der Autor Uwe Melzer hat nur in aller Kürze diesen kleinen Presseartikel verfasst. Dabei gibt es noch viel mehr nützliche Sofortlösungen, die unser CO2-Bilanz erheblich verbessern könnten, wenn wir denn nur wollten. Vergleichen Sie das bitte einmal mit dem was die deutsche Politik dagegen tut!

Da die Wirtschaft einbricht und das Wachstum weltweit zurückgeht, eine alternde Gesellschaft mit den Renten immer teurer wird, die Migrationskosten ins uferlose steigen, braucht die Regierung in Deutschland Geld. Der Klimawandel ist auch eine ideale Gelegenheit wie neue Steuern erfunden und eingenommen werden können. Herzlichen Glückwunsch!

Noch ein Hinweis
Neben dem Klimawandel wird uns noch ein zweites Problem treffen für das ebenfalls die Politik keinerlei Vorkehrungen trifft. Durch die Digitalisierung werden wir in den nächsten 3 Jahren 3,5 Millionen Arbeitslose zusätzlich bekommen. Wir werden nicht das Problem der fehlenden Fachkräfte haben, sondern wir haben keine Arbeitsplätze mehr für ehemalige Fachkräfte. Sie glauben das nicht! Dann nur 2 Beispiele dafür. Es gibt heute bereits Industrieroboter die jede manuelle Tätigkeit in einer Fertigung ausüben können zum Stückpreis unter 10.000 €. Die deutsche Automobilindustrie braucht für ein Elektroauto 2/3 weniger Antriebskomponenten als für ein Benzin- oder Dieselauto. Damit fallen 2/3 der Zulieferer in diesen Bereichen weg.

Egal was wir tun, wir werden die Welt trotzdem nicht vor der Klimakatastrophe retten können. Warum?

Deutschland verursacht „nur“ 2,23 % des weltweiten CO2-Austoss.
China = 28,21 %, USA = 15,99 %, Indien = 6,24 %, Russland = 4,53 % und Japan = 3,67 %. Der Rest verteilt sich auf die anderen Staaten dieser Welt.

Das bedeutet das Weltklima kann nur gerettet werden, wenn all diese Staaten daran teilnehmen und die gleichen Maßnahmen gegen den CO2-Austoss und die Erderwärmung ergreifen. Und genau das wird nicht geschehen. Denn China, Indien und Russland und auch die USA werden Ihre Produktionskosten nicht durch kostenintensiven Klimamaßnahmen erhöhen. Deshalb wird genau das passieren was in den folgenden Presseartikel nachzulesen ist.
(Quelle: eigene Recherche von Autor Uwe Melzer / Rfd Rettung für Deutschland)

Die Klimakatastrophe ist nicht mehr zu stoppen! Deutschland wird Sommer mit 44 bis 46 Grad Hitze als „Normalzustand“ erleben! Dem Autor Uwe Melzer ist seit über 30 Jahren diese Entwicklung durch ein Forschungsprojekt von 1989 an der Uni Hamburg bekannt. Es wird zukünftig noch mehr Hitzewellen geben warnen Forscher am 24.07.2019! Regionale Klimamodelle zeigen auf, dass es bis zur Mitte des Jahrhunderts zu Temperaturen von 44 bis 46 Grad oder höher kommen wird. Alles hängt davon ab, ob es gelingen kann die weitere Erderwärmung zu reduzieren. Wenn keine Maßnahmen wirken, dann werden sich diese Hitzeperioden bis zum Ende des Jahrhunderts auch um den Faktor vier verlängern. Das sind 60 Hitzetage mehr pro Jahr mehr als heute. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

ENDZEIT & Klimakatastrophe: Ein DRITTEL der MENSCHHEIT wird vernichtet – egal was die Politik tut! – Bibel, NT, Offenbarung 8,6-13 & 9,1-21. Die Klimakatastrophe, deren Entwicklung spätestens seit 1989 allen Regierungen in Europa bekannt war, ist nicht mehr aufzuhalten. Egal was die Menschheit tut. Schon die Bibel beschreibt das Katastrophenergebnis im Buch der Offenburg. Unsere Umweltbemühungen in Deutschland und weltweit sind einfach lächerlich. Wenn schon ein Kreuzfahrtschiff so viele Schadstoffe verursacht, wie alle Autos zusammen in der Bundesrepublik, was bringen dann die Minimalmaßnahmen wie Fahrverbote für Diesel etc.. Allein alle Haushalte in Deutschland und die gesamte deutsche Industrie verursachen mehr Luftverunreinigungen wie alle Autos zusammen. Wir hätten schon vor Jahrzehnten radikal handeln müssen. Schon vor 25 Jahren gab es Alternativen mit Wasserstoffmotoren und seit vielen Jahren ist die Brennstoffzellentechnik eigentlich serienreif in jedem Auto möglich. Auch im Hausbau gibt es seit Jahrzehnten Energiealternativen. Die Geschichte aus der UNI Hamburg über die zukünftige Klimaentwicklung aus dem Jahr 1989. … vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

Der absolute Schwachsinn & Irrweg Elektroauto – teuer im Unterhalt, katastrophale ÖKO-Bilanz, nicht Alltagstauglich!

0Shares


Foto: Bildmontage aus Foto Archiv von RfD Rettung für Deutschland & WISSEN Agentur Mittelstandsberatung

Der Autor Uwe Melzer hat für die Politik in Deutschland seit vielen Jahren nur eine Beschreibung:

Dummheit ist durch Nichts zu ersetzen.

Nachfolgend einige Fakten, warum das Elektroauto keine Zukunft hat. Es gibt seit Jahrzehnten vernünftige Alternativen, die Sie am Ende dieses Artikels ausführlich nachlesen können. Die Zukunft gehört dem Wasserstoffauto mit Brennstoffzelle und anderen alternativen Antrieben, aber nicht dem E-Auto. Toyota verkauft zum Beispiel bereits seit Jahren weltweit serienmäßig mit dem „Mirai“ die Zukunftstechnologie Wasserstoff & Brennstoffzelle kombiniert!

E-Auto teuer im Unterhalt

Der aktuelle Autokosten-Index der Leasinggesellschaft Leaseplan belegt, dass ein Elektroauto im Monat mehr als 800 € Euro an Unterhalt kostet. Ein Benzinauto wird mit 587 € und ein Dieselauto mit 576 € Unterhaltskosten berechnet. Ein negativer Kostenfaktor ist beim Elektroauto auch der derzeit hohe Wertverlust. Sie bezahlen also im Monat mehr als 200 € zusätzlich an Unterhaltskosten gegenüber einem Verbrennungsauto. Und Deutschland hat bei weitem die höchsten Stromkosten in Europa und die werden weiter steigen!

E-Auto geringe Reichweite

Bei voller Belastung der Batterieeinheiten sind selten mehr als 200 km mit eine E-Aufladung möglich. Gegenüber einer Tankfüllung für ein Benzin- oder Dieselauto ist die Reichweite bei E-Auto im Durchschnitt 2/3 geringer als bei Verbrennungsmotoren.

E-Auto Aufladung für viele Besitzer gar nicht möglich.

Wenn Sie als Mieter in einem Wohnblock wohnen und Ihr Auto auf der Straße parken müssen, haben Sie grundsätzlich gar keine Möglichkeiten Ihr E-Auto aufzuladen. Und dieses Problem betrifft viele Millionen Deutsche.

E-Auto kein zügiges Reisen möglich.

Unabhängig davon, dass es in Deutschland noch Jahrzehnte dauern wird, bis flächendeckend E-Aufladungen für Autos überall möglich sind, dauert das Aufladen einfach viel zu lang. Diese Reiseunterbrechung ist z.B. für Außendienstler auf der Straße schlichtweg nicht zumutbar. E-Autos als Geschäftswagen deshalb nicht durchsetzbar.

E-Auto fährt nicht bei extremer Kälte und nur kurz bei hoher Hitze

Bei der letzten extremen Kältewelle im Jahr 2019 in Kanada und Nordamerika ist kein einziges E-Auto mehr gefahren. Bei extremen Minusgraden streikt einfach die Batterie. Bei extremer Hitze dagegen ist allein durch die Klimaanlage die Batterie innerhalb kürzester Zeit leer. Groß Hitze killt jede Batterieeinheit.

Teure Kosten nach ca. 4 Jahren für neue Batterien in E-Autos.

Jeder Aufladungszyklus von Batterien ist begrenzt. Je nach Nutzung und Anzahl der Aufladungen müssen Sie als Besitzer ab dem 4. Jahr damit rechnen die Batterie in Ihrem E-Auto zu erneuen. Hier fallen kosten an von ca. 3.500 € bis 5.000 €. Aber das erzählt Ihnen kein Autoverkäufer. Deswegen ist z.B. BMW dazu übergegangen, die Batterien in E-Autos separat zu verleasen.

Katastrophale ÖKO-Bilanz bei ein E-Auto

Lithium ist der Hauptbestandteil der Batterien für Elektroautos. Der Preis für Lithium hat sich in den vergangenen Jahren versiebenfacht und es gibt weltweit nur geringe Lithiumbestände. Die Produktion von Lithium ist kompliziert und aufwendig. Dafür sind gigantische Wassermengen nötig. Aus 450 Metern Tiefe wird das Wasser emporgepumpt, um daraus das Metall zu gewinnen. In großen Becken lässt man das Wasser verdunsten. Für eine Tonne Lithium verdunsten zwei Millionen Liter Wasser. Das Wasser fehlt im Boden und große Trockenheit ist die Folge. Zum Verdunsten werden Chemikalien eingesetzt, die der Wind als giftigen Staub abträgt. Tiere erkranken und Pflanzen verdorren.  Weltweit wird sich der Lithiumbedarf  in den nächsten 10 Jahren verzehnfachen. Die Folge: es wird einfach weltweit nicht genug Lithium für den Bau von E-Autos verfügbar sein.

Stromnetz zum Laden von massenhaften E-Autos in Deutschland gar nicht vorhanden.

Wir schaffen in Deutschland Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke ab. Haben aber dafür derzeit keine vernünftigen Alternativen. Bei flächendeckenden E-Autos würde in Deutschland durch das Laden unser Stromnetz wegen Überlastung sofort zusammenbrechen.

Deutsche Autoindustrie hat die Entwicklung komplett verschlafen

Auf den Diesel als Verbrennungsmotor zu setzen, war ein riesiger Irrtum. Wie konnte das passieren? Bei vielen großen Autokonzernen habe sich die arabischen Scheichs als Aktieneigentümer im großen Stil eingekauft und halten riesige Aktienpakete. Die haben natürlich kein Interesse, dass andere Antriebsarten entwickelt werden und sie kein Öl mehr verkaufen. Die Bundesregierung hat sich mit dem Hinweis auf den möglichen Verlust von Arbeitsplätzen über Jahrzehnte von der Autoindustrie erpressen lassen. Zwei Beispiel dafür: Der Dieselboom ist entstanden, weil die Bundesregierung den Diesel nicht so hoch besteuert wie Benzin. Jeder Autobesitzer will natürlich so billig wie möglich tanken. Da Diesel billiger war wie Benzin wurden mehr Dieselautos gekauft als Benziner. Schuld daran ist die Bundesregierung mit Ihrer Steuerpolitik auf Druck der Autoindustrie. So ist auch entstanden, dass in den Zulassungsbestimmungen vom Bundeskraftfahrtamt für Diesel steht: Ein Dieselmotor muss die Abgase reinigen, sofern es dem Motor nicht schadet. Das ist der Freibrief für die Abschalteinrichtung in allen Dieselautos. Denn unter 8 Grad Außentemperatur funktionieren die heutigen Abgaseinrichtungen von Dieselmotoren nur eingeschränkt, bei Minusgraden gar nicht und es besteht die Gefahr, dass Dieselmotoren verrußen. Deshalb schalten alle Dieselautos in Deutschland die Abgasreinigung unter 8 Grad Außentemperatur einfach ab. Das bedeutet die Dieselautos fahren in vielen Monaten völlig ohne Abgasreinigung in Deutschland. Diese Abschalteinrichtungen sind auch der Grund für die hohen Strafzahlungen von Mercedes Benz, VW und BMW in den USA. In Deutschland verweisen die deutschen Autokonzern genau auf den Passus, dass ein Dieselmotor nicht gereinigt werden muss, sofern es dem Motor schadet. Deswegen kann auch die Bundesregierung die Autokonzerne nicht zu Entschädigungszahlungen von deutschen Dieselautobesitzer zwingen.
Quelle: Eigene Recherche von Autor Uwe Melzer, RfD Rettung für Deutschland & WISSEN Agentur Mittelstandsberatung

Nachfolgend 3 Presseartikel vom Autor Uwe Melzer, dass seit Jahrzehnten schon alternative Antriebsmöglichkeiten für Autos, auch in der Serienproduktion möglich waren. Die Zukunft gehört dem Wasserstoffauto mit Brennstoffzelle und nicht dem E-Auto. Das Elektroauto ist einfach ein absoluter Schwachsinn und ein völliger Irrweg.


Seit mehr als 20 Jahren existiert das Wasserstoffauto und keiner durfte es bauen! Freie Energie: Wasserbetriebene Autos und getötete Erfinder (Videos). Die Menschheit wird von den Illuminati-Bankern, die das Öl-Kartell kontrollieren, als Geisel gehalten.“ Die Nummer Eins, um die [Illuminati Agenda] zu zerstreuen, ist eine alternative Energiequelle einzubringen.” Über wasserbetriebene Autos gab es bislang nur spärliche Medienberichte. In manchen Fällen wurden die Erfinder eingeschüchtert, damit sie ihre Arbeit einstellen, oder sie wurden ermordet. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Männer und Firmen, die wasserbetriebene Autos & Motorräder erfunden haben. ….vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Einen Wasserstoffmotor können Sie selbst bauen in Ihrer Garage

Bauanleitung für Wasserstoffmotor im Internet mit Videos: https://www.slimlife.eu/wordpress/2014/10/heizen-mit-wasserstoff/
Video 1 6:41 Min.: Super Einfachen Wasserstoff (HHO) Generator Bauen! – YouTube
Video 2: 13,27 Min: Bauanleitung Wasserstoffzelle – YouTube
Video 3: 3:08 Min.: Wasserstoff Generator selbsterregend ohne Stromzufuhr. – YouTube

Elektroautos umweltschädlicher als Benziner – Toyota liefert serienreife Zukunftstechnologie – Wasserstoff & Brennstoffzelle kombiniert! Das reine Elektroauto (ohne Hybrid) ist insgesamt ein Irrweg! Wasserstoffantrieb ist der Weg für eine saubere und sichere Mobilität der nächsten 100 Jahre, dessen Antrieb nur Wasserdampf ausstößt. Denn seine Brennstoffzellentechnologie wandelt Wasserstoff in elektrische Energie für den Motor um. Diese Technologie gibt es heute schon in Großserie bei Toyota. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Umweltfreundlich Auto fahren ohne Schadstoffe: Mit 8 Gramm Thorium ohne tanken 100 Jahre fahren! Die amerikanische Firma Laser Power Systems (LPS) aus Connecticut entwickelt eine neue Antriebsmethode für Fahrzeuge unter Verwendung eines der dichtesten Materialien der Natur: Thorium. Die Turbine erzeugt elektrischen Strom für das Fahrzeug. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Die Freie Energie“ ist seit 2014 weltweit auf dem Markt verfügbar! Zu dem Patent: US-511916A gibt es einen kostenlosen Do it yourself – Bauplan. Die Links dazu finden Sie im Presseartikel. Nikola Tesla (1856-1943, New York, USA) war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik, elektrischen Energietechnik und die Entwicklung des Zweiphasenwechselstromes zur elektrischen Energieübertragung. Tesla hat in 26 Ländern über 280 Patente erhalten. Dass er in praktisch keinem Schulbuch vorkommt, ist unverständlich. Seit dem Durchbruch bzw. der Wiederentdeckung der Technologie im Jahr 2014 verbreitet sich das Wissen auf der ganzen Welt. Mit Videos und Bauplan, der frei zugänglich ist. ….. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Dieselskandal – Lösung für die Schadstoffbelastung von Innenstädten! Bereits mit Presseartikel vom 06.10.2015 haben wir auf die Probleme mit dem Diesel hingewiesen. Die Luftverunreinigung in den Städten wird nicht reduziert werden können. Hier ist der Lösungsvorschlag für saubere Innenstädte: …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

VW Diesel Skandal – Weshalb ich noch nie ein Auto mit Dieselmotor gekauft habe und auch nie kaufen werde! Der jetzige Abgasskandal von VW, der nichts Anderes ist als ein krimineller Betrug, ist dafür nicht der Anlass, sondern eine Bestätigung, dass meine Haltung richtig war und ist. Denn Dieselmotoren, sind unabhängig von den Feinstaubwerten, denn nur diese werde gefiltert, giftig und vor allem Krebserregend. Hinzu kommt noch, dass ein Dieselmotor beim Fahren wesentlich lauter ist als ein Benzinmotor. Es gibt Alternativen …. vollständigen Presseartikel bei WordPress lesen

RfD Rettung für DeutschlandMehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de

IRAN & der islamische Terror – 40 Jahre Islamische Revolution – 2 unterschiedliche Gratulationen an die Ajatollahs: Bundespräsident & Iranerin

59Shares


(Foto: RfD Eigenmontage – Autor: Uwe Melzer)

Während der Iran sein eigenes Land als islamische Diktatur führt, Krieg in alle Welt exportiert und islamische Terrorgruppen weltweit unterstütz, hat unser Bundespräsident Herr Frank-Walter Steinmeier nichts anderes zu tun, als diesem Regime zum 40. Jahrestag der islamischen Revolution zu gratulieren. Der Iran, der permanent zur Vernichtung von Israel aufruft, Atomwaffen dafür entwickelt, Waffen an viele islamische Terrorgruppen liefert, für Kriege im arabischen Raum und für viele islamische Terrorakte verantwortlich ist, genau dieser islamischen Diktaturregierung gratuliert unser deutscher Bundespräsident.

Die „Islamische Revolution“ von 1979 führte zur Errichtung einer blutigen Diktatur im Iran. Das Land, das zuvor unter der Führung des Schahs von Persien eine traditionell pro-westliche Politik betrieben hatte, nahm fortan eine radikal-islamische, aggressiv antiamerikanische und antiisraelische Position ein. 40 Jahre „Islamische Revolution“ bedeuten:

… 40 Jahre staatliche Finanzierung, Förderung und weltweite Verbreitung des islamischen Terrorismus.
… 40 Jahre brutale Christenverfolgung im Iran.
… 40 Jahre Scharia-Recht, Religionspolizei und Scharia-Strafen, wie Steinigungen, Kreuzigungen, Abhacken von Gliedmaßen, oder öffentliches Auspeitschen.
… 40 Jahre Verletzung der fundamentalen Menschenrechte, der Redefreiheit, der Pressefreiheit, der Religionsfreiheit.
… 40 Jahre Hetze und Vernichtungsdrohungen gegenüber den USA, Israel und der christlich-abendländischen Welt.

Zu diesen 40 Jahren Mord und Totschlag gratuliert der Bundespräsident dem islamischen Terror-Regime in Teheran und maßt sich auch noch an, dies im Namen des deutschen Volkes, in unser aller Namen zu tun? Dazu hat er kein Recht! Nicht in unserem Namen!

Die wirtschaftliche Not und die Angst müssen schon sehr groß sein für die Bundesregierung, dass Sie auf einen islamischen Schurkenstaat als Wirtschaftspartner angewiesen ist.

Auf der einen Seite verteufeln wir ein freies, westliches Land, die USA mit Präsident Trump und auf der anderen Seite hofieren wir den iranischen Ajatollah Chomeini, einen Judenhasser und Christenhasser, der nicht nur in seinem eigenen Land Menschen foltert und ermorden lässt, nur weil diese nicht mehr dem Islam angehören wollen. Zudem fördern wir noch die Islamisierung in unserem eigenen Land Deutschland und in der CDU (das C für christlich sollten die eigentlich streichen) wird laut darüber nachgedacht, dass in Deutschland sogar ein islamischer Bundeskanzler (Äußerung von CDU Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus, BILD 06.03.2019) denkbar wäre. Das ist einfach eine Katastrophe und wird zum Untergang von Deutschland führen, wenn hier kein umdenken erfolgt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sendete dem iranischen Regime „auch im Namen meiner Landsleute … herzliche Glückwünsche“ zum 40. Jahrestag der Islamischen Revolution.

Als Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten wurde, leistete sich Bundespräsident Steinmeier einen unverzeihlichen, diplomatischen Affront, indem er sich weigerte, dem neu gewählten Präsidenten von Deutschlands wichtigstem Verbündeten zu gratulieren. Hingegen hat Steinmeier offensichtlich keine Skrupel, den iranischen Terror-Mullahs zum 40. Jahrestag der „Islamischen Revolution“ zu gratulieren – im Namen des deutschen Volkes!

Auch Laleh Hadjimohamadvali, die 1972 in Teheran geboren wurde, die die islamische Revolution als Kind mit ansehen musste, die 1986 nach Deutschland floh, nachdem ihr eigener Vater den Hinrichtungsbefehl gegen ihre Mutter, gegen seine eigene Frau, erlassen hatte, wollte es nicht versäumen, den iranischen Ajatollahs zu ihrem Nationalfeiertag zu gratulieren. Das aber auf ihre Art.

Laleh Hadjimohamadvali sagt Dankeschön!

Auch ich möchte es mir nicht nehmen lassen, der iranischen Regierung zu gratulieren. Danke, dass ich ein Leben im Exil verbringen muss. Danke, dass ich enteignet und enterbt worden bin. Danke, dass ich erst in Deutschland die persische Geschichte studieren konnte, da ihr nach der Revolution alles verbrannt und verbannt habt. Wer ich bin und woher ich kommen, lernte ich erst in dem Westen, den ihr stets als Teufel beschimpft und für dessen Untergang ihr betet.

Danke, dass ich als Kind ein Leben als Geheimagent führen durfte, dass ich in einem schalldichten Kellerraum Tom und Jerry schauen durfte, da ihr sogar dies unter Strafe gestellt hattet. Danke für das ewige Herzrasen und das unbeständige Leben. Danke für die Tränen, die in meine Augen schießen, wenn ich die persische Nationalhymne höre. Danke für Heimweh und das Gefühl „lose“ und ohne Wurzeln zu sein.

Danke für die Schmerzen, die durch Mark und Bein gehen, wenn ihr wieder einmal minderjährige Kinder hinrichtet. Danke für die Kinder, die ihr steinigen lasst, da sie vergewaltigt wurden und daher unehelichen Sex hatten. Danke, dass ihr die Männer beim Steinigen nur zur Hälfte einbuddelt, damit sie sich befreien und der Strafe entgehen können. Danke, dass ihr die Frauen im Gegenzug mit Seilen bindet, in einem Sack steckt und bis zu den Schultern einbuddelt, damit sie sich nicht befreien und ihrer Strafe nicht entgehen können. Danke, dass ihr sogar ein Katalog erstellt habt, welche Steine sich dafür am besten eignen.

Danke für die Sehnsucht nach der Familie und dass ich nicht am Sterbebett meiner Oma sein konnte, als sie von uns ging. Danke für die Tränen meiner Großmutter, die sie vergoss, da sie jahrelang ihre „Kinder“ nicht mehr sehen dürfte. Danke, dass ihr mich seelisch getötet habt, als ihr mir ein Kopftuch angezogen habt, als ihr die Schulen mit Bildern der getöteten Soldaten geschmückt habt. Danke, dass ich jahrelang kein Ketchup essen konnte, da es mich an Blut erinnert hat. Blut der gefallenen Kämpfer, deren Leichen man während der Revolution in Pickups durch die Straßen Teherans fuhr, während Überlebende ihre Hände in ihr Blut tunkten, ihr Gesicht damit beschmierten und ihre blutigen Hände in den Himmel streckten, damit es ja niemandem verborgen blieb.

Dank für die Fatwa, iranische Frauen mögen mit irakischen Männern das Bett teilen. Immerhin kämen sie von heiligen Städten und würden nach dem vor fast 1400 Jahren verstorbenen Imam Hossein riechen. Danke für die Abschaffung der Frauenrechte. Danke, dass im Iran, im Land der Arier, eine Frau nur noch die Hälfte eines Mannes wert ist, da laut den islamischen Lehren der Verstand einer Frau sich nur zur Hälfte entwickeln kann.

Danke dafür, dass das Volk kaum noch Medikamente bekommt, während sich euer irakischer Kinderschlächter in Hannover behandeln lässt. Danke, dass ihr euch weigert, einer krebskranken Frau ihre Medikamente zu verkaufen, da das Kopftuch ihrer Tochter nicht islamisch genug getragen wurde.

Danke, dass ich als Kind auf dem Weg zur Schule schon mit Auspeitschungen auf der Straße unterhalten worden bin. Danke, dass ich mich auf dem Friedhof mit dem Blut der gefallenen Soldaten waschen durfte, bevor ich für sie betete und danke, dass dies mein Preis dafür war, dass ich die drittbeste Schülerin der ganzen Schule war.

Danke für 40 Jahre Vergewaltigung iranischer Frauen, ob alt oder jung. Danke für die Schläge, die alte Frauen mit einem Schuh auf ihre Vagina bekommen, bevor sie vergewaltigt werden. Immerhin vergewaltigt das Auge mit und eine alte faltige Vagina vergewaltigt sich nicht so gut, wie eine geschwollene, die saftiger ausschaut.

Danke für den Raub und die Abschaffung der persischen Kultur.
Danke für die Abschaffung aller säkularen Gesetze, da die Scharia über allem steht. Danke, dass ihr das wenige Trinkwasser nach Irak pumpt, während Iraner verdursten. Danke, dass ihr LKW für LKW voller Goldbarren nach Arabistan sendet, während diese dem iranischen Volk als Zeichen der Freundschaft Leichentücher zurückschicken. Danke für die finanzielle Unterstützung des Libanon, während alte Menschen im Iran sich aus Mülltonnen ernähren. Danke für die Waffen, die ihr tagtäglich in Krisengebiete sendet. Danke, dass wegen euch und den Saudis die Menschen in Jemen an Hungertod sterben.

Danke für zerrissene Familien, für zerrissene Seelen. Danke, dass eure Kinder Milliarden nach Westen geschafft haben und ein Leben in Saus und Braus führen, während iranische Kinder barfuß um ein Stück Brot betteln. Danke für all die entführten Kinder, während des Iran/Irak Krieges, die ihr vergewaltigt und über die Minenfelder geschickt habt, um danach mit ihren Leichen Schutzwände zu bauen. Danke für die Massengräber, die sich hinter Evin befinden. Danke für alle die Herzen, die ihr rausgerissen und gebrochen habt.

Danke, dass das Volk seit Jahrzehnten die eigenen Nieren verkauft, um sich Brot für die Familie leisten zu können. Danke für die Mutter, die ihren Körper einem Metzger für ein Stück Fleisch anbietet, damit ihre fünf Kinder nicht verhungern. Danke, dass selbst Kinder sich in eine Welt voller Drogen flüchten, um ihr Leben einigermaßen ertragen zu können. Danke für die Säure-Attacken auf unschuldigen Frauen. Danke, dass kleine Mädchen in verschlossenen Klassenräumen verbrannt und entstellt sind. Danke für die Schreie aller Mütter voller Schmerz, denen ihr die Kinder genommen habt.

Danke für die offene Feindschaft zu Israel, ein Land das Iranern Zuflucht gewährt. Danke, dass die Mehrzahl von euch eben nicht aus Iranern besteht, dass man euch just für diese Regierung aus Arabistan importiert hat. Danke für 40 Jahre Korruption, Mord Diebstahl und Krieg. Danke für Flüsse aus Blut. Von Autorin: Laleh Hadjimohamadvali,  02. Mär 2019. Dieser Text erschien zuerst auf der Facebookseite von Laleh Hadjimohamadvali (Walie). Er erscheint hier mit ihrer freundlichen Genehmigung.

Der Islam ist keine Religion, sondern eine islamische Staatsdiktatur – USA: Über die Definition der Religion – Was der Westen nicht versteht, ist, dass der Islam zugibt, dass die Kontrolle der Regierung für den Islam von zentraler Bedeutung ist, und dass Muslime früher oder später unter einer islamischen Regierung leben müssen. Die Mehrheit der Welt versteht nicht, dass ein Großteil der amerikanischen Medien einen Propagandakrieg gegen die Trump-Regierung führt, bloß weil er den islamischen Dschihad benennt und lieber ein starkes und wohlhabendes Amerika als Weltführer sehen möchte als eine Diktatur – ob säkular oder theokratisch. Der Islam behauptet, eine abrahamitische Religion zu sein, aber tatsächlich kam der Islam 600 Jahre nach Christus in die Welt, nicht um die Bibel zu bestätigen, sondern um sie zu diskreditieren; Nicht um mit den „Leuten des Buches“ – Juden und Christen – zu koexistieren, sondern um sie zu ersetzen, nachdem er ihnen vorgeworfen hatte, die Bibel bewusst zu verfälschen. Der Islam wurde als eine Rebellion gegen die Bibel und ihre Werte geschaffen, und sie fusst auf staatlicher Durchsetzung. Der politische und juristische (Scharia) Islam ist viel mehr als eine Religion. Der Islam ist tatsächlich keine Religion, sondern eine islamische Staatsdiktatur. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de


„Und Sie wissen nicht, was Sie tun!“ Das gilt insbesondere für Bundestagsabgeordnete & Politiker!

66Shares

Wenn die Bundestagsabgeordneten Gesetze beschließen, kennen nur die wenigsten von ihnen deren Inhalt und die Folgen, die sie zeitigen. Demokratie als Farce.

Die Vertreter des Volkes, die im „Hohen Hause“ die Gesetze beschließen, kennen selbstverständlich deren Inhalt und Bedeutung genau, wissen, ob die Gesetze zum Wohl oder zum Schaden des Volkes sind; denn im letzteren Fall dürften sie sie ja nicht verabschieden. Diese verbreitete Meinung über die Funktion der Gesetzgebung beruht aber auf Unkenntnis; sie ist ein Irrtum, eine Illusion. Die Parlamentarier wissen zum größten Teil nicht, was sie beschließen. Sie nicken die meisten Gesetze nur mechanisch ab; sie sind hochbezahlte Gesetzgebungs-Marionetten.

Am 12.5.2005 stand im Bundestag die Abstimmung über die (später gescheiterte) EU-Verfassung an, die bedeutende Einschränkungen der nationalen Souveränität vorsah. Das ARD-Magazin Panorama befragte am Morgen Abgeordnete aller Fraktionen auf dem Wege ins Parlament über wesentliche Inhalte. Auf die Frage z.B., wo die EU in Zukunft allein zuständig sein soll (Zoll-Union, Wettbewerb im Binnenmarkt, Eurowährungspolitik), wusste keiner der Befragten eine Antwort; eine SPD-Abgeordnete meinte die europäische Verteidigungspolitik.

Auch die Frage, welche qualifizierten Mehrheiten in Brüssel für ein europäisches Gesetz  notwendig seien –  in den Zeitungen vom Tage stand noch: 55 % der Mitgliedsstaaten mit mindestens 65 % der EU- Bevölkerung sind nötig  –  konnte niemand der fünf Befragten beantworten. Die Moderatorin fasste zusammen:
„Was sie da heute beschlossen haben, ist also nicht allen Abgeordneten klar. Umso klarer war allerdings das Ergebnis: 569 stimmten für die Verfassung, die sie wohl kaum gelesen haben. Das sind satte 95 %. In Vielfalt geeint? So das Motto der EU. Heute muss es eher heißen: in Unwissenheit geeint.“[1]

Blinde Zustimmung

Im Spätherbst 2007 attestierte Bundeskanzlerin Merkel dem Entwurf des Lissabon-Vertrages, der listig zu 90% die gescheiterte EU-Verfassung ersetzte, ein „Maximum an Unverständlichkeit“.[2]  Sie hatte die Fülle der vertraglichen Einzelheiten mit ihren vielfältigen Verflechtungen also offensichtlich nicht verstehen können. Trotzdem unterschrieb sie den Vertrag wenig später, am 13. Dezember 2007, in Lissabon. 

An der Abstimmung im Bundestag nahm der SPD-Abgeordnete Dr. Scheer nicht teil, da ihm ein vollständiger Vertragstext nicht vorgelegen habe und insofern die Voraussetzung für eine entsprechende Abstimmung fehle. Andere Abgeordnete behaupteten, erst 7 bzw. 9 Tage vorher über eine konsolidierte Fassung verfügt zu haben, in denen ein kompliziertes Vertragswerk von 479 Seiten unmöglich gedanklich durchdrungen werden konnte.[3]

Der Text ist zudem derart kompliziert, dass der Staatsrechtler Prof. Dietrich Murswiek am 20.2.2009 vor dem Bundesverfassungsgericht sagte: „Die Grundlagen der Europäischen Union werden in einem Text formuliert, den nur wenige Experten verstehen können, aber nicht das Volk, von dem doch alle öffentliche Gewalt ausgehen soll, und auch nicht die Abgeordneten, die dieses Volk repräsentiere.“[4]

Im September 2011 ging es im Bundestag im Rahmen der Eurorettung um die Frage des deutschen Anteils der Kredite. Einleitend sagte Bundestagspräsident Prof. Lammert: „Wir entscheiden über ein Projekt, das nicht wenige für das wichtigste einzelne Gesetzgebungsvorhaben dieser Legislaturperiode halten.“ Da müsste ja jeder genau Bescheid wissen, um verantwortlich abstimmen zu können. Reporter der ARD hatten indes vorher Abgeordnete aller Fraktionen und Ausschüsse befragt, wieviel Geld für Deutschland auf dem Spiel stehe. Nach fünf befragten Abgeordneten wusste schließlich einer die exakte Zahl: 211 Milliarden.[5]

Im Juli 2012 stimmte in einer Sondersitzung der Bundestag einem weiteren Paket von 100 Milliarden aus dem ESFS für die „Rettung“ der spanischen Banken zu (deutscher Anteil 29 %). Dazu sagte zuvor im ARD-Morgenmagazin der FDP-Finanzexperte Jürgen Koppelin auf die Frage, ob er glaube, dass die meisten Abgeordneten richtig verstehen, was da in diesen vielen Seiten mit Fachbegriffen bestückt steht:

„Da sage ich ein klares Nein. Wir alle,… wir haben es nicht in der Schule gelernt oder im Studium gehabt. Ich sehe den einen und anderen Kollegen, die da alle sehr klug sagen, man muss dafür sein, man muss dagegen sein. Wenn wir alle so klug wären, säßen wir längst im Vorstand einer großen Bank und nicht im Deutschen Bundestag.“[6]

Für den Antrag votierten 473 Abgeordneten, bei 97 Gegenstimmen und 13 Enthaltungen.[7]

Überforderung

Es geht hier nicht um die Bequemlichkeit und Faulheit einzelner Abgeordneter, sich mit den Dingen gründlich zu befassen. Die gibt es natürlich. Es geht darum, dass sowohl die Fülle als auch die fachliche Komplexität des zu Beschließenden es unmöglich machen, dass sich jeder in der gebotenen Zeit fachkundig machen kann. Hinzu kommt, dass die Beschlussvorlagen den Abgeordneten oft erst kurz vor dem Abstimmungstermin zugeschickt werden. Der langjährige CDU-Abgeordnete Wolfgang  Bosbach sagte dazu:

„Also es ist ein klassischer Fall objektiver Unmöglichkeit, alles zu lesen und dann auch noch gedanklich zu durchdringen, was man als Abgeordneter an Vorlagen, an Ausschuss-Drucksachen bekommt. Und deswegen muss man sich ja gerade in vielen Fällen auf diejenigen verlassen, die die Detailkenntnis haben müssen, weil es deren Thematik ist.“

Und der erfahrene Grünen-Abgeordnete Hans-Christian ergänzte:
„Zumal es ja häufig auch nicht alles zu verstehen ist. Also ich gebe ohne weiteres zu – ich bin selber Jurist – aber das sind in der Regel juristische Texte, und sich da durchzuquälen … . Also wir haben bei der Gesundheitsreform, auch bei anderen, auch bei den europäischen Rettungsschirmen, manchmal paar Tage vorher oder manchmal am Abend vorher so einen Haufen Papier bekommen. Und das wäre überhaupt nicht möglich, auch das nur zur Kenntnis zu nehmen, geschweige das zu verstehen, nein, nein. Das geht nicht. Es ist in der Tat so, man muss sich konzentrieren, und das bedeutet dann, wenn das wichtige Themen sind, die nicht in die eigene Fachkompetenz fallen, dass man natürlich auch Nachtschichten machen muss. So ist das. Die Bürgerinnen und Bürger sehen das alles nicht, die sehen uns dann nur vielleicht am nächsten Tag im Plenum sitzen und vielleicht irgendwann die Hand heben oder mal klatschen. Aber das setzt unendlich viel Arbeit voraus. Aber völlig richtig: Wenn ich mal abschätze, wieviel von den Gesetzen ich jetzt weiß, die ich mit verabschiedet oder wesentlich gestemmt (?) habe, dann ist das vielleicht ein Fünftel oder ein Zehntel höchstens, dass ich da durchblicke.“[8]

Ein täuschendes Schauspiel

Der Bundestag entscheidet über so viele Fragen, die spezifische Fachkenntnisse voraussetzen, dass sich die Abgeordneten auf ein oder zwei Fachgebiete konzentrieren, in denen sie vorgebildet sind oder sich einarbeiten. Das sind dann die Experten, die sich auch in entsprechenden Ausschüssen zusammenfinden und die, wie W. Bosbach formulierte, „die Detailkenntnis haben müssen“. Bei Gesetzesvorhaben geben sie für die anderen ihre Stellungnahme ab, auf die sich diese dann verlassen und entsprechend abstimmen, ohne den Inhalt selbst durchschaut zu haben; was ja bedeutet, dass sie, wie das Volk sagt, zum „Stimmvieh“ werden. Das ist nicht nur ein Vorgang der Entdemokratisierung, sondern der Entmenschlichung, der moralischen Deformation auch der Abgeordneten selbst, wenn sie sich gegen den Druck der blinden Abstimmung nicht zur Wehr setzen.

Innerhalb der Elite der Abgeordneten gibt es also noch mal eine wechselnde kleine Elite von Experten, die letztlich die Entscheidungen vorgeben und denen die anderen mehr oder weniger mechanisch folgen. Die Abstimmung des Gesamtparlaments ist ein täuschendes Schauspiel für die naiven Wähler, denen etwas vorgespielt wird. Demokratie beruht auf der Selbstbestimmung des Einzelnen, die nur aus eigener Erkenntnis möglich ist und verantwortet werden kann. Sie gibt dem „Hohen Haus“ ihre Würde. Hier geben aber die meisten immer wieder ihre Freiheit und Würde auf, um in blindem Vertrauen den Vorgaben anderer zu folgen. Demokratie als Farce.

Auch in den Ministerien, in denen die Gesetzentwürfe nach Vorentscheidung der Parteiexperten des Vorstandes der Regierungspartei in der Regel ausgearbeitet werden, haben die Beamten oft nicht genug Fachkenntnisse, so dass Berater und Experten von außen hinzugezogen werden, deren Vorschläge dann in die Formulierungen einfließen – ein einflussreiches Betätigungsfeld für Lobbyisten aus Denkfabriken, Finanz-Wirtschaft und internationalen Organisationen, ihre speziellen Interessen geltend zu machen.

So ging kürzlich die Meldung durch die Medien, die Bundesregierung lasse sich in mehr als 280 Kommissionen, Beiräten und Arbeitskreisen von mehr als 3.000 Experten regelmäßig beraten. „Die FDP-Abgeordnete Katharina Willkomm sagte der „Bild“:

„Es ist beeindruckend, endlich Schwarz auf Weiß zu sehen, welche Heerscharen an Verbänden und Lobbyisten, Unternehmen und Forschern die Regierung regelmäßig in ihre Arbeit einbezieht.” In den Regierungs-Gremien sitzen nach Angaben der Ministerien Tausende Vertreter von ADAC, aus der Pharma-Industrie oder aus großen Auto-Konzernen wie VW oder BMW. Allein das Gesundheitsministerium beschäftigt demnach 63 Experten-Gremien. Das Landwirtschaftsministerium komme auf 53 Kommissionen und Beiräte.“[9]

Will die Fäden ziehende Spitze der Regierungspartei in besonders wichtigen Gesetzesvorhaben auch ein abweichendes Abstimmungsverhalten der sich gerne mal der Fraktionsdisziplin entziehenden Querdenker verhindern, sorgt sie dafür, dass ihnen die Unterlagen erst knapp vor der Abstimmung zugeschickt werden, so dass es ihnen unmöglich ist, die Materie noch zu durchdringen.

Wenn man die Parlamentszusammensetzung auf die Experten der verschiedensten Lebensgebiete, über die Gesetze gemacht werden, reduzierte und die gedankenlosen Claqueure zu Hause ließe, würde die Herrschaft der Experten, die Diktatur einer neuen Aristokratie, unverschleiert offenbar werden.

Wider die Oligarchie einer politischen Kaste

Wenn es objektiv unmöglich ist, weder quantitativ alle Gesetzesvorlagen zu lesen, noch qualitativ alle zu verstehen, muss sich doch die entscheidende System-Frage stellen: Gehören Entscheidungen über Lebensgebiete, die detaillierte Kenntnisse von Fachleuten voraussetzen, in ein Parlament von Dilettanten? Unwissende schreiben den Wissenden vor, wie sie zu handeln haben. Entsprechend sind auch vielfach die Minister der verschiedenen Ressorts keine Fachleute. So fragte 1992 einmal die SPD-Abgeordnete Matthäus-Maier im Bundestag kritisch an die FDP gerichtet, die über Jahre den Wirtschaftsminister stellte: „Erst hatten wir einen Bangemann, dann hatten wir den Haussmann, jetzt haben wir den Möllemann; wann kriegen wir als Wirtschaftsminister denn endlich einmal einen Fachmann?“

Doch selbst wenn sich Parlament und Ministerien aus lauter exzellenten Fachleuten für die verschiedensten Lebensgebiete zusammensetzen würden, die die denkbar besten Vorschriften erließen, und die Minister alle Experten wären, bliebe das zentrale Problem der Macht bestehen, dass Fachleute in Parlament und Regierung den vor Ort tätigen Fachleuten vorschreiben, wie sie zu handeln haben. Es verstößt zentral gegen den Freiheits- und Selbstbestimmungs-Artikel 2 des Grundgesetzes, der nicht nur für die Freizeit gedacht ist.

Inhaltliche Regelungen des Wirtschafts- und des kulturellen (einschließlich Bildungs-) Lebens gehören in die Hand der dort fachkundig tätigen Menschen, die sich zu je eigenen Selbstverwaltungen zusammenschließen, in denen auf horizontaler Ebene koordinierende Vereinbarungen getroffen werden. Das staatliche Parlament hat allein die Aufgabe, das für die innere und äußere Sicherheit sorgende Recht zu setzen, für das jedermann urteilsfähig ist. Für die Lebensgebiete der Wirtschaft und Kultur hat der Gesetzgeber lediglich daraus folgende rechtliche Rahmenbedingungen zu beschließen, durch die die Grundrechte geschützt und gesichert werden. Damit würden diese Gebiete nicht sich selbst überlassen, sondern von staatlichem Recht eingefasst, das für Gerechtigkeit und Sicherheit des Einzelnen sorgt, so dass er z. B. vor Ausbeutung und Unterdrückung im Wirtschaftsleben geschützt ist.

Anders kann die in Wahrheit bestehende Oligarchie einer politischen Kaste nicht in eine wirkliche Demokratie verwandelt werden.

Repräsentative und auch direkte Demokratie als Abstimmungsmechanismus mündiger urteilsfähiger Bürger kann sich nur auf das reine Rechtsgebiet beziehen, in dem jeder aus seiner Lebenserfahrung urteilsfähig ist. Sowie die Demokratie darüber hinausgeht und sich auf inhaltliche Regelungen in Wirtschaft und Kultur erstreckt, werden die dort fachkundig Arbeitenden einer Bevormundung und Diktatur unterworfen, die ihr Grundrecht auf Freiheit und Selbstbestimmung unterdrückt. Das heißt, hier hebt sich die Demokratie in ihrem Grundanliegen selber auf.

Auf diesen grundlegenden Systemfehler hatte schon Anfang des 20. Jahrhunderts Rudolf Steiner hingewiesen und die entsprechende „Dreigliederung des sozialen Organismus“ gefordert. Zu  dieser Thematik sind hier schon einige Artikel erschienen.
(Quelle: GEOLITICO – Autor: Herbert Ludwig)

Zur Vertiefung:
GEOLITICO: „Die Mächtigen hinter der Politik
GEOLITICO: „Warum unsere Demokratie versagt

Anmerkungen
[1] ag.friedensforschung.de
[2] „Junge Freiheit“ vom 28.12.07
[3] G. Wisnewski in info.kopp-verlag 6.6.08
[4] Ohrenzeuge Autor H. Ludwig
[5] youtube.com 22.7.2017 ab min. 24:36
[6] https://www.youtube.com/watch?v=UIVERlucPC0 ab min. 2:10
[7] zeit.de 19.7.2012
[8] Anm. 4 ab min. 25:00
[9] news-und-nachrichten.de 11.2.2019; Genauer zu den Kosten: ikz-online.de 4.2.2019

Merkel-Regierung: Billionen Volksvermögen nach 13 Jahren Kanzlerschaft vollständig vernichtet! Bereits am 19.10.2016 hat Autor Uwe Melzer mit dem Presseartikel: „14 Gründe und mehr warum die Bundesrepublik Deutschland finanziell am Abgrund lebt!“ darauf hingewiesen, dass wir in Wirklichkeit gerade noch die Besten von den Schlechtesten sind. Völlig losgelöst von der Erde/Realität schwebt schwerelos das Raumschiff Berlin mit »Major Angela« in der Tiefe des Alls mit Ihrer Neujahrsansprache: „Wir bauen auf dem auf, was unsere Vorgänger uns überlassen haben, und gestalten in der Gegenwart für die, die nach uns kommen.“ Dazu unser Presseartikel vom 25.02.2018: „Ein Crash ist nicht mehr aufzuhalten!“ So oder so: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen. Politisch und wirtschaftlich. Politisch betrachtet hat kein anderer Kanzler Deutschland so gespalten. Z.B. mit der an Gesetz & Parlament vorbei betriebene Migrationspolitik. Hinzu kommt eine Isolation Deutschlands in der europäischen Staatengemeinschaft und eine verheerende volkswirtschaftliche Bilanz! …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Arm im reichen Deutschland! – Jeder Dritte Haushalt in Deutschland ist „ARM“ und hat keine Rücklagen! Wenn eine Autoreparatur notwendig ist oder irgendein Haushaltsgerät kaputt geht, dann dritt in jedem 3. Haushalt der Bundesrepublik Deutschland der Notstand ein. Eine Ipsos-Umfrage im Februar 2019 stellte fest, dass jeder dritte Privathaushalt in Deutschland über keine Ersparnisse / Rücklagen verfügt. 31 % könnten nichts sparen, weil am Monatsende einfach kein Geld mehr da ist. Es wird zu wenig verdient und die Mietkosten & Lebenshaltungskosten fressen das Monatseinkommen auf. Skandalös ist, dass Deutschland als Land des Sparweltmeisters, in einer Studie mit 13 europäischen Ländern über Ersparnisse in Haushalten am zweitschlechtesten nach Rumänien abschneidet. Und hier die klugen Aussagen deutscher Politiker zur Rentenpolitik. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

Mehr über den Autor lesen Sie im Buch/eBook mit dem Titel: „50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben“, erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

Rettung & Vision für Deutschland
E-Mail: rfd@rettung-fuer-deutschland.de
Internet: www.rettung-fuer-deutschland.de